U5

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mysrivig 09.09.06 - 23:22 Uhr

Hallo Leute,

hab da mal ne Frage. War am Donnerstag, 07.09, mit meiner Kleinen bei der U 5. War gar nicht toll muss ich sagen.

Also, bei der Geburt wog unsere Kleine 3230 g, war 50 cm groß und hatte einen Kopfumfang von 34 cm.

Vorgestern also, bei der U5, wog sie 8350 g, war 65 cm groß und hatte einen Kopfumfang von 42,5 cm.

Fazit der Ärztin: mein Baby ist zu klein, zu schwer und der Kopfumfang ist zu klein!

Also wir weichen von dieser "Normkurve" im Kinderuntersuchungsheft ab!!!

Unsere Kleine ist ansonsten vollkommen gesund und normal entwickelt. Sie macht alles was Babys in diesem Alter können sollten (kann man ja eh nicht verallgemeinern).

Trotzdem hat mich diese Kinderärztin jetzt zum Augenarzt geschickt, weil der Kopfumfang zu klein ist.
Auf dem Überweisungsschein steht: "Bitte Augenhintergrundbeurteilung, z. A. Retinitis, Verkalkung bei beg. Mikrozephalie"

Ich habe jetzt nochmal bei dieser Ärztin angerufen und gefragt, ob diese Untersuchung unbedingt sein muss. Meine Kleine bekommt Tropfen in die Augen, die die Pupille starr machen und sie sieht dann zwei Tage nur verschwommen!
Sie weiß doch gar nicht was abgeht und wenn sie nur verschwommen sieht............. die kriegt doch einen Schock, kann ihr ja nix erklären, sie ist jetzt gerade mal 6 Monate alt.

Aber die Ärztin meint, dass es besser wäre die Sache abklären zu lassen.

Bin echt verzweifelt und mache mir große Sorgen.

Hat jemand Erfahrung mit sowas? Wäre echt supernett wenn mir jemand antworten würde und mich ein bisschen beruhigen könnte..................Wollte ihr diese Augenarzt-Untersuchung einfach ersparen..... aber die Kinderärztin meint ich soll das machen lassen............... meint ihr da ist nochwas anders, dass sie dazu veranlasst diese Untersuchung zu empfehlen???

Wäre echt froh um ein paar Antworten.....

Danke schon mal.

Lg

Beitrag von melone2 09.09.06 - 23:45 Uhr

Hallo,

erstmal ganz feste #liebdrueck!!!
Ich glaube an Deiner Stelle würde ich noch eine 2.Meinung einholen. Ich finde das auch heftig, mit den Augetropfen.

Wie alt ist denn Deine Maus genau?

Ich glaub aber nicht, daß die Ärztin Dir was verheimlicht. Aber sie hätte es Dir besser erklären müssen...weil nur zu sagen, zu klein zu dick und Kopf zu klein ist ja ne schwache Erklärung...
Also wie gesagt: hol Dir ne 2.Meinung.

LG und nicht zu viele Gedanken machen #liebdrueck

Vera

Beitrag von mysrivig 09.09.06 - 23:50 Uhr

Hallo,

danke für deine Antwort. Hab mir auch schon überlegt zu einem zweiten KiA zu gehen..... Hab aber mit meinem Mann
gesprochen und der meint ich soll die Untersuchung machen lassen, damit wir beruhigt sind. Er glaubt auf keinen Fall dass irgendwas nicht i. O. ist.................

Aber wie gesagt, wenn sie zwei Tage nur verschwommen sieht........ ist doch ein Schock für sie, oder? Sie weiß doch überhaupt nicht was los ist.........................

Wenn ich´s machen lasse hoffe ich, dass ich sie beruhigen kann.............

Sowas blödes aber auch..... nur weil man nicht ganz genau in der Norm liegt................ ist schon heftig, oder?

Naja............mal sehen.............werde berichten wie´s ausgegangen ist.

Lg und Danke nochmal.

Beitrag von mysrivig 09.09.06 - 23:52 Uhr

Sorry, meine Kleine war am 03.09. genau ein halbes Jahr alt :-)

Beitrag von melone2 10.09.06 - 00:00 Uhr

Also Hannah war bei der U5 auch ein halbes Jahr alt. Das sind ihre U5 Daten: 8190g, 67cm und 43cm Kopfumfang.
Ich finde das ist kein großer Unterschied#kratz

Aber ich drück euch die Daumen, daß alles gut geht und bin dann gespannt auf Deinen Bericht.

