Töpfchen sobald sitzen kann???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von s3f 09.09.06 - 21:29 Uhr

Hallo,
hab mich noch nicht mit dem Thema Töpfchen befasst da ich dachte das hat noch laaaaange Zeit#gruebel
Jetzt haben meine Mam und meine Schwägerin #augenerzählt das man das Baby sobald es sitzen kann aufs Töfchen setzen soll.
Nur so zum gewöhnen und wenn zufällig was reinplumpst auch gut.

Baby sitzt ja dann so ca. ab 7. oder 8. Monat. Ist das nicht zu früh fürs Töpfchen.#kratz

Bin jetzt total ratlos, dachte ich hätte noch etwas Zeit:-p

Stef +Tom 18.04.06#baby

Beitrag von maren04 09.09.06 - 21:36 Uhr

Sorry, aber das ist total veraltet. Tu das deinem Kind nicht an...und dir auch nicht! Von vielen wird erzählt "also MEIN Kind war ja mit einem Jahr trocken" Aber auch nur, weil sie unter Stress für alle Beteiligten dauernd "getopft" wurden. Außerdem haben diese Kind später oft wieder in die Hose gemacht.
Laß deinem Tom Zeit. Mit Mitte zwei, anfang drei wird er wahrscheinlich von ganz allein damit anfangen. Je ungezwungener du damit umgehst umso besser!

Alles Gute für euch
Tina mit Maren (7, war mit gut 3 Jahren trocken und hat nie auf dem Topf gesessen) und Jan ( 11Monate, wird wohl auch nie auf einem Topf sitzen)

Beitrag von tonip34 09.09.06 - 21:38 Uhr

HI, das habe ich noch nie gehoert...vielleicht frueher. Physiologisch koennen Kinder erst das Wasserlassen kontollieren wenn Sie laufen koennen, hat was mit der Muskulatur und Beckenboden zutun.

Lg Toni

Beitrag von almut 09.09.06 - 21:42 Uhr

Hallo,

alsooooooo, jetzt ist es noch viiiiiiel zu früh mit dem Töpfchen anzufangen#schock Erst im dritten Lebensjahr möchte das Kind selbstständig werden. Es lernt, seinen Körper zu kontrollieren. Kinder in jüngerem Alter sind sehr damit beschäftigt, krabbeln, laufen, sprechen zu lernen. Gleichzeitig zu erwarten, dass es lernt, auf die Toilette zu gehen, ist zu viel verlangt. #augen

Das willentliche Beherrschen der Blasen- und Aftermuskulatur ist vor dem Alter von zwei Jahren nicht möglich. Ist das Kind schon früher sauber, beruht dies eher auf Dressur. Das Kind entleert sich nicht auf eigenen Wunsch hin, sondern auf den Wunsch der Eltern. #gruebel

Zu frühe Sauberkeitserziehung kann später zu massiven Problemen und Rückfällen führen#schock. Das Kind braucht die nötige Reife. Dieser Prozess darf nicht abgekürzt werden, er kann aber unterstützt werden.

Die Fähigkeit, die Darm- und Blasenmuskulatur zu beherrschen, kann ein Kind in der Regel frühestens mit 26 Monaten entwickeln. Es kann ein bisschen sprechen. Es kann sich schon an- und ausziehen. Es kann sich auf den Topf oder Toilettenaufsatz setzen. #bla

Das Kind muss jetzt lernen, einen Vorgang, der zunächst unwillkürlich abläuft, willentlich zu steuern.

Der Sommer ist eine gute Jahreszeit, um mit der Sauberkeitserziehung zu beginnen. Bewegt sich das Kind ohne Windeln, spürt es, wenn etwas danebengeht.;-)

Zweijährige Kinder interessieren sich sehr für ihre Umwelt. Ihnen fällt natürlich auf, wenn Erwachsene auf die Toilette gehen. Ein natürlicher Umgang mit dem Thema erleichtert es dem Kind, selbst ein unverkrampftes Verhältnis zu seinen Ausscheidungen zu entwickeln. #hicks

Nimm dein Kind mit auf die Toilette, wenn es das möchten. Es lernt am besten mit einem Vorbild. So sind ältere Geschwister oder Kinder im Kindergarten die idealen Begleiter auf dem Weg zur Sauberkeit.

