Haushalt

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von note 10.09.06 - 22:48 Uhr

Hallo, wollte mal wissen was eure Männer im Haushalt machen und ob sie es freiwillig machen oder ihr erst was sagen müsst?



Gruss Note

Beitrag von irmi182 10.09.06 - 22:54 Uhr

Ich werde am Wochenende aus der Küche geschmissen!#koch

Beitrag von mm1902 10.09.06 - 23:18 Uhr

Hallo!
Also, er nimmt schon mal (freiwillig) den Staubsauger in die Hand oder räumt das Geschirr ein..... :-D
Aber wie die Waschmaschine oder die Spülmaschine funktioniert hat er keinen blassen Schimmer... ;-)
Gruß
M.

Beitrag von spaceball6666 10.09.06 - 23:22 Uhr

gegenfrage, welche Frau macht denn den Haushalt? ich hab den seit 9 Jahren allein gemacht!

Beitrag von contenance 11.09.06 - 06:28 Uhr

ICH mache den Haushalt - so gut wie allein! ;-)

Beitrag von rose1980 11.09.06 - 06:43 Uhr

Ich mache den Haushalt komplett allein.
Mein Mann bringt vielleicht mal den müll weg, aber das ist selten.
Und bei mir kannst du im Bad vom boden essen ;-)

Beitrag von donravello 11.09.06 - 07:28 Uhr

nur 9 jahre?

grüßle
wolf

Beitrag von spaceball6666 11.09.06 - 09:01 Uhr

klar wölfchen das erste jahr hat sie ja auch mit angefasst...

Beitrag von seestern72 11.09.06 - 09:19 Uhr

Hut ab, aber wenn Du nicht alleinerziehend wärst müsstest Du ja auch nicht alles allein machen, hier ging es ja um die Frage Haushalt in einer Beziehung...Du bist ja ein Sonderfall;-)

Beitrag von spaceball6666 11.09.06 - 10:52 Uhr

Falsch , ich musste nach dem ersten Ehejahr auch alles alleinmachen da MAdam es nicht konnte/wollte.

Beitrag von donravello 11.09.06 - 11:24 Uhr

öhm,
so stimmt das auch wieder nicht. in dieser beziehung und auch in vorhergehenden, habe ich immer den haushalt mit geschmissen.

ist es denn so schwer eine aufgabenteilung zu machen. an der sich jeder halten kann?#kratz

klar es gibt auch faule männer.;-)

grüßle
wolf

Beitrag von pegasus 11.09.06 - 11:24 Uhr

HI,

ooohhhh,das tut mir aber leid....:-p

Kannst ja mal als Nacktputzer inserieren#freu,
vielleicht hilft dir dann ja freiwillig jemand beim "putzen";-)


#blume
Ramona

Beitrag von doppelherz 11.09.06 - 07:56 Uhr

Den Haushalt schmeiße ich. Hab auch kein Problem damit :-). Da ich in Elternzeit bin, bin ich den ganzen Tag daheim und sehe den Haushalt wie eine Art Vollzeit-Job. Mein Mann arbeitet "draußen" Vollzeit und ich "drinnen" Vollzeit. Da erwarte ich nicht von ihm, dass er mithilft. Ich helfe ihm ja auch nicht bei seinem Job ;-).

Wenn ich wieder "auswärts" arbeite (dauert noch etwas, da ich derzeit mit unserem 2. Kind schwanger bin), werden die Karten neu gemischt und dann wird er auch mit anpacken wie früher. Da haben wir uns den Haushalt geteilt und es war eine Selbstverständlichkeit, dass er div. Dinge übernahm.

LG von Simone #sonne

Beitrag von agostea 11.09.06 - 08:32 Uhr

Schön,mal wieder von dir zu hören ! #huepf
Hab dich schon vermisst.

Gruss
agostea

Beitrag von agostea 11.09.06 - 07:57 Uhr

Du vergisst eins - Haushaltsführung liegt nicht in den männlichen Genen.
Wird ein Mann zum Haushalt machen gezwungen,kann das schlimme seelische Schäden hervorrufen !

Nicht umsonst haben Frauen die kleineren Hände...*gg*
Du weißt schon...kommen damit besser in die Ecken beim putzen und so...#freu

Gruss
agostea

Beitrag von schmusi_bt 11.09.06 - 08:25 Uhr

Hallo,

mein Mann macht sehr sehr wenig im Haushalt , manchmal räumt er die Spülmaschine aus, das wars aber dann schon. Dreck machen kann er gut und Kaffeetassen am Ort stehen lassen auch und er ist Meister im Socken im Sofaschlitz verstecken . Das Bad macht er auch nie sauber wenn er das Waschbecken oder die Dusche benutzt hat. Im Klartext, nein er macht keinen Strich . Wenn ich Samstag mal sage, Schatz pass mal auf die Kids auf ich muss schnell die Wäsche machen oder mal schnell Staubsaugen passt ihm das auch nicht und dann kommt, das muss doch nicht jetzt sein. Aber wann dann, wenn nicht jetzt ?

Ich verstehe manche Männer nicht und meinen schon garnicht. Kochen tut er auch nicht, lieber holt er sich nen Döner oder fährt zu Mc Doof.

