Schnullerabgewöhnung

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von .claudi. 10.09.06 - 09:30 Uhr

Hallo!

Ich möcht ich mal erzählen, wie ich vor paar Tagen meiner Tochter (2 3/4 Jahre) den Schnuller abgewöhnt habe, vielleicht hilft es ja dem ein oder anderen hier:

Meine Tochter hat sich seit paar Wochen unbedingt die Barbie Puppe mit den Hund gewünscht, dem man was zu essen geben kann und der dann AA macht (ihre Freundin hat auch so einen). Ich hab ihr dann erklärt, daß sie ja jetzt Groß ist und gern so einen Hund (es ging vor allem um den Hund, nicht so sehr um die Barbie Puppe) bekommt, dafür aber die Schnuller an der Kasse abgeben muß, damit andere Mütter für ihre Babys die Schnuller kaufen können. Kleine Kinder kriegen einen Schnuller und große ein tolles Spielzeug.

Wir sind dann einkaufen gegangen. Sie hat ihre zwei Schnuller in ihren Rucksack gesteckt. Im Geschäft hab ich erstmal einen Schock bekommen, was die Barbie mit dem Hund kostet, hab dann versucht meine Tochter für was anderes zu begeistern - keine Chance. Also das Teil genommen (versprochen ist versprochen), ab zur Kasse. Meine Tochter hat dann bereitwillig ihre Schnuller aus dem Rucksack raus und der Kassiererin gegeben, dafür die Barbie und Hund bekommen :-D

Seit paar Tagen hat sie keinen Schnuller und es klappt ohne Probleme. Kein Schreien - gar nichts und ich dachte, es wird mal ein riesen Theater werden, wenn ich ihr den Schnuller abgewöhne.

Vielleicht mag es ja jemand auch so probieren. Ich wünsch euch viel Glück dabei.

LG Claudia

Beitrag von 240904 10.09.06 - 09:48 Uhr

Hallo Claudia
Meine Mutter hatte als mein Bruder noch klein war ein anderes Mittel um ihn vom Schnuller weg zu bekommen. Er war 2 Jahre alt und wollte unbedingt auch in den Kiga weil meine Schwester und ich drin waren. Meine Mutter sagte zu ihm dass er schon ein großer Jungen ist und dass er erst in den Kiga gehen kann wenn er keinen Schnuller mehr nimmt und dass er keinen Schnuller mehr braucht.
Mein Bruder war im Bad und hatte sein geschäft erledigt und stand danach vor dem Mülleimer und schaute sich den Schnuller und den Mülleimer an. Dann hatte er den Schnuller in den Mülleimer geschmissen und ging aus dem Bad. Bevor er dann abends ins Bett ging schaute er nochmal nach seinem Schnuller. Meine Mutter hatte ihn natürlich aus dem Mülleimer geholt und den Mülleimer ausgeleert. Als mein Bruder morgends in den Mülleimer schaute war kein Schnuller mehr da. Von dem Tag an war er Schnullerfrei.

Meine Tochter nimmt ab und zu nur einen für ins Bett. Wenn wir weg gehen hat sie keinen mehr weil ich immer zu ihr sage dass sie ein großes Mädchen ist und nur einen für ins bett bekommt. Sie hatte mal so viele Schnuller bis sie sie mal alle irgendwo versteckt hatte und ich sie nicht mehr gefunden habe. habe zu ihr gesagt dass ich nicht weiß wo sie sind und so musste sie ohne ins Bett(ging ohne Theater).

LG Monique & Lena die am 11.10.06 2 Jahre alt wird

Beitrag von luise.kenning 10.09.06 - 14:04 Uhr

Hallo,

meine Tochter ist 17 Monate alt und nimmt seit 2 Monaten keinen Schnuller mehr. Einfach so. Zuerst hab ich ihn noch manchmal angeboten, da schlug sie ih mir aus der hand. Han dann alle weggeräumt, nach ner weiteren woche alle bis auf einen Notfall-Schnuller entsorgt.

Bis jetzt haben wir ihn noch nicht gebraucht.

Bin ja sooo stolz auf mein großes Mädchen!


Luise mit marie *24.03.2005