Tipps gegen geschwollene Hände?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von plda0011 11.09.06 - 07:03 Uhr

Hallo,

irgendwie werden meine Finger immer dicker...

Wär ja nicht so dramatisch, aber seit gestern tun die auch noch weh. Etwa so als hätte ich mir mit irgendwas das Blut an den Handgelenken abgeschnürt :-(.
Fühlt sich echt komisch an!

Habt ihr sowas auch?
Gibt's da irgendwelche Hausmittelchen gegen?
Kühlen? Wärmen? Schütteln? Beissen ;-)?

Danke schonmal für eure Antworten!

lg
Dagmar (ET -7)

Beitrag von nioble 11.09.06 - 07:27 Uhr

hallo dagmar,
genau das gleiche habe ich auch. dieses kribbeln macht mich wahnsinnig. das einzigste was bei mir hilft ist kühlen.
einfach ausprobieren.ich koche kamillentee und stelle ihn dann in den kühlschrank und wnn das kribbeln zu schlimm ist nehm ich eine kleine schüssel wo die hände rein passen und kühle sie im tee. ich muß dazusagen das ich mir die hände wundgekratzt habe weil es so gekribbelt hat. kamille soll ja helfen.

lieben gruß tina ( ET -14)

Beitrag von newbornstar 11.09.06 - 08:24 Uhr

Wahnsinn... mir gehts genauso... meine Hände sind richtig dick ... vor allem an den Gelenken und teilweise kann ich sie wirklich schon nicht mehr bewegen, ohne dass es Schmerzen verursacht... genauso die Füße.
Bei mir hilft eigentlich nur, gaaaaaanz viel Wasser trinken, Bewegung und kaltes Wasser....

LG
Jeannie + #baby Arian inside ET - 23

Beitrag von murmel.missu 11.09.06 - 09:07 Uhr

Ich gehe ab heute zur Akkupunktur.
Ich kann das auch nicht mehr aushalten. Greifbewegungen gehen so gut wie gsar nicht mehr...

Mir hilft eher Wärme als Kälte.

LG! Murmel (ET-15)

Beitrag von paula74 11.09.06 - 09:56 Uhr

... und an igelbällen rumknubbeln hilft! bei dir dauert`s ja nicht mehr lange :-)

Beitrag von simimomo 11.09.06 - 11:57 Uhr

Hallo Dagmar,

habe das auch ab und zu, z.B. gestern als wir spazieren waren. Selbst bei meinem Mann war es etwas. Das sind Wassereinlagerungen, die durch das warme Wetter begünstigt werden.
Bei mir hilft:
kaltes Wasser, kalte Wadengüsse, Füße hochlegen und Hände nicht nach unten hängen lassen, entwässernde Lebensmittel wie gekochte Kartoffeln und Gurkensalat, viel trinken

LG und gute Besserung (bald haben wir's ja geschafft)

simimomo (38. SSW)

Beitrag von plda0011 11.09.06 - 13:55 Uhr

Danke für die vielen Tipps!!!

Ich hab auch noch einen für euch:
Falls ihr jemanden kennt, der weiss wie man eine Lymphdrainage macht, dann lasst das den mal bei euch machen! Erstmal isses unheimlich angenehm (ist eine Art Massage, wobei von oben nach unten das Wasser aus den Armen "gestrichen" wird - zur Körpermitte hin) und dann fühlt es sich zumindest direkt danach wirklich besser an in den Händen...

Meine Mami hat das grad bei mir gemacht - die kriegt sowas nämlich selber regelmäßig von nem Physiotherapeuten gemacht weil sie was an den Lymphdrüsen hat.

lg
Dagmar