Erfahrungen mit Mönchspfeffer

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mokkaauge30 10.09.06 - 22:18 Uhr

Hi Ihr lieben Schwangeren!
Nachdem unsere Tochter nun 14 Monate alt ist, wollen wir es so langsam wieder angehen.
Naja, um ehrlich zu sein, ich will es gar nicht soo langsam angehen lassen.

In diesem Sinne:
Welche Erfahrungen habt Ihr mit Mönchspfeffer gemacht?

Würde mich über Eure Erfahrungsberichte freuen!

Lieben Gruß!
Mokkaauge

Beitrag von sternchen200680 10.09.06 - 22:25 Uhr

Hallo Mokkaauge,

ich hoffe, du weißt, dass frau von Möchspfeffer nicht schneller schwanger wird...

Es hilft bei unregelmäßigem zyklus und PMS.

Ich hatte es auch genommen- bei mir trafen aber leider nebenwirkungen auf, wie Ausschlag und noch mehr PMS.

Danach regelte es sich bei mir von alleine.

Mömpf ist ein Medikamnet auf natürliche Basis. Nimm es bitte nur nach Absprache mit dem FA ein.

Alles Liebe und Viel Glück#pro#klee

Lg, Sternchen 16. Ssw

Hp in Vk

Beitrag von kleinmausi25 10.09.06 - 22:47 Uhr

Hallo,

Ich habe das vor einigen Jahren mal genommen. Ich kenne das auch nur als Mittel zur Periodeneinpendlung.
Bei Verwandten im Urlaub hatte ich das damals auf dem Tisch stehen. Auf der Packung stand drauf "Bei Rythmusstörungen der Regelblutung und Prämensturellen Beschwerden". Der Mann meiner Mutters Patin meinte da (er war Alkoholiker) er habe ja auch Rythmusstörungen. Als er dann weitergelesen hat, sagte er, daß er das aber nicht brauche ;-)

Habe als ich #schwanger werden wollte, nur den Tipp von Kollegen und Bekannten bekommen mit Folsäure, hat bei mir aber auch nicht gewirkt.

Liebe Grüße
Kleinmausi25 + Schatz (18.SSW)

Beitrag von nikanda 11.09.06 - 07:53 Uhr

Huhu,

ich hab Mönschspfeffer zur Einpendelung meines Zyklus bekommen, hatte so im Durchschnitt einen Zyklus von 40-45 Tagen.

War dann beim FA, er sagte mir noch es ist unwahrscheinlich den nächsten Monat schwanger zu werden, weil die Schleimhaut wohl nicht so dolle war. Hab mir dann den Mönchspfeffer verschreiben lassen, den schön fleissig eingenommen und natürlich immer schön geherzelt #hicks

Tja ob der Mönschpfeffer mein Zyklus eingestellt hätte, kann ich leider nicht sagen und ob er geholfen hat schwanger zu werden weiß ich leider auch nicht! Aber es hat geklappt, bin jetzt in der 12 SSW :-D

Manchmal muss man halt nur an was glauben, dann klappt es!

Grüße Nikanda (#ei 12+6 SSW)