Kinderbett

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von knabberlein 11.09.06 - 08:18 Uhr

Hallo!:-D

Ich habe da mal eine Frag zu Kinderbetten...

Ich möchte meinen kleinen (3 Jahre) ein neues Bett kaufen. Am liebsten ein Halb-Hochbett. Hat jemand erfahrungen damit? Schlafen die kleinen gerne darin? Angst vor dem rausfallen? - Mein kleiner schläft zur Zeit in einem normalen Bett mit normaler Höhe. - Bei Ikea habe ich schon schöne Halb-Hochbetten gesehen... http://www.ikea.com/webapp/wcs/stores/servlet/ProductDisplay?topcategoryId=15558&catalogId=10103&storeId=5&langId=-3&parentCats=15558*16180&productId=53009&chosenPartNumber=S19819487

Könnt ihr mir ein Bett empfehlen? - Schreibt mir doch bitte eure Erfahrungen. (auch bezüglich der Angst beim rausfallen)

Danke! #liebdrueck

Mike

Beitrag von mulli1980 11.09.06 - 08:27 Uhr

guten morgen!

also ich habe nur gute erfahrungen mit dem bett gemacht! wir haben zwar nicht das von ikea, aber die höhe ist die gleiche und meine tochter findet es superklasse! unten ist ja auch die coole höhle, wo sich sich dann verstecken können und ihre ruhe haben! ;-)

wir haben zu anfang immernoch die alte matratze aus dem babybett unten vorgelegt, aber die brauchten wir nicht! auch mit dem rauskrabbeln in der nacht hat das super geklappt!

ich hoffe, ich konnte ein bißchen helfen und wünsche viel spaß beim bett-kaufen! ;-)

LG maike #blume

Beitrag von bubu76 11.09.06 - 08:42 Uhr

wir haben seit 2 Wochen genau dieses Bett für unsere Tochter. Klappt sehr gut.
Ich finde es günstig, sehr gut von der Verarbeitung und mit dem Himmel ist es eigentlich so gut wie unmöglich herauszufallen.
Ich kann es sehr empfehlen

Gruß
Bianca

Beitrag von zaubertroll1972 11.09.06 - 08:46 Uhr

Hi,

ich finde das Bett auch gut und überlege auch schon es zu kaufen. Unser Juniorbett ist schon mehfach repariert worden und ich brauche ein neues Bett für meinen 3 jährigen bis er zum Schulanfang ein neues Zimmer bekommen soll. Muß meinen Mann nur noch mstimmen. Der meint unser Sohn wäre noch zu klein.....LG Z. #augen

Beitrag von .claudi. 11.09.06 - 09:31 Uhr

Hallo!

Ich hab auch ein Halb-Hochbett mit Rutsche von Ikea für meine Tochter (weiß leider nicht mehr wie es heißt). Meine Tochter ist 2 3/4 Jahre und hat das Bett ca. 1 Monat und es klappt alles super. Anfangs hatte ich auch Bammel, daß sie Nachts rausfällt oder wenn sie Nachts runterklettert... aber es klappt super. Sie hat ein kleines Nachtlicht in der Nähe von der Leiter, so daß sie ein bißchen was sieht, wenn sie runter klettert. Meine Tochter liebt das Bett, vor allem die Rutsche.

Wenn euer Kleiner gerne rutscht und ihr Platz im Zimmer habt, würde ich euch ein Bett mit Rutsche empfehlen. Wir haben die Rutsche ein bißchen umgebaut, so daß man nicht direkt ins Zimmer rein rutscht (das nimmt soviel Platz weg), sondern die Rutsche geht bißchen schräg vom Bett weg. Man kommt auch noch super ans Bett ran.

LG Claudia

Beitrag von flocke123 11.09.06 - 09:32 Uhr

Hallo,

wir haben uns im letzten Jahr für ein Flexa-Hochbett entschieden (http://www.flexa.dk).

Das Ikea-Bett wollte ich nicht, weil ich einen Test gelesen hatte, wonach das Bett auf glatten Böden (wie Laminat oder Parkett leicht wegrutschen soll). Ich weiß aber nicht, ob das dieses Modell war, daß Du jetzt meinst.

Der Vorteil beim Flexa-Bett ist, daß es drei verschiedene Höhen für die Beine gibt, das Bett also mitwächst - und wenn unsere Tochter irgendwann kein Hochbett mehr möchte, kann man es immer noch als normales Bett verwenden.

Wir haben im Moment das halbhohe Bett (ca. 1 m hoch). Richtig viel Platz zum Spielen ist untendrunter aber nicht, deshalb bekommt sie, wenn sie etwas größer ist, das mittelhohe.

Herausgefallen ist sie noch nicht. Sicherheitshalber haben wir aber eine Schrägleiter genommen, weil mir das sicherer erschien. Oben am Bett haben wir eine Klemmleuchte befestigt, die macht sie an, wenn sie im Dunkeln aufsteht - und es klappt prima.

VG
Susi

Beitrag von lactaniac 11.09.06 - 18:19 Uhr

Hallo,

mein Sohn hat genau dieses Bett mit 1,5 Jahren bekommen und er fands von anfang an toll.
Rausfallen geht da ja nicht so einfach, weils ja ne schon relativ hohe Umrandung hat.
Solltet ihr das Bett kaufen und dein Sohn mag das hohe schlafen nicht, kann mans auch einfach umdrehen und als normales Bett nutzen, solange bis er hoch will und das wollen doch alle Kinder früher oder später, oder?!

Liebe Grüße Sabrina