Habt ihr auch so Angst?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von leony1407 10.09.06 - 21:19 Uhr

Hallo liebe Mit- Mütter,

habe das Gefühl, ich bin als einzige so paranoid. habe solche Angst vor dem plötzlichen Kindstot, insbesondere nachts. Wenn ich sie nicht atmen höre, oder sie nur mal kurz husten höre, stürze ich direkt an Leonies Bett. ich schlafe ja eh nich so viel, da sie noch alle 2-3 Stunden wach wird, aber das dazu ist echt nerven aufreibend!

ich frage mich haben andere Mütter auch so Anfgst davor? In meinem bekanntenkreis ist das nicht so, ich fühl mich da echt paranoid. Wie kann mn das abstellen? habe halt echt Angst die Kleine zu verlieren ist das normal???

Fühle mich da irgendwie hilflos...

Inga + leonie#baby (9 Wochen heute)

Beitrag von loewin1860 10.09.06 - 21:25 Uhr

Hallo liebe Inga!

Süß, Deine Kleine!
Mein Tip: Kauf Dir einen Angelcare! Wir haben den und ich hab echt Ruhe (innere Ruhe), wenn Tobi in seinem Bett schläft. (Wenn er tags mal auf d#babyer Couch oder in seiner Wippe schläft, schau ich auch ständig, ob er noch atmet). Einmal hat der Angelcare Alarm geschlagen (Tobi ist heute genau 4 Monate alt). Ich weiß nicht, ob es ein Fehlalarm war, oder ob er wirklich aufgehört hat, zu atmen. Auf jeden Fall war ich sofort an seinem Bett und er ist total erschrocken. Ich denke mal, daß der Alarm ihn erschrocken hat. Das ist wohl auch der Sinn des Gerätes. Es schlägt mit einem lauten Ton Alarm, wenn das Kind aufhört zu atmen.
Dieses Ding ist sein Geld auf jeden Fall wert.

Ganz liebe Grüße

Sonja mit #baby-Tobias (4 Monate)

#hasi

Beitrag von darkangel22 10.09.06 - 21:26 Uhr

Hmmm. ok es ist schon ein sehr ernstes Thema, aber so verückt machen darf man sich da nicht machen. Es ist "schlimm wenn einen sowas passiert" aber man darf nicht daran denken so hab ich des zumindestens gemacht!! Ich hatte nie Angst um ihn als er noch kleiner wahr ich wusste das es ihm gut geht. Anfangs hat er bei mir geschlafen durch die wärme die nähe. Ich tu es heute immer noch so wenn er nicht einschlafen kann.

Also mach dich damit nicht so verrückt. Es tut euch nicht gut..

Ihr habt alle einen gesunde Babys. Sie liegen richtig im Bett. auch wenn sie sich dann drehen aber das machen die von alleine. mein süßer wollte nur auf dem Bauch einschlafen da er auf dem rücken absulut nicht schlafen konnt. und das mit 9wochen....

liebe grüsse darka und bald kind fabian 14.11.05

Beitrag von caroof 10.09.06 - 21:38 Uhr

Ja Angelcare!!!

#proFinde auch das Angelcare super ist für so Angsthasenmütter (gehöre auch dazu!!!) könnte sonst nicht schlafen meine ist 8 mon. und ich werde es noch mindestens bis zum 1. Geburtstag benutzen.

#schockVorallem am Anfang hatte ich schiss jetzt nimmer so, aber dafür hat man wenn sie älter sind vor etwas anderem angst, es gibt immer was.

Aber ich glaube das gehört zum Muttersein dazu und ich denke durch das Angst haben Sorgen machen wächst auch die verbindung zum Kind, denn es ist doch das wichtigste was man hat!!!#liebdrueck

Also denk dran viele andere Mütter haben auch sorgen um ihr Kind bist nicht alleine.

Wenn ich nur an meine Mutter oder Schwiegermutter denke die haben irgendwie auch immer Angst oder Sorge um uns wenn was ist und wir sind erwachsen. Also das wird man wohl nie los als Mutter.

Muss immer an das Kapitel vom " kleinen Prinzen" denken wo er den Fuchs kennenlernt:


Nein" , sagte der kleine Prinz, "ich suche Freunde."
"Was heißt zähmen' ?"
"Das ist eine in Vergessenheit geratene Sache"
sagte der Fuchs.
"Es bedeutet: sich vertraut machen'."
"Vertraut machen?"
"Gewiß", sagte der Fuchs.
"Du bist für mich noch nichts als ein kleiner Knabe, der hunderttausend kleinen Knaben völlig gleicht. Ich brauche dich nicht, und du brauchst mich ebensowenig. Ich bin für dich nur ein Fuchs, der hunderttausend Füchsen gleicht.
Aber wenn du mich zähmst, werden wir einander brauchen. Du wirst für mich einzig sein in der Welt. Ich werde für dich einzig sein in der Welt..."

so ist das bei uns auch!!!

