Was soll ich tun??? Brauche Hilfe!!!

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von astrostern18 10.09.06 - 14:50 Uhr

hallo, ihr lieben.

die überschrift bezieht sich auf meinen Partner!

und zwar hat mein partner vor 2monaten bei einer zeitarbeitsfirma angefangen. seit dem 22.juli ist er von der zeitarbeitsfirma in einem betrieb eingesetzt wo er jetzt immer noch ist.

vor 2wochen hat er sich bei der firma beworben, wo er seid dem 22. juli arbeitet. die leute im betrieb sind sehr zufrieden mit meinem partner und sie sagten, das sie ab herbst leute einstellen wollen.

letzten donnerstag rief die zeitarbeitsfirma meinen partner an und sie wollten meinem partner einen festvertrag geben.

unsere frage: soll er ihn annehmen?

und wieso bekommt man so schnell einen festvertag (diese zeitarbeitsfirma sagte noch zu beginn des arbeitsvertrages das der vertrag befristet ist und das sie nicht wissen ob sie im winter noch aufträge haben)?!

könnte es sein das seine firma wo er eingestzt ist (seid 22.Juli) bei der zeitarbeitsfirma angerufen hat und gesagt haben, das sie meinen partner als mitarbeiter einstellen wollen und das die zeitarbeitsfirma deswegen bei uns anrief und meinen partner sofort einen festvertrag geben wollen???


stimmt es das die firmen, die leiharbeiter fest einstellen wollen an die zeitarbeitsfirma was zahlen müssen (ablöse)???


wie würdet ihr euch in der situation verhalten?


#danke für eure antworten!


liebe grüße #blume

astrostern18

Beitrag von sunny100 10.09.06 - 23:06 Uhr

Wenn ein Betrieb Zeitarbeitsleute einstellt, dann kann es schon sein, dass manche eine Art Ablöse an die Zeitarbeitsfirma zahlen müssen.
Dein Partner kann den Festvertrag von der Zeitarbeitsfirma annehmen und wenn es in dem anderen Betrieb klappt, wieder kündigen, oder er bleibt solange in der Zeitarbeitsfirma mit seinem jetzigen Vertrag bis er in der Betrieb, wo er ist arbeitet, einen Arbeitsvertrag bekommt.

Gruß
Sunny

Beitrag von manavgat 11.09.06 - 17:21 Uhr

Ablöse ist, wenn es vertraglich vereinbart wurde (zwischen AG und Zeitarbeitsfirma) auf jeden Fall zu zahlen, egal, was Dein Partner für einen Vertrag hat.

Auch einen Festvertrag kann man kündigen.

Wenn die Konditionen o.k. sind würde ich den Vertrag erstmal nehmen.

Gruß

Manavgat

Beitrag von borger1962 11.09.06 - 20:51 Uhr

Hallo,

meine Erfahrung hat gezeigt das ich nur einer Aussage traue die ich auch unterschrieben habe.
Will sagen: solang dein Freund bei der Firma nicht wirklich einen Arbeitsvertrag angeboten bekommt sollte er den Festvertrag bei der Leihfirma nehmen.

Den kündigen kann man dann ja immer noch......#schein

Gruss Borger