hilfe trinkt nur noch fenchel apfelsaft aber keine milch

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von monschi82 09.09.06 - 21:48 Uhr

mein kleiner will seit ein paar tagen seine milch aus der flache nicht mehr haben
nach vier stunden probiere ich nun ständig ihm so viel wie möglich von der milch zu geben.meistens geht das nicht ohne geschrei ab und am ende kann ich froh sein wenn es mal 120ml werden.
seinen saft bzw tee trinkt er ohne zu murren und flaschenweise.
was könnte ich denn nun tun?
14 wochen alt danke für eure antworten

Beitrag von kristallengel 10.09.06 - 06:34 Uhr

Morgen , ich denke dein kleiner findent den Fenchel-Apfelsa<ft süßer als die Milch und will deshalb nur den saft trinken. Ich will ja nix unterstellen aber vielleicht hast du ja zu früh angefangen mit dem Apfelsaft. Trinkt er denn auch Fencheltee oder anderen tee Pur ? Mein Sohn macht mri auch das Problem mit dem Milchtrinken. Jetzt soll ich Ihm vor der Flasche einige Löffelchen birne geben und dann flasche. Zwischendurch bekommt er nur tee. Wenn er mir mal aus einer Flasche nur 50 ml trinkt ( was für Ihn viel zu wenig ist mit 4,5 Monaten ) dann biete ich ihm auch keine Milch mehr an. Er ist dann zwar nach einer stunde schon am mecker und will wieder was , aber die Kia sagt ich soll Ihm dann nur tee geben. Was ich jetzt auch machen . Und sieheda er trinkt dann nach 3-4 Stunden auch mal 100 ml Milch vorüber ich froh bin.Rede am besten auch mit deinem Kia was Du tun sollst ? Vieleicht ist dein Kleiner ja auch am wachsen und hat daraufhin ned so viel Hunger ? ! Das kann ja auch sein , oder ? Gib auf jeden Fall nicht auf es wird bestimmt wieder besser. Was für eine Flaschennahrung gibst du ? Vielleicht schmeckt Ihn die ja auch nicht mehr ! Ich gebe Manuel die beba1. Hoffe ich konnte dir einbissel rat geben. Ich kenne das Gefühl wenn man verzweifelt ist und ned weiter weiß. HAbe mit meinem sohn auch oft probleme wegen der Ernährung. HErzliche Sonntagsgrüße sendet Dir aus dem Schwarzwald Christina ;-)

Beitrag von th.mm. 10.09.06 - 09:31 Uhr

Hallo,
war vermutlich wirklich ein bisschen früh mit Fenchel-Apfelsaft anzufangen. Ich kenne das Problem nur umgekehrt, aber vielleicht hilft dies dir auch.

Ich würde in den Tee die Milch tun, und bei jeder Flasche den Anteil an Tee reduzieren. Außerdem würde ich wenn es Tee pur gibt, den nur dünn machen, so daß ihm der Geschmack von Milch dann doch lieber ist als dieses wässrige etwas an Tee.

Bei uns war es umgekehrt. Wir haben reduziert bis am Schluss nur noch ein Löffel Milch in 200ml Tee war.

Hoffe konnte Dir helfen

Liebe Grüße :-D

Martina+Pascal(20.09.04)+Nadine(09.03.06)