unsere maus schlaeft nur auf dem arm ein ......

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von schweden1 11.09.06 - 11:31 Uhr

und wird super schnell wieder wach wenn man sie schlafend weglegt. schlaeft sie neben mi im bett oder lass ich sie auf dem arm, schlaeft sie fuer stunden.....sie ist erst 5 wochen alt, aber ich hab angst das es staendig so weiter geht weil sie sich so richtig dran gewoehnt...ist schon anstrengend....hat jemand tipps oder aehnliche erfahrungen ......

Beitrag von marion2 11.09.06 - 11:37 Uhr

Hallo,

du wirst sie nicht ewig auf dem Arm schlafen lassen können. Sie wird schwerer und schwerer und schwerer.

Versuch ihr das abzugewöhnen.

LG Marion

Beitrag von julii 11.09.06 - 11:38 Uhr

Hu hu,

oh ja das kenne ich nur zu Gut.

War auch schon völlig verzweifelt weil ich nix mehr machen konnte.

Hab jetzt rausgefunden, dass mein Kleiner blendend auf dem Bauch schläft (darf er nur tagsüber wenn ich ein Auge drauf hab).

Er wollte auch den ganzen Tag nur auf meinen Arm.

Aber jetzt liegt er friedlich auf seiner Decke (Bauchlage) und schläft;-).

Versuch es doch auchmal;-).

Hier hab ich übrigens den tollen Tip bekommen, dass ein Tragetuch gut sei.

Hab mir eins besorgt und werde meinen Kleinen da reinstecken:-p wenn er wieder nicht schlafen will.

Lg Nicole mit #baby Finn *18.07.2006#blume

Beitrag von gaku 11.09.06 - 11:41 Uhr

Hallo,
diese Angst hatte ich auch. Ich dachte immer, daß wir nie ein Bett brauchen, wenn sie lieber auf dem Arm schläft.
Aber glaub mir, das gibt sich. Ich weiß grad nicht, wann unsere Tochter endlich im Stubenwagen schlief. Ich hab irgendwann probiert sie wegzulegen. Am besten schlief sie, als ich ihr ein Kissen(40x40) unter das Bettlaken getan habe. Dort hab ich sie komplett, nicht nur den Kopf, raufgelegt. Da fühlte sie sich wohler und schlief auch besser. Aber jetzt schläft sie auch grad in ihrem Bett und schläft auch allein ein.
Aber mit 5 Wochen ist es noch völlig ok, wenn Eure Tochter nur auf dem Arm schläft.


Gruß Mary

Beitrag von xaverl2002 11.09.06 - 11:48 Uhr

Sie ist doch erst 5 Wochen alt!!! Sie braucht einfach deine Nähe, scheinbar auch wenn sie schläft. Ich weiß, dass ist anstrengend, aber in dem Alter kannst du sie noch nicht verwöhnen und brauchst es ihr wirklich nicht abgewöhnen!!!

Irgendwann vergeht es von allein, du darfst nur nicht den Zeitpunkt übersehen. Versuch sie einfach immer mal wieder hinzulegen. Hast du keine Möglichkeit sie per Tragetuch o.ä. bei dir schlafen zu lassen? Gib ihr die Nähe, wenn sie sie braucht, auch wenn anstrengend ist.#gaehn

VLG und ganz viel Kraft
Rosina + Maximilian Vinzenz (*23.12.2004), der sehr lange nur auf dem Arm eingeschlafen ist);-)

Beitrag von ayshe 11.09.06 - 11:51 Uhr

dein baby verhält sich eben wie ein völlig normales baby :-)


##
aber ich hab angst das es staendig so weiter geht weil sie sich so richtig dran gewoehnt...
##
ehrlich gesagt, finde ich dieses
"gewöhnt sich daran"
"wird es nie lernen..." usw.
völlig blöd.

viele sagen einem das ja, ich weiß.

aber was ist denn IMMER???
was ist denn NIE???

quatsch finde ich.



meine tochter schlief bei meinem mann auch lange auf dem arm ein.
bin ich zuhasue, wird sie sogar in den schlaf gestillt,
wobei sie jetzt aber nachts zb gar nicht mehr stillt und allein weiterschläft.
in der kita schläft sie auch so.

vom FB ist sie in ihren kinderbalkon gezogen......



