Wo und welche Kizi habt Ihr gekauft - teuer/billig-Marke/No-Name???

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von curlysue1 09.09.06 - 21:15 Uhr

Hallo,

dass bei uns alle Entscheidungen in Probleme ausarten#schwitz

Ich habe mich mal wieder in das teuerste Kinderzimmer verliebt#hicks nämlich PAIDI, aber meinem Mann ist es zu teuer

meine Gründe dafür :

-5 Jahre Nachkaufgarantie (und natürlich auf die Funktion)
-Qualität
-mir gefällt es einfach

seine Gründe dagegen :#bla

-der Preis
-unser Sohn wird nicht pflegeleicht damit umgehen
-in ein paar Jahren will er vielleicht was neues und das geht bei dem Preis nicht
- das Geschwisterchen soll ja dann die gleiche Qualität
bekommen sprich nochmal so hohe Anschaffungskosten

Eigentlich bin ich ja selbst hin und hergerissen sehe ja auch die Nachteile aber was soll ich machen meinen Kopf durchsetzen oder was anderes suchen?

Welche Kinderzimmer habt Ihr?

Danke schonmal für zahlreiche Antworten#blume

LG
Curly mit Max 21 Monate und Mia 19.ssw

Beitrag von stefa78 09.09.06 - 21:23 Uhr

Hallo,
unser Kinderzimmer besteht aus
Kinderbett in dem schon mein jüngster Bruder geschlafen hat
Wickelkommode die auch schon mein jüngster Bruder hatte
Schrank den ich in meinem Jugendzimmer hatte
Regal Ikea, hatte mein Mann schon in der Jungesellenbude
nochmal Schrank aus meinem Jugendzimmer

also bunt gewürfelt aber mir reicht völlig aus, mir ist es wichtiger daß mein Kind SPÄTER (wenn wir dann auch mal ein eigenese Haus haben) mal ein schönes Kinder/Jugendzimmer
bekommt.
LG Stefa+Max 18 Monate

Beitrag von sopi601 09.09.06 - 21:28 Uhr

Huhuu..
Ich find die Sachen von Paidi ja auch traumhaft ABER....:
Wenn man sichs leisten kann, bitteschön, aber mir wär das zu teuer, allein schon aus den Gründen, die auch dein MAnn vorweist!
Ich überlege auch ein Zimmer für meine Große zu kaufen, aber irgendwie gibt das eh nur so ne Übergangslösung. In 3 Jahre kommt sie in die Schule, so, dann braucht sie nen Schreibtisch. Kauf ich jetzt ein Jugendzimmer mit Schreibtisch, weiß ich nicht ob der bis zur Einschulung noch lebt. Abgesehen davon haben wir noch so Phasen vor uns, wo sie alles im Prinzessinen look haben wollen und 4 Monate später ist es plötzlich "Babyhaft".
Dann haben andere Kinder sowieso immer das coolere ZImmer...
Allein schon die Betten mit Rutsche....mit 2-3 Jahren will jedes Kind so ein Bett...24% fallen dann raus und brechen sich nen Arm und wollens dann nicht mehr, die restlichen 76% findens dann mit 5 wieder uncool und babymäßig
Ich tendiere eindeutig zur preisgünstigeren Variante, dann tuts auch später nicht so weh, wenn was anderes her soll.
Außerdem werde ich was "zeitloses" kaufen, z.B. in Buche, woman dann Einzelteile austauschen kann und trotzdem alles zueinander passt.
Meinen durch das X-Chromosom bedingten Kaufrausch lasse ich dann an Dekoartikeln aus ;-)
LG sopi mit Mylène und Joline

Beitrag von nanalein 09.09.06 - 21:29 Uhr

Unser KiZi besteht aus einem Wickeltisch auf dem ich schon gewickelt worden bin, zwei Kinderbetten von Herlag und sonst Ikea Möbeln. Wir haben nur darauf geachtet, dass es farblich zusammenpasst.

Beitrag von ostalblady 09.09.06 - 21:30 Uhr

Hallo,

ich kann Dir www.kidtini.de empfehlen. #pro

Super Qualität zum günstigen Preis. Einfach klasse.

LG Ostalblady + Laura 13 Monate

Beitrag von curlysue1 09.09.06 - 21:34 Uhr

Danke da gibt es echt schöne Kinderzimmer, aber ich brauche ein großes Kinderzimmer mit richtigem Bett für den Großen.

LG
Curly

Beitrag von zenaluca 09.09.06 - 21:32 Uhr

Hallo Curly!

Unser Kinderzimmer besteht aus:

- Dem Gitterbett meiner Brüder, das nächste Wochen durch das Kinderbett meines Mannes ersetzt wird
- dem alten Kinder-Kleiderschrank meines Mannes
- meinem alten Bücherregal
- einer Kommode meines Mannes

Nr. 2 bekommt wie Eliano einen neuen Wickeltisch von IKEA, den letzten haben wir in Italien weggeschmissen.

