heftige probleme bitte um rat

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von probleme 10.09.06 - 17:54 Uhr

Hallo,

ich schreibe euch weil ich hoffe das mir jemand zuhört und mir einen rat geben kann.denn mittlerweile weiß ich nicht mehr wie es mit meiner ehe weiter gehen soll.

Allso die situation sieht so aus das ich zuhause bin bei unserem sohn (22 monate)und mein mann arbeitet.
momentan schreiten wir uns täglich.Es geht sich eigenltich nur um ein thema und das ist der haushalt.
Ich weiß das ich zuhause bin und ich mache es auch gerne,aber ich habe mittlerweile keine lust mehr ihm nur hinterherzu putzen.

Er lässt alles liegen und ich darf es dann sauber machen.Wenn er zb duschen geht dann hinterlässt er das bad so schlimm als wenn dort 10 personen geduscht haben.es ist anscheinend einfach zuviel verlangt das bad so zu hinterlassen wie es viorher war.
das duschgel das benutzt wurde lläuft schön aus,dreckige wäsche liegt dort dann rum.WEnn man dann rein geht heißt es gut festhalten denn sonst rutscht man über das ganze wasser aus.den boden trocken mahen ist dann auch meine sache.
In den restlichenm zimmern geht es weiter.
In der letzten zeit habe ich von morgens bis abends nur sauber gemacht.
Wenn er mittags zur arbeit geht sieht es wie im schlachtfeld aus,und ich darf dann putzen.
Nur mein sohn möchte auch was von der mama haben.Und das ist in der letzten zeit auf einer halben stunde am tag begrenzt weil ich meinem mann nur hinterher putze.
Vor ein paar tagen habe ich ihm gebeten mir die lieter vom spéicher zu holen,da wir beide eine schlimme hausstauballergie haben und auf unserm schlafzimmerschrank sehrrrr viel staub liegt.
Unser speicher kann man über eine schmale ausziehbare treppe erreichen.ich glaube ihr kennt diese dinger.
Ich warte allerdings heute noch drauf das er sie mir gibt.
Ich selber kann dort nicht hoch da ich höhenangst habe und das zittern bekomme wenn ich nur ein paar stufen da hochklletter.
Heute morgen meinte ich noch zu ihm ob er sie mir mal endlich runterholt.
Tja getan hat er es immer noch nicht.Obwohl er bis heute mittag zuhause war und rein gar nichts zu tun hatte.
ich meine das sind viellciht 5 minuten.Aber selbst das kann er nicht.
Ihr werdet vielleicht jetzt denken och das ist doch alles nicht schlimm,aber wenn ihr ihn als mann hättet dann würdet ihr selber irgendwann nicht mehr können.
Ich habe mittlerweile schon gesundheitliche probleme.Magenkrämfe ohne ende.Und ich frage mich wirklich wie ich das alles schaffen soll wenn ich wieder arbeiten bin.
Dann geh ich arbeiten,kümmere mich ums kind und dann den ganzen haushalt.Und das er prdentlich wird und mir mal hilft daran glaube ich wirklich nicht mehr.
Heute Mittag meinte er noch wieso ich helfe dir doch!!
#kratz Nachdem er um 8 uhr aufgestanden ist,kaffe getrunken hat und sioch auf der couch zeitung gelsen hat und dann gedushct hat und wieder ausgeruht hat.Denn was anderes hat er bisher nicht getan.Allso wo hilft er bitte.das geht jeden tag so.
So und das beste kommt noch.Gestern meinte er doch glatt zu mir ob ich ihn duschen könnte.Er würde nicht an allen stellen dran kommen.Naja den rücken habe ich ihm gewaschen,aber als er dann meinte ich sollte ihn doch bitte seine ....ich drücke mich jetzt mal vornehm aus seine geschlechtsteile waschen,da bin ich rausgegangen.Ich dachte das kann doch einfach nicht wahr sein.

So jetzt habt ihr einen kleinen eindruck erhalten und ich weiß nicht mehr wie es witer gehen soll.
Achso was ich noch betonen sollte wir sind seit 5 jahren zusammen und erst seit 4 monaten verheiratet.
Und seit der Hochzeit benimmt er sich so.
Er ist nicht mehr der mann den ich mal geheiratet habe.
Reden bringt auch nichts.Ich habe es schon 100 male versucht.

was soll ich denn tun?

habt ihr einen rat.

Beitrag von anyca 10.09.06 - 19:55 Uhr

Mach mal Urlaub - ohne ihn und ohne Kind. Hat meine Mutter jedes Jahr gemacht, als ich und mein Bruder klein waren, und mein Vater hat uns betreut. Hinterher war er immer viel hilfsbereiter, weil er einfach mal gesehen hat, wie anstrengend ihr "Job" war!

Beitrag von silkstockings 10.09.06 - 20:01 Uhr

Lass seinen Dreck liegen. Mach nicht mehr hinter ihm sauber, koch kein Essen mehr, leg dich zu ihm aufs Sofa. Fragt er dann nach dem Essen, fragst du ihn nach den Dingen, die er macht.

Spätestens wenn er keine saubere Wäsache mehr hat wird ihm ein Licht aufgehen.

Wegfahren und ihm den Haushalt überlassen ist auch gut.

Ich hab mal einen vollen Müllbeutel der nicht rausgebracht wurde in das Bett des Nicht-Dienstleisters gestopft. Seitdem hab ich mit dem Müll keine Probleme mehr.

Beitrag von anita_kids 10.09.06 - 20:26 Uhr

also das mit dem müll finde ich widerlich, schliesslich liegt der *nicht-dienstleister* neben einem...nee nee, da sag ich meinem mann lieber zweimal, dass er den müll frühs mit rausnehmen soll.

lg anita, die gottseidank nicht einen ganz so faulen mann daheim hat.

Beitrag von kathi3210 10.09.06 - 22:55 Uhr

Na, das ist ja vielleicht ein Prachtexemplar#schock!! Ich empfehle eine Mutter- Kind Kur für dich und dein Kind!!!
Also ich muß echt sagen da wäre ich warscheinlich schon ausgeflippt , vielleicht kannst du ja mit Kind auch ein paar tage zu einer freundin oder deinen Eltern fahren u. ihn mit dem ganzen Kram sitzen lassen!!

Hoffe dein Mann kriegt sich wieder ein!!
MFG kathi