Ich mag es einfach nicht wenn er sich neben mir mir selber befriedigt

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von nicky 11.09.06 - 08:40 Uhr

Hallo,

es geht um folgendes: Um die Selbstbefriedigung.

Ich mache es, mein Mann macht es und ich hab auch kein Problem damit.

Aber ich mag es absolut nicht wenn er es neben mir macht, wenn er denkt ich schlafe.

Ich habe ihn früher ein paar Mal dabei "erwischt" und ihm damals auch gesagt (ohne Vorwürfe) das er es doch bitte nicht machen soll wenn ich neben ihm liege. Er hat damals auch so getan als ob er es versteht.

Es würde mir weniger ausmachen wenn er einfach neben mir im Bett liegt und es sich selber macht, aber nebenbei Filmchen gucken finde ich nicht so prickelnd.

Also es macht mir nichts aus wenn er es einfach so machen würde und ich habe auch nix dagegen wenn er mal bei DSF oder 9Live hängen bleibt. Aber es macht mir was aus, wenn er sich sowas anschaut und es sich dann selber macht, während ich neben ihm auf dem Sofa liege und schlafe oder er nur denkt das ich schlafe.

Naja und am We war es mal wieder so. Da lief so ein Erotikfilm. Ich fand ihn mega langweilig. Und hab mich auf das Soga gelegt. Und mein Schatz denkt anscheinend nur weil ich meine Augen zu habe das ich innerhalb von 2 Minuten schlafe #augen :-). Hab dann auf jeden Fall gesehen das er es sich selber macht.

Hab aber dann so getan als ob ich nix mit bekommen habe, denn ich weiß das es ihm total peinlich gewesen wäre und wollte ihn da nicht in Verlegenheit bringen.

Was mich daran eigentlich so sauer macht, ist, das ich ihm damals erklärt habe das mich das stört und er er es angeblich auch verstehen konnte und mir versprochen hat das er es nicht mehr neben mir macht während er sich da andere Frauen und Filme anschaut. Und dann macht er es doch wieder.

Für mich hat das einfach auch was mit Vertrauen zu tun. Wenn er mir was verspricht, will ich mich darauf auch verlassen können.

Ich mein, ich gehör nicht zu den Frauen die SB ablehnen oder durch drehen weil ihr Mann sich was anschaut und es sich selber macht, aber wenn das etwas ist was ich einfach nicht haben will, kann er doch darauf Rücksicht nehmen. Oder er soll nicht was versprechen was er nicht halten kann.

Denn das ist eine Situation wo ich mir einfach blöd vorkomme. Er geilt sich an anderen auf, macht es sich selber und ich liege daneben.

Wie findet ihr das und würdet ihr ihn noch mal darauf ansprechen?

LG

nicky

Beitrag von richard_foermchen 11.09.06 - 09:17 Uhr

Hi,

ich frage mich, was Dich mehr stört: Daß er es selber macht oder aber die Filme dabei en Frauen oder schaut.

Würde er sichnur selbst machen ohne TV und Dich z.B. währedn er Dich schlafend wähnt gefühlvoll streicheln, wäre Dein Problem ein kleineres nehme ich an oder es wäre gar kein Problem vorhanden.

Letztlich stört Dich sein mangelndes Feingefühl, daß er sich mehr oder weniger ungeniert an anderen Frauen oder Szenarien hochgeilt während Du daneben liegst.

1. Er denkt ja Du schläfst, also so "rücksichtslos" und ungeniert ist er nicht. Wärest Du wach, würde er wahrscheinlich nicht Hand an sich legen.

2. Die Bilder, die er dort im Tv sieht, hätte er möglichweise in ähnlicher Form auch im Kopf beim Selbermachen, wenn er das Medium TV/Fim nicht zur Verfügung hätte. Folglich ändert sich nur das Medium. Das man/frau zum Selbermachen Anregendes braucht, wird Dich nicht weiter stören oder?

