MMR- und Windpockenimpfung und jetzt Schwellung mit Bläschen...

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von baby09 10.09.06 - 21:30 Uhr

Huhu!

Joana wurde am 28.08. gegen MMR und Windpocken geimpft. Ein paar Tage danach hatte sie etwas Fieber und Impfmasern. Heute sehe ich, dass an der Impfstelle eine dicke rote Beule mit drei (wassergefüllten?) Bläschen ist. Es tut ihr anscheinend aber nicht weh! Ich habe daraufhin gleich beim kinderärtzlichen Notdienst angerufen. Der KiA sagte, ich solle VOLTAREN Salbe draufschmieren und solange es nicht eitert oder sie hoch Fieber bekommt, wäre alles ok. Voltaren Salbe? Die ist doch für Erwachsene. Oder? Und warum überhaupt? Ist sie nicht gegen Sportverletzungen? Habe jetzt erstmal gekühlt und gekühlte Bepanthen Salbe drauf geschmiert!

Was sagt Ihr dazu? Kennt Ihr das? Mache mir ein wenig Sorgen!

LG Yvonne mit Joana *08.09.2005

Beitrag von michi0512 10.09.06 - 21:45 Uhr

also voltarensalbe ist ja, so glaube ich, bei schmerzen im muskelbereich. und evtl. kams bei der impfung zu einer verletzung des muskelgewebes... und aus dem muskelgewebe tritt nun eine art...wundwasser aus. (wäre nur meine erklärung.. ich hatte das mal nach nem span im finger)

voltaren hilft ja dann im muskelgewebe... und bepanthen heilt ja eigentlich nur oberflächlich.

so lange die bläschen zu sind würde ich auch voltaren nehmen. wenn sie aufgehen lieber gar nichts und morgen zum kia.

lg

Beitrag von baby09 10.09.06 - 21:48 Uhr

Danke schön!

Deine Erklärung leuchtet irgendwie ein... Na gt, dann versuchen wir das mal..... Wenn es morgen noch schlimmer ist oder Joana Schmerzen hat werden wir zum KiA fahren. Sicher ist sicher!

LG Yvonne

Beitrag von nika74 10.09.06 - 22:19 Uhr

Hallo,
keine Panik. Das hatte meine Tochter auch und es ist alles weg. Manche Kinder reagieren ziemlich heftig, was nur gutes bedeutet, weil du sicher sein kannst, daß die Impfung was gebracht hat. Ich würde nichts draufschmieren. Vielleicht etwas Puder, damit es besser austrocknen kann.
Fieber ist bei Annabell sehr schnell hochgeschossen und ich habe ihr Globulis Belladonna C6 gegeben und es wurde besser.
Mach dir keine Sorgen, die verkraften es gut.

LG Nika

Beitrag von londongirl 11.09.06 - 09:01 Uhr

hi,
also voltaren.. ich weiss nicht.. ich bin erwachsen und reagiere auf die salbe mit übelkeit (wenn ich sie ein paar tage anwende), mein bruder reagiert mit feuerroter brennender haut.
zudem steht in der packungsbeilage: hautwunden bzw. offene verletzungen, entzündungen oder infektionen der haut sowie ekzeme sollen nicht mit der salbe in berührung kommen.... UND: nicht bei kindern unter 6 jahren.. ruf doch heute mal bei deinem kinderarzt an, denn ich kann den tipp des notarztes nicht so nachvollziehen.. ist meines erachtens auch nur für sportverletzungen (ich nehme sie ab und an wegen ischias).

bepanthen finde ich geeigneter (bin aber auch kein arzt)

grüße und gute besserung an deine kleine

londongirl

Beitrag von cathie_g 11.09.06 - 10:47 Uhr

in Ruhe lassen - das sind die Impfwindpocken, die sollten von alleine verkrusten innerhalb von ein paar Tagen.

LG

Catherina

Beitrag von baby09 11.09.06 - 12:14 Uhr

Danke Catherina! Bzgl. Impfungen bist Du ja bestens informiert. Deshalb vertraue ich Dir da voll und ganz - zumal man mir das heute in der Spielgruppe ebenso sagte!

LG Yvonne mit Joana *08.09.2005