Normaler Apfelsaft für Schorle - ab wann?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von kuschelgirl 10.09.06 - 07:41 Uhr

Hallo an Alle,
mein Sohn (6 Monate) trinkt leider immer noch kein pures Wasser. Da er mit Verstopfung zu tun hat ist ausreichende Flüssigkeit natürlich wichtig. Das einzigste was er in geringen Mengen trinkt ist eine ganz stark verdünnte Apfelschorle. Ich nehme 20ml Hipp Apfelschorle und fülle diese mit 130 abgekochtem Wasser auf. Wenn diese lauwarm temperiert ist nimmt er einige Schlucke über den Tag verteilt ca. 50ml. Immerhin.
Ab wann kann ich denn normalen Apfelsaft nehmen? Es lohnt sich bei der Menge ja kaum immer die Hipp Schorle zu kaufen. Wir trinken selbst immer Schorle und haben daher im Apfelsaft.

Danke und liebe Grüße
Claudia

Beitrag von sandra7.12.75 10.09.06 - 07:56 Uhr

Hallo

Man muß keine Babyprodukte kaufen.Ich habe immer den normalen Apfelsaft gegeben.
Schau das Su einen milden Saft bekommst.

lg

Beitrag von sonnenkind24 10.09.06 - 08:49 Uhr

guten MOrgen,

jannik bekam auch nach langem hin und her den normalen Apfesaft. Meine Freundin gab mir den Tipp, ich soll doch den naturtrüben Apfelsaft kaufen. Ist billiger als die von Alete oder Hipp..ect...

lg Mariana

Beitrag von schlumpfine2304 10.09.06 - 10:15 Uhr

sei bloß vorsichtig mit apfelsaft!
mein neffe ist oft mit apfelsaft "ruhig gestellt" worden und nun ist er 4 jahre und hat die oberen vorderen milchzähne schon verloren (gezogen gekommen), weil sie von flasche und apfelsaft vergammelt waren!
versuch alternativen. vielleicht fencheltee oder sowas.
lg a.

Beitrag von mutti06 10.09.06 - 10:33 Uhr

sie soll ja auch einen 100% nehmen.
da sind keine zusätze drin udn ich enke nicht dass ihr sohn nuckelt lange sondern nru trinkt wenn er durst hat.
man kann einem kidn das auch angewöhnen das dauwernuckeln aber stell doch ncht alle mütter so hin.

Beitrag von kuschelgirl 10.09.06 - 11:17 Uhr

habe eben schon darauf geantwortet. #augen sind ja nur ein paar ml, die richten wohl keinen schaden an. schlimmer ist es wenn mein sohn gar nichts trinkt. :-(
ich wollte nur nicht ständig die flaschen kaufen, wegen 60 ml in drei tagen. und reinen apfelsaft trinken wir eh.

danke für dein posting.
liebe grüße claudia

Beitrag von kuschelgirl 10.09.06 - 11:13 Uhr

hallo,
20 ml Schorle die bereits vom hersteller mehr wasser als saft enthält mit 130 ml wasser aufgefüllt, können meiner meinung nach bei einer trinkmenge von 50 ml nicht zum vergammeln der zähne füfren. #kratz zumal er nachts nichts bekommt. da er sonst nichts trinken würde, halte ich diese mischung für in ordnung.

liebe grüße
claudia

Beitrag von witch71 10.09.06 - 10:48 Uhr

Ist zwar nicht die Frage, aber kläre doch mal ab, ob Du Milchzucker ins Fläschchen geben darfst (wegen der Verstopfung). Nicht, um weniger zu trinken geben zu müssen, sondern um den Darm anzustubsen.. :-)