Probleme beim Frühstück und Abendbrot

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von heidihh78 11.09.06 - 10:06 Uhr

Hallo liebe Mamies,

Julian wird diesen Monat 14 Monate alt. Bis jetzt hat es mit dem Essen eigentlich immer ganz gut geklappt, aber momentan gibt es morgens und abends nur noch Theater! Er trinkt momentan Unmengen von Milch (Je 320 ml, abends und morgens), aber sein Brot mag er nicht, egal ob ohne oder mit was drauf!Es gab schon Zeiten, da hat er abens über 2 Scheiben Brot gegessen! Momentan wird damit nur rumgespielt oder es wird weggeschmissen. Mittags isst er auch wie ein Großer! Das ist bestimmt mal wieder so eine "Phase" :-p, aber kennt ihr das auch? Kann man dagegen was tun #kratz? Ich denke ja, er mag nix essen, weil er sich den Bauch voll Milch gehauen hat, aber die will ich ihm natürlich auch nicht kürzen.

Viele Grüße
Heidi mit Julian!

Beitrag von mofisofi82 11.09.06 - 10:15 Uhr

Hallo liebe Heidi,

mein Sohn ist inzwischen fast 21 Monate alt und mag seit einigen Monaten kein Brot mehr. Ich biete es ihm manchmal an, aber er muss es ja nicht essen. Früh bekommt er Honeypops oder Cornflakes und abends koche ich für ihn warm. Meiner Meinung nach bekommt dein Sohn zu viel Milch. Schließlich ist Milch kein Getränk, sondern richtige Nahrung. Vielleicht gibtst du ihm einfach mal etwas anderes zum Frühstück, sodass er wieder Appetit auf Brot bekommt.

LG,
mofi

Beitrag von theaterkatja 11.09.06 - 10:29 Uhr

Hallo Heidi,
Clara ist 17 Monate alt und ißt auch seit einiger Zeit kein Brot mehr. Als es noch neu für sie war, hat sie es total gerne gegessen und nun ist es total uninteressant. Sie lehnt es entweder total ab oder sie ißt nur die Wurst/Käse herunter. Der Rest ist dann für "Mama".

Man kann das nicht erzwingen. Irgendwann wird diese Phase auch vorbei sein und die Kleinen werden Brot wieder gerne essen. Momentan ißt Clara gerne Grießbrei oder einen Fruchtzwerg zum Frühstück.

Zum Abendbrot gibt es dann entweder ein warmes Gläschen, einen Brei oder ein großes Glas Obstbrei mit Hafer. Das ißt sie auch sehr gerne.

Gruß Katja

Beitrag von sandra1.4.77 11.09.06 - 10:40 Uhr

Hallo Heidi
also bei luca ist es momentan genauso, er ist fast nix zu abends und morgens, dafür will er aber seine milchflasche und das obwohl er 20 monate ist.
Ich gebe ihm jetzt vormittags fruchtzwerge die ißt er sehr gerne. Und abends bekommt er seine flasche, weil er sonst ja hungrig ins bett gehen würde und er dann nicht durchschläft. Ich denke mal es ist eine phase und bald wieder vorbei!
Gruß sandra ;-)

Beitrag von befree78 11.09.06 - 10:42 Uhr

Hallo,

mein Sohn ist ein Jahr alt und ißt (leider) noch überhaupt kein Brot. Ich mache ihm morgens ein Müsli mit Joghurt und Haferflocken und Abends bekommt er Brei. Versuch es doch morgens auch mal mit einem Müsli mit Joghurt - statt der vielen Milch. So bekommt er das Calzium das er braucht und ist vielleicht schneller satt. Einfach mal was anderes ausprobieren, vielleicht ißt er dann bald mal wieder Brot :-)

Grüßle
Helena