Wenn Du Dich schlafend stellst und ihn beobachtest, wird er sich wohl nicht ändern. Sprich ihn drauf an...wenn es ihm peinlich ist, zeigt es, daß seine Schamgrenze überschritten wurde und er es sich beim nächsten Mal überlegt.

In einer Partnerschaft sollte es eben jene Schamgrenzen
geben. Ich möchte meine Freundin nicht beim Onanieren sehen müssen (es sein denn es dient meiner Stimunlation) oder beim grossen Geschäft auf dem Klo. Ummal zwei anschauliche Beispiele zu geben.
Es gibt auch in einer Zweierkiste nachwievor Intimssphäre für den Einzelnen.

Beitrag von nicky 11.09.06 - 09:34 Uhr

Hallo,

es stört mich eben, das er es neben mir macht während er sich dabei an anderen Frauen aufgeilt.

An was er denkt oder was er sich anschaut wenn ich nicht in der Nähe bin, ist mir total egal. Denn auch ich habe Fantasien und auch schaue mir gerne mal einen Porno an.

Aber ich mache es nicht wenn er neben mir liegt. Natürlich kann man wenn beide es wollen es auch vor dem anderen machen. Wir haben das auch mal probiert, aber es hat uns beide absolut nicht angemacht.

Ich weiß nicht ob man mich versteht, aber für mich ist es einfach ein komisches Gefühl, zu wissen, ich liege neben ihm (egal ob ich schlafe oder es es nur denkt) und er geilt sich an anderen auf.

Aber was mich am meisten enttäuscht, ist eben, das ich ihm das auch schon mal genauso gesagt habe, ohne im Vorwürfe zu machen, und er mir eben versprochen hat es nicht mehr zu machen wenn ich daneben liege. Denn selbst wenn ich schlafe, kann ich erstens ja auch mal aufwachen und wie gesagt fühle ich mich nicht wohl dabei. Und dann sieht man das sein Versprechen nix wert ist.

VG

nicky

Beitrag von richard_foermchen 11.09.06 - 10:01 Uhr

"Aber was mich am meisten enttäuscht, ist eben, das ich ihm das auch schon mal genauso gesagt habe, ohne im Vorwürfe zu machen, und er mir eben versprochen hat es nicht mehr zu machen"

Hm, dies ist aber auch wirklich etwas verschwurbelt. Du ringst ihm ein Versprechen ab, das er Dir zum Gefallen hin gibt aber nicht wirklich eine Einsicht gewonnen hat, etwas falsch gemacht zu haben. Daher macht er es wieder. Eben weil er insgeheim denkt, eigentlich macht er nix Verkehrtes.

Du handelst danach, was ich nicht weiss (oder mitbekomme) macht mich nicht heiss. Es mitzubekommen, live und ungeschnitten, schafft Dir Probleme.

Verstehen kann ich Dich schon - es gibt immer mal Dinge, die einen am anderen nerven oder stören und man wünscht sofortiges Ändern des verhaltens - aber es wird wohl eines längeren Gesprächs bedürfen zwischen Euch.

Letztlich macht Dich die geleichzeitige Anwesenheit und dabei aber aus seinem Sexuellen Handeln ausgeschlossen zu sein etwas eifersüchtig. Eifersucht hat etwas mit mangelndem Selbstwertgefühl in bestimmten Situationen zu tun.

Schlag ihm doch vor, er könne es ruhig neben Dir machen aber bitte ohne visuelle Vorlagen. Vielleicht wäre dies ein erster Kompromiss. Es kann ja auch sein, daß es für ihn ein Reiz darstellt, "erwischt" zu werden......

Allerdings werdert ihr das nur in einem vorwurfsfreien und vorurteilsfreien Gespräch herausfinden. Wird von vorneherin jemand auf eine vermeintliche "Anklagebank" geschickt, ist das Gespräch eigentlich schon gescheitert.

