Schreck! Seit heute früh SCHIELT mein Kleiner extrem

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von anro 10.09.06 - 17:02 Uhr

Hallo,

gestern hat mich meine Schwägerin schon drauf angesprochen, dass sie gesehen hat wie Tobias (13 Monate) kurz schielte. Wir dachten aber das dies eine Ausnahme war.

Aber seit heute früh, ist das Schielen permanent, das rechte Auge schielt voll nach innen.

Mir wird es ganz anders wenn ich meinen Kleinen so sehe.

V.a. schielt er wenn er Sachen fixiert.

Soll ich morgen zum KiA oder gleich in die Augenklinik gehen?

Bitte macht mir Mut, ich bin echt den Tränen nahe, wenn ich meinen Süßen so schielen sehe.

LG Anro mit Tobias *7.08.05

Beitrag von fine2000 10.09.06 - 17:29 Uhr

Hallo Anro,

ich denke, da kann Dir nur ein Arzt helfen. Geh nächste Woche unbedingt zu Deinem KiA. Der gibt Dir sicher eine Überweisung zum Augenarzt, wenn das nötig ist.

Schielen sollte in dem Alter auf jeden Fall behandelt werden.

Hier noch ein Link:

http://augen.uniklinikum-dresden.de/seite.asp?ID=118

Lg,
fine

Beitrag von amola 10.09.06 - 19:06 Uhr

hallo
also es ist nicht schlimm ,aliya hat das auch n paar tage gemacht ,wir waren aber im urlaub und da koennten nicht zum KIA .
jetz macht sie das nicht mehr.
auch wenn er das weiter tut ,es ist leicht zu behandeln wenn er noch klein ist .
ich hoffe das es vorubergehen. ich druck euch die daumen.
Imane

Beitrag von magdalena70 10.09.06 - 19:45 Uhr

Hallo,
wenn Dein Kleiner so akut schielt, solltest Du ganz bald etwas unternehmen. Bei unserer Mittleren hat das mit eindreiviertel Jahren angefangen. Bis zum 2. Geburtstag lernen die Kurzen räumliches Sehen, aber eben nur, wenn sie nicht schielen (sonst geht das ja nicht). Es ist also wichtig, das Schielen schnell zu behandeln. Üblicherweise gibt es da nur standardmäßig die Okklusionstherapie, die bewirkt, daß das Kind nicht schielschwachsichtig auf dem Schielauge wird. Haben wir bei unserer Tochter auch gemacht und sie konnte ihre Sehkraft auch auf dem Schielauge dadurch zu 100 % bewahren. Allerdings hat sie nun kein räumliches Sehen (mehr). Wir gehen im Oktober zu einem Spezialisten nach Berlin, leider unseres Wissens der einzige, der den Schielwinkel so korrigieren kann, daß unsere Tochter vielleicht wieder räumlich sehen können wird, da sie ja erst kurz vor ihrem zweiten Geburtstag mit dem Schielen angefangen hat. Ich kenne auch andere, die auf diese Behandlung mit dieser speziellen OP schwören. Falls Du mehr wissen willst, kannst Du Dich gerne bei mir melden (über meine VK).
Alles Gute für Euch
Claudia mit dem "kleinen ABC"