Umfrage: Welchen Treppenhochstuhl?????

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von tauchmaus01 10.09.06 - 21:38 Uhr

Ich brauche für meine Große dringend einen Treppenhochstuhl, nur welchen?

Tripp Trapp ist echt zu teuer, wer bezahlt schon für einen Stuhl weit über 100 €????

Es gibt doch auch die "Nachbauten", sind die auch ok? UNd wenn ja, welcher?

Bitte helfen!

#danke

Mona

Beitrag von klofried 10.09.06 - 22:15 Uhr

Wir :-)

Und ganz ehrlich, er ist es wert. Oma und Opa haben einen von Hauck, ist ganz OK aber wenn der Zwerg sich mit den Beinen am Tisch abstösst beginnt er zu kippen. Passiert beim Tripp Trapp eben nicht.

Viele Grüsse!

Beitrag von gunillina 10.09.06 - 22:25 Uhr

Ich gebe gern über 100 euro für nen stokke aus, da weiss ich nämlich, dass der stuhl gut, vor allen dingen sicher ist und er lange hält (bis ins schulalter). wir haben bei den großeltern einen billignachbau stehen (Irgendeine marke für ca. 50 euro), da muss ich ständig aufpassen: er steht in sich sehr wacklig, hat eine schlechte holz- und verarbeitungsqualität (ganz weiches holz, splitter etc.), ist schlecht verarbeitet und kann leicht kippen. mir war es lieber, mehr auszugeben. und der stokke ist echt klasse, wir haben für jedes kind einen, bezug und bügel na klar nur ein mal, die kinder sind ja untershciedlich alt. im internet sind die stokke nicht so teuer und man kann sie auch gebraucht gut kriegen. schau mal bei quoka.de oder eben ebay. auf flohmärkten gibt es ganz alte, die man aufarbeiten kann. sind halt beinahe unzerstörbar... und übrigens: ich bezahle doch auch mehr geld für den guten autositz für meine kinder, das sehe ich beim hochstuhl genau so: sicherheit geht vor! stiftung-warentest.de ist bei so etwas ne gute kaufhilfe...
lg, gunillina

Beitrag von 2fragezeichen 11.09.06 - 07:12 Uhr

Ich kann dir auch nur raten einen Tripp Trapp zu kaufen. Vor allem, wenn du ein aufgewecktes Kind hast, dass nicht gerade immer still sitzen bleibt.

Warum kauft du nicht einen gebrauchten? Wir haben damals einen geschenkt bekommen, der schon ca. 10 Jahre alt war und die ganze Zeit über im Keller stand. Den benutzen wir nun auch schon seit 3 Jahren.

Also den Tripp Trapp kann ich ohne Bedenken weiterempfehlen.

Meine Schwester hat den Hauck Alpha III der ist ganz ok.

Bye
Verena

Beitrag von flocke123 11.09.06 - 09:37 Uhr

Hallo,

wir haben den Tripp-Trapp seit über zwei Jahren und er ist sein Geld wert. Ich hatte ihn im Internet gekauft, da war er etwas günstiger.

Er ist stabil und vor allem kippsicher, vor zwei Jahren war er bei Stiftung Warentest Testsieger.

Schau doch dort mal nach, ob es mittlerweile andere Modelle vergleichbarer Qualität gibt, die günstiger sind, vielleicht hat sich da ja was getan.

VG
Susi

Beitrag von kleene0106 11.09.06 - 10:13 Uhr

Hallo,

also ich habe für meine beiden Kleinen den Treppenhochstuhl von Hauck (Alpha III - glaube ich#gruebel), ich bin bisher ganz zufrieden mit ihm und umgekippt sind meine Kleinen damit auch noch nicht, allerdings turnen sie auch nicht darauf herum.#schwitz

Für uns reicht er völlig aus, also werde ich wohl auch keinen teureren gebrauchen. :-p


Aber der TripTrap ist auch total super, meine Neffen haben ihn und ich denke sein Geld ist er schon wert, trotzdem reicht für uns auch ein einfacher Treppenhochstuhl.


LG
Kleene

Beitrag von sarlessa 11.09.06 - 23:19 Uhr

Hallo Mona,

Deine Große ist doch schon 3 Jahre alt.

Mag sie nicht auf einen normalen Stuhl sitzen? Da dürfen halt nur "große" Kinder rauf.
Unsere "große" ist 2 1/2 jahre alt und sitzt seit ca. 3 Monaten auf den normalen Küchenstuhl. Für große Kinder.

Und basteln und kneten geht auch 1A.

Teste es doch mal aus.

LG

Hella