Sorry, aber wohl keine Argumente für ein teures, neues komplettes Kinderzimmer ... ;-)

LG Larissa (32ssw) + Eliano (15.09.04)

P.S.: Wir schlafen in einem selbstgebauten Bett, der Kleiderschrank ist von meinen Urgroßeltern usw. also alles gerecht verteilt ;-)

Beitrag von estragon 09.09.06 - 21:33 Uhr

Hallo curly,

wir sind da auch nicht so Marken- und qualitätsbewußt. Das Kinderbett haben wir geschenkt bekommen. Unser Großer war schon der 3. oder 4. Besitzer. Inzwischen schläft unser 2. Sohn darin. Ich glaube, es ist ein noname Bett, aber die nutzen sich bei den Kurzen ja nicht ab. Wickelkommode ist, glaube ich, vom Dänischen Bettenlager, auf jeden Fall was billiges und hält auch nach wie vor und die beiden Kleiderschränke sind ehemalige 50er Jahre Küchenschränke, diese schmalen, mit den Einschüben für Salz, Mehl etc. Davon hat jeder einen neu angemalt bekommen, neue Einlegeböden und jeweils eine Kleiderstange - die Bettwäsche ist in unserem Schrank(-provisorium) - reicht dicke.
Aber mal abgesehen von den ausgewürfelten Preisen mag ich diese fertigen Kinderzimmer auch nicht und würde sie schon deshalb nicht kaufen.

Also, viel Spaß beim shoppen und überreden :-)

Viele Grüeß, Grith

Beitrag von eisbaer.baby 09.09.06 - 21:39 Uhr

hallo!

wir sind wohl hier die einzigen, die ein teures kinderzimmer haben???!!!

unseres ist auch irgendein markenhersteller, den ich aber nicht mehr weiß!

wir haben schrank, bett und wickelkommode, regale haben wir uns erstmal geschenkt, weil wir im kizi noch das gästebett für unsere zahlreichen übernachtungsgäste stehen haben und die regale dann nicht mehr wirklich viel platz zum spielen lassen würden bzw. wir ständig umräumen müssten!

wir haben auch ein kleines vermögen bezahlt (ich meine zwischen 500 und 600 €) aber das war es uns wert!

wir haben aber darauf geachtet, dass keine bärlis oder sonstwas drauf sind - sowas kann man ja dann mit deko machen bei den möbeln mag ich es eher schlicht, so kann man das länger hernehmen, später was dazukaufen oder aufgrund der guten qualität auch ans geschwisterchen "vererben" und dem großen zwerg ein neues zimmer kaufen!

mein mann war bereits beim aufbau sehr von der qualität begeistert - er haßt pressspan-schränke, wo man drei versuche braucht, bis ein einlegeboden gscheit hält!

also ich bin eher für die teurere variante, wenn's der geldbeutel hergibt!!

lg bianca

Beitrag von nakema 09.09.06 - 21:46 Uhr

Hallo,
wir wollen unserer Tochter auch nächstes Jahr ein Paidi-Spielbett kaufen.
Wir wollen mal schauen ob wir nicht was im 2. Wahl-Lager finden.
Da du auch aus 9xxxx kommst wäre das vielleicht auch was für euch.
Hier der Link
http://www.factory-outlet-center.biz/fabrikverkauf/OutID/885/
LG Kerstin mit Nadja (22 Mt.)

Beitrag von kiki290976 09.09.06 - 21:51 Uhr

Hi Curly,

als Kinderzimmer würde ich auch nicht so was Teures nehmen - später als Jugendzimmer schon eher.

Paidi ist wunderschön, da stimme ich Dir zu. Auch die Qualtiät ist 1a - keine Frage. Aber mal ehrlich, lohnt sich das Geld WIRKLICH für sagen wir mal 3-4 Jahre? Und wenn es 5 oder 6 Jahre sind, aber dann guckt man doch automatisch eher mal nach einem Jugendzimmer.

Würde KEIN Paidi-Zimmer kaufen.

Unser Kinderzimmer ist von einem Lagerverkauf (Babybellmann in Hilden, wird Dir vermutlich nichts sagen), ist gute Qualität und gefällt mir total (Fronten sind aus Buche-Massiv, hält also auch gut was aus). Eine bestimmte Makre? Glaub ich nicht, wenn ja,
weiß ich sie nicht.

Würde also eher nach einer günstigeren Variante schauen.

