Hilfe krankeStillmami was kann ich nehmen?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von knuffi123 09.09.06 - 19:32 Uhr

Hallo!
Mich hat es voll erwischt#heul ,habe Halsschmerzen und Husten und fühle mich zudem heute abend auch noch Schach - matt#gaehn.
Bin außerdem noch mit meinem 12 Wochen alten Krümelchen allein,der Papa kommt erst morgen abend wieder.
Kann ich irgendetwas einnehmen, was nicht in die Muttermilch übergeht?
Gruß Beate

Beitrag von nicoletta24 09.09.06 - 19:46 Uhr

Hallo,
oh das ist übel wenn man in der Stillzeit krank wird aber du kannst Paracetamol gegen Fieber und Schmerzen nehmen das ist erlaubt! Und gegen Halsweh darfst du auch manche Halslutschtabletten nehmen! Trinke bloss kein Pfefferminz oder Salbeitee das lässt die Milch zurückgehen! mach dir doch mal ne heisse Milch mit Honig! Zitrone mit Honig ist evt. zu sauer für dein kleines es bekommt das ja auch mit!
Gute Besserung,
Nicole

Beitrag von muemelkronster 09.09.06 - 20:16 Uhr

Ist ein bißchen ekelig, aber es hilft: Zwiebelsaft. Dazu eine Zwiebel schälen und klein schneiden, in ein verschließbares Gefäß geben, Zucker drauf (Zwiebelstückchen sind bedeckt), Deckel drauf und Saft ziehen lassen. Von dem Saft dann 1-2 EL pro Tag einnehmen.
Auf die Schnelle: Zwiebel klein schneiden, in ein Tuch geben und um den Hals legen.
Etwas was nicht ganz so geruchsintensiv ist: heiße Zitrone.
Vermeiden solltest Du unbedingt Pfefferminze (Menthol), Salbei und Salmiak!

Gute Besserung!

#herzlich muemel

Beitrag von siegfrieda 09.09.06 - 23:11 Uhr

Du darfst die Islamoos Lutschtabletten, Bepanthen Lutschtabletten und Meditonsin Tropfen nehmen. Bei vielen Mitteln steht zwar im Beipackzettel, dass sie nicht für die Stillzeit empfohlen werden, jedoch wird dies nur aus rechtlichen Gründen rein geschrieben. Wenns wirklich nicht gut ist, steht eindeutig drin, dass man es NICHT in der Stillzeit nehmen DARF. Wenn Du sichergehen willst, frag einfach bei Deinem FA nach.