Mit Papa alleine.... und er schreit!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von petzi 09.09.06 - 20:52 Uhr

Hallo Muttis!

Seit ein paar Tagen haben wir folgendes Problem - wenn ich meinen 3 1/2 Monate alten Sohn mit seinem Papi alleine lasse (wenn ich beispielsweise zur Rückbildung etc. fahre), spielen die beiden erst schön zusammen, der Kleine lacht lacht ihn an und dann dauert es meist nur ein paar Minuten, bis er anfängt zu schreien.... aber wie!!! Wirklich beruhigen kann nur ich ihn..... Das finde ich auch für den Papi gar nicht schön. Und ich glaube, er ist auch unglücklich darüber.

Kennt ihr sowas auch?? Ich hoffe ja, das vergeht bald wieder. Ich kann schließlich nicht IMMER da sein....

Danke und Grüße

Petzi + Kian

Beitrag von keisha06 09.09.06 - 20:57 Uhr

Hmm..ich bekomme mein 1. Kind zwar erst im Oktober aber kann es sein, dass dein Mann sich vielleicht nicht so intensiv mit eurem Sohn beschäftigt wie du? Bzw. versucht immer nur das gute raus zu picken und das wickeln und co. dir überlässt?
Es kommt immer drauf an wie die Beziehung zwischen den beiden ist. Die Erfahrungen habe ich zumindest gemacht bei meinen Verwandten.

Lg Keisha+lil'boy inside Et-32#schwitz

Beitrag von nebelung 09.09.06 - 21:01 Uhr

Hallo Petzi.

Das ist bei uns momentan auch noch so.
Mein Mann war in den ersten Wochen wenig zuhause, da bei uns auf dem Bau da grad eine akute Phase war. Bad timing von Estin ;-)
Ich denke, sie muessen sich erst besser kennenlernen. Die Flasche hat er allerdings gleich von meinem Mann genommen.

Alles Gute, nebelung & Estin

Beitrag von aprilmama2 09.09.06 - 21:06 Uhr

Hallo!
Hihi #freu- das kenne ich! Ich mache gerade einen Erste Hilfe Kurs für Kinder - und letzten Dienstag war es bei uns auch so. Ich fands witzig - mein Freund war richtig fertig, als ich nach Hause kam... #schock Klar, ist für unsere Kleine natürlich auch Stress pur gewesen, sie sollte schlafen, hat sich dann aber in Rage geschrien, und mein Freund hat versucht, alles mögliche mit ihr anzustellen - Kinderwagen-Tour (im Dunkeln), herumtragen, spielen usw.. Er selber war natürlich auch total nervös. Ich glaube, die Kleinen merken das, wenn man zu nervös wird und kriegen dann nur noch mehr Grund zu schreien. Nächsten Dienstag (mein nächster "freier" Abend) muss er nochmal ran. Ich habe ihm den Tip gegeben, sie ins Bett zu bringen und sie dann auch drin zu lassen. Vielleicht noch einmal herumtragen, aber keine Mätzchen mehr mit ihr machen - sie war einfach total übermüdet letzte Woche. Außerdem muss er sich angewöhnen, cool zu bleiben, wenn sie schreit, sie hat schließlich nichts.
Da müssen unsere Männer nun mal durch - vielleicht bringt ihr euren Sohn zusammen ins Bett die nächsten Tage, damit er sich mehr an Papa gewöhnt.
Und - Rückbildungskurse sind auch Therapie für die Mutter - einfach die Verantwortung auch mal abgeben und die anderen machen lassen. Ich weiß, ist schwer, aber "sterben" tut da keiner von.
Du schaffst das - und dein Freund auch. #liebdrueck

Liebe Grüße!
Andrea (mit Angelina *14.04.2006)

Beitrag von petzi 09.09.06 - 21:22 Uhr

Danke!
Die beiden waren ja schon öfter mal alleine, aber mein Freund hatte die letzten Wochen auch wirklich etwas wenig Zeit für Kian. Ab nächster Woche wird das besser und dann wird auch er intensiv mehr Zeit mit dem Kleinen verbringen. Ich hoffe, dann vergeht das.

Loslassen kann ich eigentlich schon recht gut, aber natürlich nur, wenn ich keine Angst haben brauche, dass zuhause wieder Alarm herrscht.

Naja, ich bin ganz guter Hoffnung :-)

Beitrag von aprilmama2 09.09.06 - 21:27 Uhr

Okayokay, ich habe auch immer noch ein mulmiges Gefühl und denke, wenn ich weg bin, auch andauernd an zuhause... Ist wohl so und bleibt auch wohl so... ;-)
Ciao!
Andrea

Beitrag von julia76 09.09.06 - 21:32 Uhr

Ja das Kenne ich. Unsere Tochter macht das Gleiche.. Ach wie ist der papa lieb, und lachen kann man auch toll mit IHm. WENN ich bei der MAMA auf dem Arm bin. Kaum gebe ich sie ihm, weil frau will ja auch mal duschen oder kurz einkaufen, gehts los. #schrei#schrei#schrei Und kaum ist sie bei mir, ruhe. Mit tuts ja manchmal leid, Mama göre sagt er dann. Naja ich bin den ganzen Tag mit der MAus zusammen, er kommt ja immer dann wenn sie schon fast ins bett geht. Ja Aber die Milch trinkt sie bei ihm auch. lach.. Naja der hat futter solange es läuft bleib ich da..
Wird auch mal anders. #schwitz#
lg julia und Seraphina die friedlich schlöft

Beitrag von tschude 09.09.06 - 22:18 Uhr



Hallo!

Bei uns wars das gleiche...das vergeht. Wir haben Gregor einfach ins Tragetuch gesetzt und die beiden sind dann stundenlang spazieren gegangen, so hats geklappt.

Kopf hoch, auch ihr findet einen Weg!

Glg, Judith