ohje wie soll das nur werden?an alle vollzeit mami's

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von maeuschen27 10.09.06 - 22:10 Uhr

hallo ihr lieben,ich habe eine tochter von 19 monaten und es ist schon seit monaten so das sie nachts heulend aufwacht#schwitzentweder ist ihr schnulli wech oder sie möchte was trinken:-(

ich meine imoment ist es mir egal,aber ich fange im januar wieder mit arbeiten an(vollzeit),das heißt für mich morgens um 5:30 uhr aufstehen#heul und wenn die kleine das dann immer noch so macht werde ich am abend bestimmt ganz schön fertig sein#heul


wie geht es euch dabei?habt ihr auch das gleiche problem?

bin um jeden rat dankbar:-)


gruß

tanja

Beitrag von soviel3 11.09.06 - 00:01 Uhr

Liebe Tanja,

einen Rat kann ich Dir da nicht geben, außer durchhalten;-) irgendwann ist diese Phase vorbei u. sie schlafen durch. Ich muß auch öfter arbeiten u. darf jede Nacht raus. Meine 20 M holt sich noch immer gegen 2 oder 4 ihre Milch u. ich darf dann früh raus.. Ich hab auch dann gegen Mittag so ein black out, daß ich tot müde im LKW einschlafen könnte. Ich hoffe, daß dies bald endet u. zum Glück muß ich nicht jeden Tag arbeiten;-)

LG
susi

Beitrag von nuckelspucker 11.09.06 - 08:40 Uhr

hallo,

auch ich kann dir keinen rat geben.

ich gehe seit ende august wieder vollzeit arbeiten. niclas wird nachts auch ab und an mal wach, entweder der nuckel ist weg oder es ist mal wieder ein zähnchen im anmarsch, wie in den letzten tagen bzw. nächten.

es ist hart, wenn man mehrmals nachts wach wird, auch wenn man zum beispiel nur kurz den nuckel wieder reinsteckt und dann weiter schlafen kann.

aber man gewöhnt sich daran, bleibt einem ja auch nichts anderes übrig. mein haushalt leidet momentan sehr, weil ich abends sooo müde bin, dass ich mich zu fast nichts aufraffen kann.

ich drück euch die daumen, dass der arbeitsstart gut klappt und deine kleine bald nicht mehr aufwacht.

lg claudia + niclas

Beitrag von raquel77 11.09.06 - 11:07 Uhr

Hallo Tanja,

Pias Trinkflasche steht an der Fensterbank und ist für sie von dort aus gut zu erreichen. Sie steht dann am Bettrand, trinkt was, stellt die Flasche zurück und legt sich wieder hin.

Und was die Nuller betrifft - wir fangen jetzt an, ihr die Schnuller abzugewöhnen. Vielleicht gerade ein guter Zeitpunkt auch für euch...?

LG
Sonja

Beitrag von bunny2204 11.09.06 - 11:11 Uhr

Hi DU,

am besten gewöhnst du ihr das jetzt schon ab.

Wir haben mit 13 Monaten Konsequenzen gezogen. Mein Sohn wollte da auch immer trinken.

Wir haben es ihm dann verweigert, haben ihm erklärt, es gibt nachts nix.

Drei Tage hatten wir höllisches Geschrei und ab da hat er dann durchgeschlafen.

Es waren wirklich harte Nächte, ich bin froh es hinter mir zu haben....aber es hat sich gelohnt!

Und mit 19 Monaten braucht Deine Kleine Nachts weder Schnuller noch trinken! Es ist einfach Gewohnheit!

Ich wünsch dir die Nerven das durchzuziehen!

LG Bunny #hasi und Maxi (3 J.)

Beitrag von daisy2.2. 11.09.06 - 12:09 Uhr

Hallo Tanja,

klar, kenn ich das. Lukas wacht immer noch mind. 1mal/Nacht auf. Ich arbeite seit Januar wieder vollzeit und stehe gegen 4:45 auf.

Man ist eben müde#gaehn#gaehn, aber es geht.

Ich rede mir immer ein, dass Schlafen an sich sowieso überbewertet wird *GRINS*. Na ja, hilft aber auch nicht immer#schmoll.

Selbst wenn sich Deine Tochter bis Januar nicht mehr nachts meldet, wird es immer wieder Nächte geben, die schlicht und einfach zum abgewöhnen sind. Ist halt so mit Kindern......:-p

Mir hilft dann nur: 2 Flaschen Nescafe x-press (sorry, Webung!) und die tatkräftige Unterstützung eines gutdeckenden Make ups.

In diesem Sinne

Sanne + Lukas (4.1.05, der neuerdings durchschläft#huepf)