Beitrag von nicky 11.09.06 - 10:39 Uhr

das dumme ist ja das wir damals schon ausführlich darüber geredet haben und ich ihm gesagt habe wie ich mich dabei fühle.

Er meinte dann er kann es verstehen und er wird es nicht mehr machen wenn ich neben ihm liege.

Ich bin jemand, wenn ich mich auf die Couch lege, oft einschlafe. Naja und er schaut lange fernsehen. Und das dann da oft diese Programme laufen, hab ich schon öfters mitbekommen. Wie ein Stein schlafe ich dann doch nicht;-). Aber er meinte dann immer ich schau ja nur und mache ja nix, das hab ich ja schliesslich versprochen.

Also er weiß genau das er in dem Moment was tut was nicht so ganz richtig ist.

Ja und klar ist es irgendwie so das man sich denkt, mensch ich bin doch da warum beschäftigt er sich jetzt lieber mit sich selber.

Aber auch das Thema hatten wir schon. Und da ist er einfach der Meinung, das er in solchen Momenten eben Lust auf SB hat und nicht auf richtigen Sex. Ist ja an sich auch in Ordnung, den dann könnte man ja immer sagen warum machst Du es Dir selber und kommst nicht zu mir. Aber damit bin ich eben komplett ausgeschlossen. Wäre es so, das er sich was anschaut, Lust bekommt und MANCHMAL dann zu mir kommen würde oder offen dafür wäre wenn ich es merke ich dann auf ihn zukomme, wäre es glaube ich einfacher für mich.

Ich hab gestern ja viel darüber nachgedacht und wollte eben auch nicht gleich aus dem ersten Impuls heraus was sagen. Das bringt meistens nichts.

Und es ist bei uns einfach so das mein Schatz jetzt nicht der Mann ist der so oft Lust auf Sex hat. Ich würde gerne öfter. Und dann bekommt man mit das er sich selber macht und denkt eben, aha da ist die Lust aber schon da. Klar ist Sb unkomplizierter aber wenn man es dann auch noch live mitbekommt...

Und dann eben diese Gedankenlosigkeit von ihm. Ich mein ich mach es mir gemütlich und keine 5 Minuten später fängt er an selber Hand an zu legen... #augen.

Beitrag von richard_foermchen 11.09.06 - 11:22 Uhr

"Also er weiß genau das er in dem Moment was tut was nicht so ganz richtig ist."

Er weiss, daß es falsch ist, weil DU ihm eingeredet hast, es wäre falsch, nämlich von dem Moment an, wo Du es eingefordert hast ...

Für ihn ist es nichts Falsches sondern ein ganz normales Bedürfnis.Nur weil es Dich stört muss es,mit Verlaub, objektiv nicht etwas Unrichtiges sein.

Du machst ihm ein schlechtes Gewissen und das finde ich nicht richtig. Wie ich schon sagte, wenn man nicht vorurteils- und vorwurfsfrei redet, geht so ein Gespräch in die Binsen......

Beitrag von nicky 11.09.06 - 11:33 Uhr

Aber man muss seinem Partner doch offen sagen können, wenn einem was stört oder verletzt oder was auch immer. Und ich habe ihm damals gesagt das ich mich nicht wohl dabei fühle.

Es kann doch nicht sein das man seine Gefühe unterdrückt damit der andere alles machen kann was er will. Ich weiß nicht womit ich ihm da ein schlechtes Gewissen mache?

Ich habe ihm gesagt ich fühle mich nicht gut dabei. Er hat es angeblich verstanden und gemeint er macht es nicht mehr neben mir.

Und ich verstehe nicht warum man etwas macht wovon man weiß das der andere es so nicht will. Ich will ihm ja nicht die Freiheit sich selber zu befriedigen nehmen. Nur eben bitte nicht neben mir!!

Warum bin ich dann jetzt Schuld?