Viele Grüße

Kerstin mit Mika (2 3/4) und Colin (fast 17 Mo)

Beitrag von sajora 09.09.06 - 21:56 Uhr

Hallo Curly,

Jonas sein Kinderzimmer besteht aus einem Bett, dass ich bei ebay gekauft habe, einer alten Kommode von uns und einem Kleiderschrank und einer Wickelkommode von Ikea. Ach ja Tisch und Stühle hab ich von meiner Schwester vererbt bekommen. Wenn er jetzt dann demnächst ein großes Bett bekommt, dann wird das sicherlich auch von Ikea sein, so wie 90 % all unserer Möbel.

Ich kauf lieber öfter mal was Neues und daher eher günstiges als einmal was teures für die Ewigkeit, das mir oder Jonas dann schon bald nicht mehr gefällt.

Liebe Grüße
Sandy + Jonas (07.09.04)

Beitrag von triene_82 09.09.06 - 22:15 Uhr

Hallo Curly,

leider muss ich deinem Mann recht geben!!! PAIDI ist zwar sicher eine super Qualität, aber für Babys lohnt sich die Anschaffung einfach nicht! Mit 5 oder 6 ist ein Babyzimmer voll uncool und dann nochmal zum selben Preis ein neues? Ein paar Jahre später muss es dann ein Jugendzimmer sein, wieder so teuer? Klar, kann man machen, wenn man das Geld über hat, aber es ist sicher nicht lebensnotwendig!!!

Wir haben "damals" bei Möbel Finke ein Eröffnungsangebot gekauft (die hatten in der Nähe eine neue Filiale eröffnet). Das komplette Zimmer mit Wickelkommode, Gitterbett und 2-türigem Kleiderschrank hat 222,- € gekostet. Matratze mussten wir extra kaufen, da haben wir allerdings nicht gespart :-p. Außerdem stehen/ hängen im hiesigen KiZi noch ein abgelegtes Bücherregal von meinem Bruder und 2 Ikea Regale und ein Schwingsessel von ebay. Auf dem Boden liegt ein abgelegter Ikea-Teppich von meinem Bruder. Hätte es das Eröffnungsangebot nicht gegeben, hätte ich die Möbel sicher einzeln irgendwo gebraucht zusammengekauft (ebay, Flohmarkt, Kleinanzeigen etc.).

Liebe Grüße

Kathrin + Kevin *20.06.05 (der meißt eh nur zum schlafen in seinem Zimmer ist)

Beitrag von hope_elmo 09.09.06 - 22:18 Uhr

Hy Curly,

also ich rate Dir, das Zimmer zu kaufen. Die Qualität ist sehr gut und darauf sollte man schon auch achten.

Wir haben ein HABA-Zimmer - kannst ja auch mal kucken. Sind superklasse - auch dann später Jugendzimmer - und von der Qualität und Funktionalität perfekt.

Liebe Grüsse
Sabine mit #stern Janis Céline

Beitrag von gisele 09.09.06 - 22:31 Uhr

hallo.
wir haben das komplette weisse kinderzimmer von ikea.
und sind so zufrieden#freu
ich finde es richtig süss,total mädchenhaft(besonders weil gisele alles andere dazu in rosa hat;-)).
das nächste kinderzimmer wird wieder dort gekauft,entweder das braune,das finde ich auch hübsch oder wenn das nächste baby wieder ein mädchen wird wieder in weiß,damit es keine streit gibt;-)
ich mag so gerne "jacadi",da gibt es auch eine weiße serie,aber so teuer.....
ich glaube für das zimmer von gisele haben wir um die 400 euro ausgegeben(bett,wickelkommode,schrank,regal).
lieben gruss,nadine

Beitrag von mei_ling 10.09.06 - 01:54 Uhr

Wir gehoeren da wohl zu den wenigen, die ein teures Kinderzimmer haben. Was kostet denn ein Zimmer von PAIDI???

Wir haben fuer unsere Prinzessin ein Zimmer von Geuther. Das besteht aus Wickeltisch (den man spaeter zum normalen Schrank umbauen kann), einem Gitterbettchen (das man zum Kinderbett umbauen kann) und einem grossen Schrank. Inklusive Matratze haben wir damals glaube ich so fast 1000 Euro bezahlt.

Ja es ist sehr teuer, aber auch wunderschoen. Das finanzielle ist bei uns gluecklicherweise kein Thema, daher habe ich es nicht eingesehen da bei unserer Kleinen zu sparen. Muss aber dazu sagen, dass ich auch bei IKEA gekauft haette (die haben z.Zt. sehr suesse weisse Babymoebel). Die gab es leider im Jahr 2005 noch nicht bei uns im Ausland. Bei mir ging es hauptsaechlich ums Aussehen und nicht um den Preis.

