Was frühstücken eure gerade 1-jährigen???

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von surfersylvi 11.09.06 - 09:28 Uhr

meine Maus wird in 3 Wochen 1 jahr alt. Und ich bin mir etwas unsicher, was das Frühstück angeht. Zur Zeit trinkt sie frühmorgens so zwischen 5 und 6 Uhr eine #flasche 1ser. Dann gebe ich ihr so um neun oder zehn Uhr entweder etwas Obst oder einen Jogurt oder auch ein paar Stückchen Brot mit Frischkäse. Trinken mag sie nur ihren Apfelsaft verdünnt mit Wasser. Meint ihr das reicht? Mittags ist sie dann von uns mit oder sie bekommt ein Gläschen. Jetzt hab ich noch eine Frage bezgl. der Milch. #kratz Und zwar sagte mir unsere Leiterin der Krabbelgruppe, ich könne ruhig schon normale Kuhmilch geben, bräuchte nicht auf die 3er Nahrung usw. umstellen. Was gebt ihr euren kleinen? Aber werden die denn satt einfach nur von Milch? Da wird ja dann kein Pulver oder so reingerührt..#gruebel...

LIeben Gruß Sylvi#klee

Beitrag von kimmi2810 11.09.06 - 09:42 Uhr

Guten morgen Sylvi,
meine Kleine ist am 02.09.05 1 Jahr geworden ( 7W zu früh ).
Sie bekommt morgens ein Brot mit Schmierwurst oder Käse und gleich danach ihr heißgeliebtes Fläschchen (2er), mittags gekocht und ab nachmittags das was ich gerade habe oder mit habe: Obst, Joghurt oder Dinkelbrei oder einen Hamburger;-). Vor dem schlafengehen noch mal ein Fläschchen. Auf die 3er Milch möchte ich auch nicht umstellen und es geht mir wie dir, ich weiss nicht ob Kuhmilch reicht#kratz
Meine Freundin hat ein Jahr gestillt und dann Ziegenmilch gegeben und es reicht aus.
Lieben Gruß
Kimmi

Beitrag von sushy 11.09.06 - 09:45 Uhr

Hallo Sylvi...
Also ich hab meiner kleinen in dem Alter schon Kuhmilch gegeben.Und das hat sie auch gut vertragen(naja,wer mit 4 mon.vom Opa mit Leberwurst gefütttert wird,ist best.abgehärtet:-D )
Aber ich denke,das ist ok,wie du das machst,auch Brot können die kleinen ja in dem Alter schon gut essen

liebe Grüße Susi und Hannah

Beitrag von kathrinwierer 11.09.06 - 09:49 Uhr

hallo
greta ist jetzt seit einer woche ein jahr alt.

morgens trinkt sie 260 ml kuhmilch. ich hab das vor ein paar wochen umgestellt und sie wird davon genauso satt und es ist billiger, sonst ist sie ja auch alles mit, warum dann keine milch.

dann obst so um 10 und

um halb eins mittag essen, was mir eben gerade einfällt.

nachmittags wieder obst, banane oder pfirsich.

abends belegte brote (na ja eins oder einen halb) und dann ab ins bett. dazu trinkt sie den ganzen tag saftschorle jeder art.

lieben gruß
kathrin

Beitrag von tati_plus_wuerstchen 11.09.06 - 10:24 Uhr

hallo,

huch, manchmal denke ich, dass mein kleiner ein unglaublicher vierfraß ist. er ist jetzt 13,5 monate alt und isst folgendes:

ca. 7:30 eine banane
9:00 frühstück in der krabbelstube (wieviel genau er da isst, weiß ich nicht, aber sie sagen, er "esse gut" ;-) )
10:30 obst in der krabbelstube
12:00 mittagessen in der krabbelstube
ca. 15:00 mal joghurt, mal süßes brötchen, immer obst, manchmal zwieback
ca. 18:30 ein halbes bis ein brötchen, pfirsich, ca. 100 ml milch (kuhmilch)

zu trinken bekommt er sonst nur wasser.
ist das zu viel???? er hat aber wirklich so viel hunger und man sagt doch, dass kinder das noch regulieren können...???!!!

lg
tati

Beitrag von befree78 11.09.06 - 10:46 Uhr

Hallo Tati,

ich denke nicht, dass das zu viel ist. Das meiste was Du gibst ist Obst. Das hat nicht viele Kalorien und ist sehr gesund. Wenn Du unsicher bist, überprüfe doch mal seine Größe und Gewicht anhand der Tabelle im gelben Untersuchungsheft. Wenn er sich viel bewegt, braucht er locker so viel Nahrung.

Grüße
Helena

Beitrag von befree78 11.09.06 - 10:56 Uhr

Hallo Sylvi,

hört sich doch gut an! Wenn sie zunimmt und nicht untergewichtig ist, reicht ihr das wohl. Ob Deiner Maus morgens "nur" Kuhmilch reicht kannst Du wohl nur durch ausprobieren herausfinden. Normal müsste sie nun in einem Alter sein, in dem sie keine Flaschennahrung mehr benötigt. Wenn Du Dir unsicher bist, frage lieber Deinen Kinderarzt als "die Leiterin der Krabbelgruppe".

Denis wird am Freitag ein Jahr (große Geburtstagsparty steht vor der Tür #paket) und bekommt morgens ein Müsli aus Joghurt - ganz normaler Naturjoghurt 3,5 % Fett - ein bis zwei Löffel Haferflocken und Obst (Banane, Apfelmus ... was grad da ist). Mittags bekommt er entweder Gläschen oder Selbstgekochtes, Nachmittags einen Getreide-Obst-Brei, Abends einen Milchbrei (Hipp Hafer-Apfel).

Ich versuche ihn davon zu überzeugen morgens Brot oder Brötchen zu frühstücken und dazu Kuhmilch oder Kaba zu trinken - aber da ist nichts zu machen. Milch will er einfach keine mehr ... er ist ja schon ein großer ;-) Daher auch der Kalziumausgleich mit dem Joghurt.

Du machst das schon richtig!

Grüßle
Helena

Beitrag von mrs.s 11.09.06 - 13:20 Uhr

Hallo Sylvi,

Leni trinkt morgens so gegen sieben auch noch ihre 1er Milch.
Danach so gegen 9.00-9.30 Frühstüchen wir zusammen.
Sie isst dann ein paar Stücke Brot oder Smacks, die mag sie auch trocken oder mit Milch, die Löffelt sie dann selber#cool
Vormittags gibts dann Obst, damits bis zum Mittagessen nicht so lang wird.

LG Nicole & Leni
Ach ja, abens bekommt Leni dann Vollmilch, aber die mag sie irgendwie nicht so#gruebel