Beginne mit dem Toilettentraining, wenn dein Kind Interesse an dem Thema zeigt. Biete zu dem Zeitpunkt das Töpfchen an, zu dem das Kind gewöhnlich Stuhlgang hat. Es hat eventuell bereits beim Erwachsenen gesehen, was auf der Toilette gemacht wird. Erklären, dass es einen Zusammenhang zwischen dem Druckgefühl in Blase oder Darm mit dem Loslassen der Muskulatur gibt.

Hilfreich ist einfache Kleidung, die das Kind selbst an- und ausziehen kann.

Es soll sich auf dem Topf oder der Toilette wohl und sicher fühlen. Einem wackeligen Toilettenaufsatz, auf den das Kind schwer klettern kann, ist selbstverständlich ein Topf vorzuziehen.

Lobe dein Kind, wenn etwas im Topf landet. Freu dich gemeinsam über einen großen Fortschritt in Richtung Selbstständigkeit. Aber mach keine Riesensache daraus. Ebenso wie Laufen lernen oder Sprechen lernen ist ein großer Schritt getan – für dein Kind selbst.

Frag nicht ständig, ob es zur Toilette muss. Erinnern es, bevor du aus dem Haus gehst. Die meisten Kinder merken von selbst, wenn etwas drückt und machen von sich aus aufmerksam. #aha

#blume
Bianca

Beitrag von s3f 09.09.06 - 21:48 Uhr

Danke bin jetzt echt erleichtert#hicks

Will meinen Mäuseschatz ja zu nix zwingen#schock

Beitrag von geisternella 09.09.06 - 22:02 Uhr

mit 2 jahre kannst du das Töpfchen gehen trainieren.lg.peggy

Beitrag von ayshe 09.09.06 - 22:14 Uhr

ich habe echt herzhaft gelacht!!!!


babys auf töpfen, naja, wenn du das jahrelang machen willst,
reine zeitverschwendung, nutz die doch besser ;-)
mehr will ich nicht sagen.



meine tochter ging so mit ca. 26 monaten einfach selber auf den topf und war in ca. 3 wochen tagsüber trocken.

es hat ihr sogar spaß gemacht ;-)


ich würde so ca. 1,5 jahre warten :-)

Beitrag von jenny811 09.09.06 - 22:45 Uhr

Hallo Stef,

also meine kleine Lorine geht seid Mai aufs Töpfchen, eigentlich sollten wir das nur tun, weil sie probleme mit dem großen geschäft hatte und gleich beim ersten versuch hat es geklappt, sie hat ins Töpfen gemacht und seid her geht sie immer, anfangs immer mal alle paar stunden und mittlerweile hab ich das mit den zeiten raus, wenn ich ihr abends eine trockene windel ran mache ist sie früh noch trocken und gleich nach dem aufstehen, gehts aufs töpfchen und das ist dann sogar fast voll. Und weil es immer Leute gibt die meinen es schadet dem Kind, das ist nicht so, ich habe mit meinem Kinderarzt gesprochen. Es ist besser, wenn sie jetzt schon merken wo es hin soll... Natürlich soll man das Kind noch nicht bestraffen wenn es mal in die hose geht.

Linchen sitzt sogar gern auf ihrem Topf, manchmal spielt sie dort.

LG Jenny + Lorine Joann *16.10.2005

Beitrag von ximaer 10.09.06 - 08:23 Uhr

Oh Himmel - nee, lass mal Dein Kind in dem Alter mit Dingen wie Töpfchen und co in Ruhe. In der Zeit hat es andere Sachen zu tun.

Grüße
Suse