ständig Streit wegen dem Hund

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von amylou 09.09.06 - 21:33 Uhr

Hallo, muß mich bei euch ausheulen. Habe dauernt stress mit meinem Mann wegen unserer Hündin.Er ist nach 3 J. an dem Punkt, wo er sagt, daß es ihm reicht und sie weg soll. O.K. sie ist ne echte Nervensäge, schnappt nach den Kindern(hat sie aber noch nie erwischt, schnappt nur nach vorn), geht auf Jagdt, wobei sie schon unter dem Traktor gelandet ist(Gott sei Dank nichts passiert), zerrt wie wild an der Leine, schüchtert unsere 2 Hündin ein...Die Hundeschule hat mir nahegelegt mich vom ihr zu trennen. Doch ich kann das nicht, sie hängt so sehr an mir und ich lieb sie einfach, deswegen die Streitereinen.Hab sie vor 2 J. kastrieren lassen in der Hoffnung sie würde ruhiger:nix.
Weiß nicht mehr weiter, was würdet ihr tun?
Danke

Beitrag von dore1977 09.09.06 - 21:59 Uhr

Hallo,

welcher Deienr Hunde ist es den der sich nicht benehmen kann?
Grob gesagt würd ich sagen ihr habt ein dominanz Problem. Ich würde meinen Hunden niemals erlauben nach meiner Tochter zu schnappen, wen auch nur nach vorn, wie Du schreibst.

Das Dein Mann keine Lust mehr auf den Hund hat kann ich sogar verstehen, erlichgesagt würde ich da auch ganz schön an meine Grenzen kommen.

Ich würde den Hund warscheilich nicht abgeben weil ich nicht aufgebe.
Das wäre mich sowas wie Verrat an dem Tier. Schließlich habe ich die Verantwortung übernommen und dann das Tier abgeben weil ICH versagt habe? Nein das würde ich nicht machen.

Wieso hat die Hundeschule Dir den geraten Dich von dem Hund zu trennen?
Ein bisschen mehr Infos wären schon schön.

liebe Grüße dore, die auch einen Chihuahua hat.

Beitrag von litalia 09.09.06 - 22:04 Uhr

hallo

schwierige situation.
wenn die hündinn wirklich so schlimm ist kann ich deinen partner verstehen allerdings gehört der hund ja zu EURER familie und IHR solltet beide nach einer lösung suchen.
einfach ein tier abschieben damit ist es ja auch nicht getan.

ihr solltet euch beide einig sein und hilfe zu rate ziehen.

sucht euch eine GUTE hundeschule ...schau mal im internet .. hab schon viel gesehen wo ein "hundetrainer" nach hause kommt und bei der erziehung hilft.
möglichkeiten gibt es im jeden fall.

natürlich kostet das ganze auch etwas geld aber entweder der hund ist euch wichtig und ihr wollt Glücklich mit ihm zusammen leben oder nicht.

mit etwas erziehung kann man schon viel erreichen.
wenn ein hund vor den kindern schnappt sollten schon die alarmglocken klingeln, da MUSS was geändert werden.

wünsche euch viel glück mit dem wauzi

Beitrag von maryalex 09.09.06 - 22:41 Uhr

Was is das denn bitte für ne Hundeschule, die einem rät, nen Hund wegzugeben??? Abgesehen davon, ich halte sowieso nichts von dieser "militärischen" Gemeinschaftserziehung aufm Platz. Ich hab ne private Trainerin für meinen Hund. Jetz sagst du bestimmt, dass du keinen Geldsch.... hast, aber den hab ich auch nicht. Ich bezahle für 60 Minuten bei der Frau 12 Euro. Ich weiß, das ist seeeehr günstig und es gibt auch welche, die 50 Euro oder mehr haben möchten. Aber wenn es für meinen Hund dementsprechend effektiv ist, würde ich selbst das machen, denn du brauchst das ja nicht für ewig, sondern sagen wir mal für knapp 3 Monate. Ich denke die Zeit genügt in etwa, um euer Problem in den Griff zu bekommen. Wenn du möchtest, kann ich dir gerne per eMail ein paar Tipps bezüglich Leinenführigkeit und Rangordnung innerhalb der Familie geben. Frag einfach;o)
Liebe Grüße
Mary

Beitrag von terrortoertchen 10.09.06 - 00:15 Uhr

hallo!

sehe das ähnlich wie meine vorrednerin! ich denke, der hund hat ein dominanz-problem!

jagdverhalten und leinenführigkeit kann man lernen, in einer guten hundeschule!!

und schnappen nach kindern (egal von wem) würde ich auch mal gar nicht tolerieren, irgendwann ist da mal haut zwischen...

such dir am besten professionelle hilfe, dann kehrt auch der familienfrieden zurück, das ist doch kein zustand??!


lg und toi toi toi

TT mit #baby inside und 2 #hund