Morgen FA-Termin und total nervös...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von gleitsmaennchen 10.09.06 - 19:42 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

muss mich nur mal mitteilen, weil ich gleich vor Nervosität platze.
Habe Morgen meinen nächsten FA-Termin. Eigentlich sollte ich mich freuen, aber ich hab immer Angst dass was nicht stimmt oder so...

Danach muss ich noch kurz ins Geschäft, das macht mir auch ein bisschen Sorgen.
War seit 4 Wochen nicht mehr arbeiten wegen heftigen Bauchkrämpfen, Rückenschmerzen und hartem Bauch bei der kleinsten Anstrengung...
was leider noch nicht besser geworden ist.
Meine Kolleginnen sind leider nicht so super verständnisvoll was das angeht.

Habe noch 6 Wochen bis Mutterschutz, darf der Doc mich so lange krank schreiben?

Danke fürs Lesen.

LG
Ela und Baby Julian inside 28 SSW

Beitrag von methodm 10.09.06 - 19:45 Uhr

mein FA schreibt höchstens 4 Wochen auf einmal krank... kommt immer auf den FA an

Lg

tina!!!

Beitrag von wirzweibeide 10.09.06 - 19:54 Uhr

hi ela,

ja, er dürfte dich bis zum muschu krankschreiben, aber nicht an einem stück.... nach 6 wochen kommt meistens sowieso ne nachfrage von deiner krankenkasse - aber dann bist ja eh im muschu...


lg

anika mit celine (ET-8)

ps. mach dir nich soviele sorgen - wird schon schön sein morgen :)

Beitrag von gleitsmaennchen 10.09.06 - 19:58 Uhr

Hallo Anika,

aber ich bin doch schon 4 Wochen krank geschrieben.
Ich habe dann die 6 Wochen Lohnfortzahlung bald voll.
Wollen die dann von der KK wissen ob ich echt nicht arbeiten kann?

Aber ich habs echt probiert, länger wie 2 Stunden sitzen am Stück geht einfach nicht und ich müsste im Geschäft so 7-8 Stunden sitzen.

Ich hoffe dass es morgen nicht so schlimm wird, vor allem im Geschäft.

Danke dir und LG
Ela

Beitrag von wirzweibeide 10.09.06 - 20:13 Uhr

huhu,

die von der kk prüfen, ob du "wirklich" arbeitsunfähig bist.

ich würde das beschäftigungsverbot morgen ansprechen.

wenn du wirklich nicht sitzen kannst, dann musst du dich auch vor deinen arbeitskollegen nicht rechtfertigen - glaub mir - wenn man mal weg ist von dort, wird es dir niemand danken, dass du mit schmerzen arbeiten warst... war bei mir auch so...


lg

anika

Beitrag von gleitsmaennchen 10.09.06 - 20:19 Uhr

Okay,

also nochmal danke.

Die von der KK können das gern prüfen.
Ist das dann so dass ich zum med. Dienst geladen werde und mich noch ein anderer "unparteiischer" Arzt untersucht?

Ja, ich hoffe dass ich mich dann mal voll und ganz aufs Mamawerden konzentrieren kann. Im Moment kann ich nur an den Doc und die Arbeit denken :-(

LG
Ela

Beitrag von tinahomberg 10.09.06 - 19:57 Uhr

Hallo Tina,

awrum erteilt dein FA kein Beschäftigungsverbot??? Das kann er bis zum Beginn des MuSchu machen. Schreibt dann ein Attest für deinen AG und du legst das dort vor. Bekommst weiter Lohn vom AG und der rechnet mit der Krankenkasse ab.

Bin selbst im Beschäftigungsverbot und warte gespannt auf die erste Abrechnung nächste Woche, ob die das hinbekommen haben.

LG
Tina, heute 22+1

Beitrag von gleitsmaennchen 10.09.06 - 20:00 Uhr

Bei meinem letzen FA-Termin meinte der Doc, dass die Schmerzen wieder weg gehen könnten. Ich denke er wollte schauen, wie sich das entwickelt.

Vielleicht kann ich ihn ja morgen mal fragen.
Aber Beschäftigungsverbot bei nem Bürojob hab ich noch nie gehört.

Irgendwie mach ich mir Sorgen dass die mir nicht glauben.

Was arbeitest du eigentlich?

LG
Ela