Beitrag von richard_foermchen 11.09.06 - 11:48 Uhr

Ach Mädel....es gibt nicht Schuld oder Unschuld in solchen Gefühlsfragen.....das ist wirklich Nonsens.

Nur..Du kannst Nicht etwas verlangen ohne es zu begründen. Zu sagen "ich fühle mich nicht wohl" reicht einfach nicht.
Da häte er eigentlich fragen müssen, woher dieses Unwohlsein kommt. Er hat es sich einfach gemacht, abgewiegelt und um Dir Deine Ängste zu nehmen, etwas leichtfretig versprochen, w er nicht hinter seht weil keine Einsicht vorhanden ist......

Beitrag von cathie 11.09.06 - 09:38 Uhr

Nächst Mal sagst ihm danach....du ich hab geträumt, du hast es dir wieder selber gemacht neben mir....;-)
Ne Quatsch! Mach den Mund auf, auch wenns ihm unangenehm ist, dir ja schließlich auch.
Wenns dich stört, musstes sagen! Und wenn du so tust, als würdest du schlafen, kann er kaum wissen, dass du es merkst, folglich kann es dich nicht stören- so wird er es sehen!
Liebe Grüße
Cathie

Beitrag von nicky 11.09.06 - 09:52 Uhr

Hallo Cathie,

würde es Dich eigentlich auch stören?

Aber er weiß doch eigentlich das es mich stört. Habe ihm das damals ja schon gesagt.

Finde das irgendwie dreist von ihm. So nach dem Motto: Okay sie mag es nicht, hab ihr auch versprochen es nicht zu tun, aber solange sie schläft, merkt sie es ja nicht.

Er kann es tun wenn er alleine ist, unter der Dusche oder wenn er alleine im Bett ist. Muss es denn dann wirklich auch noch sein, wenn ich daneben liege? Egal ob ich schlafe oder auch nicht.

Beitrag von cathie 11.09.06 - 10:04 Uhr

Ja, würde es schon irgendwie.... Kenn das Thema auch selber, ähnlich wie bei dir. So in der Art, morgens aufstehen... ich schlafe noch und dann die Schlafzimmertür auflassen, sodass ich freie Sicht hatte#augen
Das habe ich auch dann gesagt.
Habe damit generell kein Problem, auf keinen Fall, aber sehen muss ichs auch nicht, und klar, es ist ein blödes Gefühl, wenn man da ist und er zieht dann SB vor...jedenfalls wenn man es dann so sieht.
Mein Schatz kanns sich selber machen, sooft er will und kann:-p, nur mag ichs dann nicht mitbekommen.
Aber seit ich das gesagt habe, kams nicht mehr vor, und ich hatte noch den Zusatz drin, dass er auch gerne zu mir kommen kann, falls er eigentlich Lust auf Sex hat, selbst wenn ich schlafe.
So geweckt zu werden, ist ja auch nicht schlecht#hicks
Also ich versteh dich vom Prinzip her schon. Sags ihm! Was anderes bleibt dir kaum übrig... Und mach keine Staatsaffäre draus, von wegen, er hat sein Versprechen gebrochen... Bleib bei der Sache, du willst das nicht und gut.
Und anschließend verführ ihn;-), dann habt ihr nen ordentlichen Abschluss für das Thema:-p

LG
Cathie

Beitrag von supernicky 11.09.06 - 10:13 Uhr

Ja genau.. wenn er es sich selber macht das nächste mal...
mach einfach deinen Mund auf... ;-)

tststs.. #schock

alles halb so wild..

Beitrag von lisamey 11.09.06 - 10:40 Uhr

Hi ;)
Wieso zeigst Du ihm nicht einfach das Du wach bist und ihr habt dann gemeinsamen Sex?...ich meine Du kannst doch dann praktisch miteinsteigen zu dem Zeitpunkt....er würde bestimmt nicht abgeneigt sein...jeder Mann gibt sein gutes Teil aus der Hand, wenn Frau wachwird ;)

lg LisaM-ey

Beitrag von sissy1981 11.09.06 - 10:42 Uhr

Menschenskinder Mädel - nicht beleidigt die AUgen zu lassen und am nächsten Tag hier Posten, setz dich mit deinem Freund zusammen und sag es ihm - auch wenn es das zweite mal ist.