ALLE lösen sich doch irgendwann selber.



ich habe meiner tochter von anfang an das gegeben, was sie eben bzgl. (ein)schlafen und stillen wollte.
nun ist sie bald "gesättigt" und kann sich selber lösen.


lg
ayshe


Beitrag von lady_chainsaw 11.09.06 - 11:52 Uhr

Hallöchen,

sie war soooo lange in Deinem Bauch #liebdrueck, dort hatte sie Deine Geräusche, Deine Wärme, Deinen Geruch...und das alles soll sie jetzt aufgeben? Nein!

Es ist doch völlig normal - Luna hat z.B. früher nur geschlafen, wenn ich sie in Stillposition hatte und auf dem Pezzi-Ball gehüpft bin #schwitz, später hatten wir einen Lullababy #freu

Vielleicht fehlt ihr auch die bisher gewohnte Enge, dann versuch´s mal mit Pucken:

http://www.urbia.de/topics/article/?id=9329

Kann klappen, muss aber nicht ;-)

Luna schläft übrigens seit sie ca. 7 Monate alt ist ein, ohne dass ich sie schaukeln muss #freu

Gruß

Karen + Luna (3 Jahre)

Beitrag von raquel77 11.09.06 - 11:54 Uhr

Hallo!

In diesem Alter ist es noch in Ordnung, aber es sollte mit 8 Wochen langsam besser werden. Als wir Pia früher ins Bett gelegt haben, haben wir ihr immer ein Mobile mit Lichtreflektionen eingeschaltet, da ist sie vom Zugucken eingeschlafen und war abgelenkt.

Achte auf jeden Fall darauf, dass sie lernt, alleine einzuschlafen. Das solltet ihr frühzeitig, am besten mit 3 Monaten, beginnen. Ansonsten ruft sie euch nachts immer nur, weil sie wach geworden ist und erschrickt, dass niemand da ist.

LG
Sonja

Beitrag von ayshe 11.09.06 - 11:59 Uhr

##
Achte auf jeden Fall darauf, dass sie lernt, alleine einzuschlafen. Das solltet ihr frühzeitig, am besten mit 3 Monaten, beginnen. Ansonsten ruft sie euch nachts immer nur, weil sie wach geworden ist und erschrickt, dass niemand da ist.
##
nöööö!

kinder lernen es, wenn SIE dazu bereit sind!

soll das denn eine empfehelung für ein schlafprogramm mit 3 monaten sein???? #schock


meine tochter hat nie geschrieen, wenn sie wachwurde,
OBWOHL sie noch heute in den schlaf begleitet wird !
(oder gerade DESWEGEN ? ;-) )



lg
ayshe

Beitrag von thistlejo 11.09.06 - 12:02 Uhr

Schwachsinn. Mit drei Monaten haben die meisten Babys nachts Hunger!

Außerdem ist dieses häufige Erwachen ein Schutz vor SIDS.

Jedes Kind kann irgendwann durchschlafen. Da muss es keine Schlafprogramme zu durchlaufen. Es sagt ja auch keiner "das Kind muss mit sechs Monaten laufen können."

Beitrag von moritz1311 11.09.06 - 12:43 Uhr

Hallo Sonja,

wollte Dich nur ein bisschen unterstützen! Ich bin auch der Meinung, dass Kinder schon sehr früh lernen sollten alleine einzuschlafen, sonst wird das zu Bett bringen und die Nächte zum Horror der Eltern!
Aber jeder so wie er es mag.
Lass Dich nicht ärgern!

Lieber Gruss
Melanie mit dem allein-einschlafenden Moritz (*13.11.05)

Beitrag von ayshe 11.09.06 - 13:14 Uhr

##
sonst wird das zu Bett bringen und die Nächte zum Horror der Eltern!
##
achtung - vorurteil :-p


also ICH kann nur das gegenteil sagen. ;-)

Beitrag von thistlejo 11.09.06 - 11:59 Uhr

Das ist völlig normal. Sie ist noch sooo klein und überleg mal, vor fünf Wochen wurde sie 24 Stunden am Tag nur getragen und hat deinben Herzschlag und deine Stimme gehört!