Schmusi

Beitrag von milady 11.09.06 - 08:34 Uhr

Hallo,

ich mache das Essen und die Wäschen und mein Freund macht den Rest, aber er ist auch der ordentliche Part in unserer Familie... #schein

lg milady

Beitrag von kira2002 11.09.06 - 08:59 Uhr

Hallo Note,

mein Mann macht die Wäsche (außer Bügeln), das Katzenklo, räumt auch mal die Spülmaschine ein und aus, bringt den Müll gelegentlich runter und räumt mir hinterher - ohne dass ich ihn dazu nötigen muss.

Einkaufen, Essen machen, saugen, putzen und andere Kleinigkeiten mache ich dann, teilweise auch obige Dinge. Halt wie es gerade so anfällt.

LG
Michaela

Beitrag von seestern72 11.09.06 - 09:15 Uhr

Hallo,

mein Mann räumt die Spülmaschine aus, putzt das Bad wenn nötig geht einkaufen und bringt den Müll weg...
Ich putze den Rest der Wohnung und wasche die Wäsche und was sonst noch so anfällt...
Kochen tun wir beide abwechselnd...ich kann nichts sagen bei uns läuft das super so wie es ist, ich finde jeder Mann sollte vor Beziehungen mal länger alleine gelebt haben dann hat er ja auch alles machen müssen, es sei denn"Hotel Mama" oder eine Putzfrau hat die Sachen erledigt...
Außerdem ist das auch schon eine Frage der Erziehung von zu Hause, wenn er früher schon nichts machen musste im Haushalt dann wird es später schwer auch für die Partnerin;-)

Beitrag von sandra7.12.75 11.09.06 - 10:10 Uhr

Hallo

Wir teilen die Hausarbeit.Ich mache eigentlich mehr aber an einigen Tagen komme ich zu nichts.Allerdings ist mein Mann z.Z. auch schon um 14.00 Uhr zuhause.Wir haben vier Kinder und da müssen wir halt beide ran.

lg

Beitrag von teufelchen05 11.09.06 - 10:48 Uhr

Ich gehe einkaufen (die Tüten und Kisten schleppt er dann aber hoch), ich putze in der Regel auch die Wohnung (er staubsaugt ab und zu und putzt auch schon mal das Bad - sprich: er hilft, wenn er zu hause ist, wenn ich putze. Meist putze ich aber an meinem freien Tag in der Woche alles alleine), ich wasche, Bügeln wird geteilt, ich koche, er spült danach bzw. räumt die Spülmaschine ein und aus.

Im Moment mache ich mehr, aber auch nur, weil er gerade Examen schreibt und dies unsere Vereinbarung für diese Zeit ist. Demnächst wird es sicher wieder 50:50 sein.

Grüße, das teufelchen

Beitrag von sissy1981 11.09.06 - 11:40 Uhr

Also an Tagen an denen mein Mann arbeitet mache ich alles. Außer Getränke aus dem Keller holen, Müll runter tragen und seit neuestem Wäsche zum Waschraum und wieder zurück tragen.

An Tagen an denen er zu Hause ist - sprich meist am Wochenende machen wir alles gemeinsam bzw. teilen es auf.

LG sissy

Beitrag von merline 11.09.06 - 11:56 Uhr

Meiner kocht für sein Leben gern - und das auch noch excellent! Also machen wir das im Wechsel!
Müll runterbringen oder rumliegendes aufräumen - absolut OHNE Aufforderung. Die einmal die Woche stattfindende "große" Putzparty ist nicht so sein Ding, aber er hilft ab und zu mal. Derweil macht er lieber notwendige handwerkliche Reparaturarbeiten.......
Absolut nicht sein Fall: Katzenklo reinigen und Bügeln. Aber er nimmt die Wäsche ab und prepariert mir meinen Bügelplatz vor dem TV incl. Nachfüllbecher mit dest. Wasser *g*
Er bedient auch die Waschmaschine. Ist halt auch ein wenig eine Umstellung für ihn - vorher hatte er eine Putzfrau - dann ist er zu mir gezogen und hier bin ich die Putzfrau *g*. Die könnten wir uns auch gar nicht leisten bzw. ich glaub es gäb gar keine, die mir das recht machen könnte. *g* In seiner alten Wohnung konnte er sich eine leisten, da er da keine Miete zahlen musste...........

LG Merline

Beitrag von anyca 11.09.06 - 14:38 Uhr

Na klar, ist doch sein Haushalt genausogut wie meiner! Im Moment nehme ich ihm einiges ab, weil er an seiner Examensarbeit sitzt und ich im Erziehungsurlaub bin. Aber grundsätzlich gehe ich davon aus, daß 50:50 geteilt wird bzw. danach, wieviel wer sonst noch eingespannt ist.

Beitrag von 463 12.09.06 - 15:46 Uhr

Hallo note,

also: mein Männe macht alles und garnichts. #freu

Tagsüber mache ich den Haushalt, das was nicht fertig ist und noch gemacht werden muß machen wir dann schnell zusammen und wenn ich arbeiten bin (Spatdienst in der Krankenpflege), dann macht er den Haushalt, wo es nötig ist.

Also eben alles und garnichts!

Er kann putzen, kochen, waschen, bügeln, saugen, Staub wischen, Einkaufen, Fenstern putzen, einfach alles. Und das find ich gut so! Und wir machen dies auch alles gemeinsam!

Gruß, Marina