Wenn du nichts sagst kann er nichts ändern oder sich zumindest rechtfertigen.

LG sissy

Beitrag von xxx 11.09.06 - 11:12 Uhr

"er soll nicht was versprechen was er nicht halten kann"

Warum hat er es denn versprochen? Weil Du es von ihm eingefordert hast? Dann braucht man sich auch nicht wundern.

Beitrag von nicky 11.09.06 - 11:18 Uhr

Nein, ich habe ihm gesagt das ich mich nicht wohl fühle dabei und er hat mich angeblich verstanden und von sich aus versprochen das er es nicht mehr macht wenn ich daneben liege.

Es geht doch nur um das neben mir. Ansonsten hat er doch alle Freiheiten. Oder muss ich als Frau alles hinnehmen?

Beitrag von kara ben nemsi 11.09.06 - 11:25 Uhr

"Oder muss ich als Frau alles hinnehmen?"

Weder als Mensch noch als Frau muss man alles hinnehmen....er als Mann muss es aber auch nicht.

Beitrag von fungiver 11.09.06 - 11:28 Uhr

sags ihm und Punkt

Beitrag von yamie 12.09.06 - 19:01 Uhr

#schock

ich bin völlig platt, fassungslos und weiß ich noch was...

DEINEN MANN ERREGEN DSF UND 9LIVE???

#schock

darüber würd ich mir viel mehr einen kopf machen, als um die sache an sich!


dich störts? sags ihm! wozu rumdrucksen? und wenn du ihn das nächste mal wieder erwischst dann sag: na, mal wieder fleißig am wedeln?

ehrlich, DU machst dir nen kopp, weils IHM unangenehm sein könnte??? wo er dir doch versprochen hätte, es in deiner gegenwart nich mehr zu tun...??


seltsam alles...

Beitrag von nicky 12.09.06 - 22:25 Uhr

Ähm was ist denn daran seltsam #kratz?

Auf diesen beiden Sendern laufen doch die ganze nacht diese Clips wo Frauen halt strippen.

Also das ihm als Mann das gefällt darüber mache ich mir keine Gedanken.

Beitrag von yamie 13.09.06 - 14:48 Uhr

ja sie strippen "nur", aber was sieht man denn schon groß? ok, wahrscheinlich bin ich schon zu abgestumpft, als daß mich der anblick bloßer brüste und co reizen... *g*

ich find diese clips halt total unerotisch, du siehst eigentlich fast gar nix. allesamt zu gestellt.

Beitrag von nicky 13.09.06 - 22:17 Uhr

Für mich ist ds auch nichts. Also ich muss schon mehr sehen als einen Mann der sich auszieht und sein Teil ein bishen baumeln lässt ;-).

Aber die meisten Männr scheinen drauf zu stehen, denn sonst würden diese Clips nicht schon seit Jahren Nacht für Nacht laufen.

Natürlich steht mein Mann auch noch auf andere Sachen aber das schaut er dann am PC.

Aber ich glaube das wirklich den meisten Männern (und vor allem wenn sie in Stimmung für SB sind) eine nackte Frau die sich ein bischen lasziv bewegt, schon reicht.

Wir haben das inzwischen auch geklärt!

LG

nicky

Beitrag von nina265 12.09.06 - 19:49 Uhr

Ähm, also ehrlich gesagt....

wenn mein Mann sich im Fernseh oder sonstwo nackte Frauen angucken und sich an denen aufgeilen würde, ganz zu schweigen sich davon auch noch einen runter zu holen, dann würde hier der Atomkrieg ausbrechen!!!!!