Unser Sorgenkind (brauche Rat)

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von julchen027775 10.09.06 - 20:58 Uhr

Hallo,
eigentlich bin ich ja eher ein stiller Leser bei Urbia, doch nun erhoffe ich mir einen Rat von Euch:
Unsere 2,5 Jahre alte Tochter Sara reisst sich ständig die Haare raus#schock!
Das macht sie eigentlich schon immer, doch als sie so ca. 8 Monate alt war, habe ich ihre Haare dann komplett abgeschnitten. Von da an war es auch vorbei #freu. Klar es war ja auch nichts da, wo sie dran hätte ziehen können. Gott sei Dank sind sie dann nach ewiger Zeit wieder schön nachgewachsen. Sie hat es dann auch vergessen. Doch nun ist es wieder ganz schlimm. Es ist aber auch nur immer eine Seite. Mittlerweile hat sie dort schon ein echtes Loch. Dummerweise lutscht sie auch am Daumen und ich habe beobachtet, dass sie dann die ganzen Haare am Finger in den Mund steckt. Dadurch hustet sie viel. Hauptsächlich zu den Einschlafphasen. Hinzu kommt, dass sie seit ca. 5 Monaten Verdauungsprobleme hat. Sie macht nur alle 3-4 Tage ihr Geschäft und das ist immer eine Qual (obwohl es gar nicht so hart ist) Meine Vermutung ist jetzt, dass es mit den Haaren zusammen hängen könnte.
Weiss mir einfach keinen Rat mehr. Habe das natürlich alles schon mit dem Kinderarzt besprochen. Er ist der Meinung es sei nur eine dumme Angewohnheit, und ich solle ihr was zum spielen in die Hand drücken wenn ich sie dabei beobachte. Das Problem ist nur: Ich bin ja nicht immer dabei. Kennt dieses Problem vielleicht einer von Euch? Soll ich ihr die Haare wieder abschneiden? Sie kommt doch bald in den Kindergarten, und ich möchte nicht dass sie gehänselt wird, weil sie dann superkurzes Haar hat. Außerdem ist es doch auf Dauer keine Lösung...
Über Ratschläge würde ich mich sehr freuen

Cornelia mit Julia (4,5) und Sorgenkind Sara (2,5)


Beitrag von baby09 10.09.06 - 21:34 Uhr

Hallo Cornelia!

Könnte es sein, dass Sara KISS hat? Schau mal hier:

http://www.kiss-kid.de

"Haare-raufen" und Verdauungsprobleme können ein Anzeichen davon sein.
Joana zieht sich manchmal auch so wild an den Haaren. Aber sie hatte auf jeden Fall Kiss und wir haben Dienstag wieder einen Termin beim Osteopathen.

LG Yvonne mit Joana *08.09.2005

Beitrag von raquel77 11.09.06 - 11:11 Uhr

Hallo Cornelia!

Ich kann dir nur raten, einen weiteren KiA zu konsultieren. Es ist keine Schande. Auch wenn du mit dem KiA zufrieden bist.
Jeder Arzt sammelt eigene praktische Erfahrungen und hat eigene Spezialgebiete. Vielleicht solltest du vor dem Besuch auch beobachten, zu welchen Anlässen sie es tut (Langeweile, Stress, Hunger). Das kann helfen.

Versuche es auf jeden Fall noch bei zwei weiteren Ärzten!

Viele Grüße und Erfolg
Sonja