Meine Tochter ist jetzt vier Monate alt und mittlerweile schläft sie auch mal tagsüber im Liegen. Die ersten Wochen ging das auch nur auf dem Arm oder im Tragetuch. Das Tuch ist eine sehr gute Option, wenn man die Hände frei haben will und einm nicht die Arme abfallen sollen. Wir lieben unsere Tücher heiß und innig.

Gib deinem Kind noch etwas Zeit, richtig in dieser fremden Welt anzukommen. Sein Instinkt sagt ihm: "Sicher bin ich nur in Mamas Nähe". Wenn ein Baby Körperkontakt und Bewegung hat, weiß es, dass es nicht alleine ist. Dieses Bewusstsein braucht es, um friedlich zu schlafen. Wird es abgelegt, sagt ihm sein Instinkt, dass es in Gefahr ist – der Instinkt weiß nichts von Babybetten in sicheren Zimmern. In Urzeiten überlebten Babys alleine nicht. Und es hat sich einfach herausgebildet, dass diejenigen Babys, die nicht einfach friedlich irgendwo liegen bleiben, überlebten. Die anderen konnten nämlich vergesen oder gefressen werden. Fordernde Babys sind was ganz Natürliches.

Wenn du deinem Baby jetzt die Nähe und Geborgenheit gibst, die es braucht und durch sein Weinen einfordert, wird es dir das später danken, indem es ein fröhliches, offenes Kind wird, das sich nicht jedesmal hinter deinen Beinen versteckt, wenn ein Fremder kommt. ;-)

Beitrag von abo55 11.09.06 - 12:01 Uhr

Hi,

das war bei meinem Sohn am Anfang auch so. Meine Hebamme meinte, wir sollen mal das Bettchen/Stubenwagen anwärmen, denn auf dem Arm ist es gemütlich warm. Sie sagte, es kann sein, dass er aufwacht, weil es auf einmal kalt ist. Hat bei uns gut geklappt. Auf einmal hat er beim nächtlichen Stillen und wieder in sein Beistellbettchen lägen friedlich weitergeschlafen.
Und tagsüber schläft er auch noch oft auf meinem Arm ein, wenn ich ihn dann wegläge, dann auf den Bauch, da schläft er weiter und wie meine Vorrednerin sagt auf dem Bauch.

Grüße Abo55 und #baby Niklas

Beitrag von nickilouis 11.09.06 - 13:23 Uhr

säugline sind Traglinge und keine Wegleglinge. Es ist in ihrer Natur nicht vorgesehen alles alleine zu machen, auch das einschlafen nicht. Es gibt babys die können das und es gibt Babys die können das NICHT. Und das ist NORMAL. Sie haben Angst, sie wollen bei ihrer Mutter sein, weil sie sich nur so SICHER fühlen.
Deine Maus brauch in so vielen sachen Deine Hilfe auch beim Einschlafen.
Ich finde es grausam das es aus den Köpfen der Mütter nicht verschwindet.
Du kannst Dein Kleines nicht verwöhnen. In anderen Völkern tragen die Mütter ihre babys den ganzen tag bei sich. Sie machen alles mit ihnen.
Nur wir, wir wollen, das ein 5 Wochen alter Mensch weiß, wie man alleine einschläft.
Immer wieder bin ich sehr traurig darüber!

Liebe Grüße
Nicki

Beitrag von inajk 11.09.06 - 13:44 Uhr

"aber ich hab angst das es staendig so weiter geht weil sie sich so richtig dran gewoehnt."
Es ist genau umgekehrt: Jetzt hat sie dieses Beduerfnis noch, weil, wie schon viele andere geschrieben haben, sie ein kleiner Tragling ist. Voellig normal und in Ordnung. Und wenn du dieses Beduerfnis jetzt erfuellst, wird sie sich ganz von selber weiterentwickeln und es irgendwann nicht mehr brauchen. Aber wenn du ihr jetzt nicht gibst, was sie braucht, dann bleibt das Beduerfnis haengen und setzt sich fest. Also lass sie so viel wie moeglich an deinem Koerper (zB Tragetuch), das ist der Ort wo sie hingehoert!
LG
Ina

Beitrag von ayshe 11.09.06 - 13:51 Uhr

kann ich nur bestätigen :-)