LG, Meichen + Pueppi (17 Monate) #blume

Beitrag von bibabutzefrau 10.09.06 - 10:42 Uhr

Wir haben auch kein Markenzimmer-warum auch?
Ida hat ein sehr gutes Bett bekommen das fast 300 Euro gekostet hat-umbaubar zum Kinder/Jugendbett.
Der Rest ist bunt gewürfelt.
Ein Wickeltisch von Ikea,ein Kleiderschrank von der Mama,ein schönes rotes Sofa zum kuscheln.

Den Rest habe ich mit Deko hinbekommen,ich finde es sieht toll aus (wurde mir auch schon von einigen Seiten bestätigzt da Eigenlob ja stinkt)

Wenn Ida größer ist bekommt sie lieber ein gescheites Jugendzimmer davonb hat sie länger was!

Im Augenblick werde alle Möbel eh nur mit Kuli traktiert#augen

Gruß Tina

Beitrag von sunflower.1976 10.09.06 - 12:52 Uhr

Hallo!

Wir haben Möbel aus einem Baby-Fachgeschäft. Aber welche Marke - keine Ahnung. Für uns war nur wichtig, dass es schön aussieht, praktisch ist und auch nicht zu viel Geld kostet. Paidi wäre mir für die paar Jahre, die die Möbel genutzt werden, zu teuer. Den Kleiderschrank haben wir von einer Freundin gebraucht gekauft. Den Kindern ist die Optik der Möbel erstmal egal. Auch mit billigen Möbeln kann man das Zimmer richtig schön gestalten und v.a. billiger wieder dem Geschmack und den Bedürfnissen des Kindes anpassen.

LG Silvia

Beitrag von zumseline73 10.09.06 - 13:45 Uhr

Hey Du,

ich find zwar das Paidi einen recht ordentlichen Preis hat aber die Qualität ist super.
Wir haben unserem Schatz auch ein solches KIZI gekauft. Es ist nicht kitschig so das er es locker bis zur Schule nutzen kann (Bett muss natürlich evtl. ausgetauscht werden).
Die Schubladen und Türen gehen aufgrund einer eingebauten Sperre so langsam zu, dass er sich nicht die Fingerchen klemmen kann.

Und es ist soo schön, die Holzqualität ist einfach irre.

Als die Handwerker das Zimmer aufgebaut haben, waren sie ganz begeistert und sagten endlich mal was ordentliches, stabiles. Ihnen würden die Haare zu Berge stehen bei dem was sie manchmal aufbauen müssten, da würden sie kein Kind rein- oder drauflegen.

Falls Du ein Bild davon sehen möchtest oder wissen willst was es gekostet hat meld Dich über meine VK.

LG
Chris und #huepfMarvin *20.12.2005

Beitrag von nisivogel2604 10.09.06 - 14:11 Uhr

hallo,

wir haben auch ein Paidi Kinderzimmer

Gründe:
-es gefiel uns
- es ist qualitativ hochwertig und stabil (ein kin dmuss sich ohne Gefahr an den Möbeln hochziehen können)
-das Geschwisterchen wird dieses Kizi übernehmen und Charlotte bekommt dann was für "Große"
-Wenn ein Teil kaputt geht, oder bei der Lieferung was fehlt, dann bekommt man die Teile selbstverständlich ersetzt und muss sich nicht die Hakken abrennen
-Beim Bett sind die Seitenteile abnehmbar und der Wickeltisch kann zur Kommode gemacht werden (es ist also nicht nur Babyzimmer)
-Paidi achtet darauf, das die Möbel keine schädlichen ausdünstungen haben

LG Denise

Beitrag von puntomaus_21 10.09.06 - 15:02 Uhr

Hallo wir haben auch nur ein ganz billiges Kinderzimmer.

Farbe der Möbel gleich aber nicht gleiche Firma.Auser Bett und Wickeltisch.(denn wir aber auch erst viele Monate nach der Geburt gekauft haben)
Aber das ist mehr nur zufall gewessen weil ich bei meiner Mutti auch gerne das selbe Bett (Himmel, Nestchen und Bettwäsche)haben wollte wie wir es auch zu hause haben,da er im Reisebett nicht wirklich schlafen kann und will.:-(Und seine gewohnte umgebung braucht zu mindest was das Bett angeht.;-)

Und ich bei Ebay von der Firma Roba eine Kombie Wickeltich und Bett für 199,00 € Neu gekauft hatte.

So hatte ich meinen gewünschten Wickeltisch und meine Mutti das passende Bett.

Einen Schrank habe ich von Roller für 70,00€ und denn habe ich wie auch der rest des Zimmers mit Winnie Pooh dekoriert!#freu
In den Schrank haben wir einfach noch paar einlegeböden rein gemacht und schon war es fertig.;-)

#ahaKann dir gerne ein Foto zukommen lassen#aha
Must dich nur Privat melden!!!!