Also das war das Wort zum Sonntag von Caro...#blume

schlaft alle gut und knuddelt eure Mäuschen #freu#freu#freu

Beitrag von silischatz 10.09.06 - 21:42 Uhr

Hallo Inga,

ich kann Dich sehr gut verstehen, ich habe auch sehr sehr große Angst davor !!#hicks

Beim ersten Kind und jetzt bei Niko auch, vorallem, da Jungs ja viel häufiger betroffen sind als Mädchen...:-(

Wir haben eine Angelcare und die läßt mich wenigstens nachts ruhig schlafen. Wir hatten sie bei unserem Großen auch und waren sehr zufrieden damit !!;-)

Laß Dich drücken, liebe Grüße von
Silja mit Benny 2,5 Jahre und Nikolai 8 Wochen jung #schrei

Beitrag von buttercup 10.09.06 - 21:53 Uhr

Liebe Inga,

mach Dir doch das Leben nicht so schrecklich schwer #liebdrueck . Ist doch mit Baby schon aufregend genug #huepf

Dass Du Angst hast, ist völlig natürlich, denn Deine Schnute ist das Beste, was Du hast. Könnte mir ein Leben ohne meinen Timon beim besten Willen nicht mehr vorstellen.

Um diesem Streß vorzubeugen schläft der Kleine bei uns im Bett. Soll angeblich auch mit anderen Umständen dazu beitragen, dem Kindstot vorzubeugen. Außerdem ist es praktisch, denn Du mußt nicht ständig aufspringen, kein Weinen, denn Du bist zum Stillen sofort da und es ist einfach nur kuschelig schön #freu

Ganz #herzlich-liche Grüße,

Sandra mit Timon #baby (12 Wo.)

Beitrag von nimabri 10.09.06 - 21:54 Uhr

Hallo Inga!
Ich gehöre auch zu den "Angsthasen", besonders seit Josephine seit zwei Wochen abends schon ab acht in ihrem Bettchen schlummert. Die ersten zwei Tage war ich fix und fertig und hab total unruhig auf der Couch gesessen und bin ständig in ihr Zimmer rein und hab nach ihr geschaut. Ich glaub das hat sie auch irgendwie gestört...ständig das knacken vom Fussboden, das Gequietsche der Tür jedesmal wenn ich rein kam. Wir haben uns dann doch entschieden uns einen Angelcare zuzulegen und ich kann nur sagen, dass es für uns eine Erleichterung ist. So kann man abends endlich vom Alltag einbißchen entspannen und nachts ruhiger schlafen und die Maus hat auch ihre Ruhe und wird nicht ständig gestört wenn wir an ihr Bettchen schleichen.
Ich denke es ist eine Überlegung wert ob man sich so was anschafft oder nicht, dachte zu erst wir bräuchten es nicht. Aber jetzt möchte ich nicht mehr darauf verzichten.
Liebe Grüße
Nina + Josephine 12 Wochen

Beitrag von danny78 12.09.06 - 06:07 Uhr

Hallo,

Mir geht es ganz genauso!!!!!!!! Wenn ich in 24 Stunden 5 Stunden Schlaf finde dann ist das viel!

ich würde dir auch dringend empfehlen AngelCare zu kaufen!!! Meine Kleine ist heute 12 Tage alt.... diese Nacht - quasi eben - ist das Ding 2 x kurz hintereinander losgegangen ( aber nur der Voralam - zum Glück!!! Ich musste sie nicht rütteln oder beatmen oder irgendwas) Seit dem bin ich wach und gucke und lausche dauernd - aber es ist 1000 Mal beruhigender als wenn ich jetzt keins hätte. Ob das ein Fehlalarm war oder ob sie einfach dermaßen flach geatmet hat dass selbst das Gerät nichts erkennt weiß ich nicht - werde da aber morgen mal meine Hebamme fragen.

Bisher schlief die Kleine in ihrem Zimmer (ca 7 große Schritte von meiner Bettkante) - aber ich werde heute Tagsüber alles umstellen und direkt neben mir anschließen.......

Ich kann dich sowas von gut verstehen.......