Alles Gute für Euch #herzlichVera

Beitrag von mysrivig 10.09.06 - 00:23 Uhr

Danke für deine Antwort....... beruhigt mich schon irgendwie.
Ich lass das jetzt trotzdem machen bei dem Augenarzt, aber
ich bin der festen Überzeugung, dass mit meiner Schnecke alles okay ist..................
Danke nochmal
Lg

Beitrag von madlenchen 10.09.06 - 00:02 Uhr

Hallo mysrivig...

Zu der Augensache kann ich leider nichts sagen, aber ich kann dir zur Beruhigung mal meine U -Daten geben.

Josi:3890g,52cm lang,KU 35
U5:8000g,73cm, KU 42

Willy:4190g,54cm,KU 36
U5:9200,67cm, KU 43

beide fast gleich schwer bei der Entbindung und doch so ein Unterschied bei der U5( beides Stillkinder) und bei der Grösse auch ,Josi war bei den U immer grösser, aber beide im totalen Normbereich....

Also nicht verrückt machen lassen beim Kinderarzt.

LG madlenchen:-)

Beitrag von thea20 10.09.06 - 13:08 Uhr

Hallo,
:-) Ihc hoffe du liest das noch!

Sophia hatte mit 5 einhalb Monaten zur U5 folgende Daten:

Gewicht 8270 Gramm
Größe 63 cm
Kopfumfang 44,5

Ich würde sagen lass IN JEDEM Fall eine zweite Meinung einholen bevor du deiner Maus diese Untersuchung zumutest...

Wie du siehst hatte Sophia ähnliche Maße wie dein Zwerg und mein KiA sagte gar nichts dazu, außer: Beobachten 2 mal in 2 Monaten wiegen kommen und schauen wie es sich entwickelt...

Was soll ich sagen, zur U5 flog sie aus der Kurve....4 Wochen später beim ersten wiegen war sie wieder drin....Größentechnisch sowie Gewichtsmäßig...

Das mit dem Kopfumfang macht mich ein wenig stutzig.... Der Sohn meiner Freundin is nun 9 Monate alt und hat gerade mal 43 cm Kopfumfang und da sagten die Ärzte nichts, außer: ALLES IN BESTER Ordnung....

Bitte lass ne zweite MEinung einholen!

Thea

Beitrag von mysrivig 11.09.06 - 08:51 Uhr

Hallo Thea,

ja... also das hat mich jetzt überzeugt, ich geh auf jeden Fall noch woanders hin...............

Wenn ich mir vorstelle dass meine Kleine durch diese komischen Tropfen, die die Pupille starr machen sollen, zwei Tage nur verschwommen sieht, wird mir Angst. Ich kann ihr doch nix erklären und sie weiß überhaupt nicht was los ist.

Habe schon beim Augenarzt angerufen, würde erst am 18.10. einen Termin bekommen, den nächsten KiA-Termin hab ich am 05.10. und der KiA meinte ich soll VOR diesem Termin zum Augenarzt...... naja............schaff ich ja eh nicht.

Also wie gesagt, ich geh jetzt erstmal noch zu einem anderen KiA..... vielleicht kann ich ihr diese blöde Untersuchung echt ersparen................

Herzlichen Dank auf jeden Fall für deine Antwort

Lg

Beitrag von mysrivig 12.09.06 - 09:55 Uhr

Hallo Ihr,

wollt nur kurz bescheid sagen, dass ich mir eine zweite Meinung eingeholt habe und diese Kinderärztin hat mich
total beruhigt.

Sie hat gesagt, man muss die Kirche schon im Dorf lassen und kann nicht an einem einzigen Wert (Kopfumfang) fest machen, dass da was nicht stimmen könnte.

Man muss das "ganz Baby" in die Untersuchung miteinbeziehen und die Kleine ist total normal entwickelt, macht alles mit was sie können sollte und ist total gut drauf.

Also sie hat gesagt, ich soll das mit der Augenuntersuchung nicht machen. Mei, bin ich froh.

Also bis denn
Lg