Ergebnisse Nackenfalte

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von spinat76 11.09.06 - 11:54 Uhr

Hallo,

ich machs kurz. Meine Nackenfaltenmessergebnisse ergaben:

Nackenfalte: 1,8
Alter: 30

das mit den Laborwerten zusammen = 1:6tausendundeinpaarzerquetschte

Ist das ok? Doc meinte man würde da jetzt vor der Feindiagnostik in der 22.ssw nichts unternehmen.

Hab hier aber schon oft von Ergebnissen wie 1:30000 und so gelesen.

Was denkt ihr?

Anja 15ssw

Beitrag von finnya 11.09.06 - 12:01 Uhr

Ich habe die Messung bei 12+1 machen lassen, da betrug die Nackenfalte 1,9mm (bis 2,5 ist normal).
Und die Blutwerte ergaben, dass die Wahrscheinlichkiet bei 1:20789 steht.
Und ich bin erst 22 Jahre alt, aber ich denke, die Wahrscheinlichkiet ist nicht bei 30000 oder so, weil ich vor der SS viel geraucht habe -sowas wird ja auch alles mit eingerechnet.

Beitrag von rosalinchen29 11.09.06 - 12:04 Uhr

In der 13. SSW betrug die Nackenfalte 1,2 bei einem Kopfdurchmesser von 2,5 cm aber die Wahrscheinlichkeit weiß ich nicht mehr.
Nackenfalte bis 2,5 ist absolut ok, also wird schon alles gut sein!!
LG nadine + #ei 18. SSW

Beitrag von graphie 11.09.06 - 12:18 Uhr

Hallo, Anja!

wurde auch dein Blut untersucht? Feindiagnostik bringt ja auch keine 100 %ige Sicherheit,oder täusch´ich mich?

"Meine " Nackenfalte war 1,5 ich bin 24 Jahre alt und das Endergebnis mit Berücksichtigung der Blutwerte ergab 1:19484.Wenn man bedenkt, dass der Computer bis höchstens 20000 ausrechnet, ist es ein Traumwert. Ein Blutwert hat mich damals sehr beunruhigt,ß-hCG Wert lag nicht im Normbereich,daraufhin sind ich und mein Mann zu einer genetischen Beratung gegangen.. Um´s auf einen Nenner zu bringen, das sind Wahrscheinlichkeitswerte und nocheinmal lass ich mich von diesen sog."Wahrscheinlichkeiten" nicht verrückt machen":-p

LG auch eine Märzmami,15SSW

Beitrag von finnya 11.09.06 - 12:27 Uhr

Nein, der Computer rechnet bis mehr als 20000 aus.
Ich war in einer Spezialpraxis und die sagten mir, 27000 oder mehr kommt auch vor. Ich solle mit 20789 aber nicht unberuhigt sein, denn das ist ja auch schon eine sehr geringe Wahrscheinlichkeit für Trisomie.

Beitrag von graphie 11.09.06 - 12:34 Uhr

Ich war auch in einer Spezialpraxis, der DORTIGE Computer rechnet bis 20000 aus,eine ausdrückliche Aussage des Spezialisten,der´s seit zig Jahren macht und sich mit SEINEM Computer bestens auskennt#schein

Beitrag von finnya 11.09.06 - 12:37 Uhr

Okay, da wo ich war war wohl alles etwas moderner, da konnten die weiter rechnen.
Es war übrigens auch eine Spezialpraxis, die NUR diese Ultraschalluntersuchungen macht und dass seit über 10 Jahren ;-)

Beitrag von graphie 11.09.06 - 12:39 Uhr

Schick;-)

Beitrag von silkesommer 11.09.06 - 12:31 Uhr

ich bin 32 und die messung ergab:

0,98cm (meine FÄ meinte bis 2mm wäre ok!?) und der wert lag bei 1:1684 oder 1864, so genau weiss ich es net mehr, ich brauch nix mehr nachkontrollieren lassen und soll es hinter mich lassen.

lg

silke

Beitrag von yvi68 11.09.06 - 13:48 Uhr

Hallo Anja,

Du brauchst Dir wegen dem Ergebnis wirklich keine Gedanken zu machen, denn dieser wird ja auch anhand Deines Alters ermittelt. Schon aus diesem Grund muss das Ergebnis unweigerlich viel niedriger liegen als bei den jüngeren Frauen.

Ich bin bereits 38 und die Nackenfalte war 1,4 mm. Das Ergebnis mit Laborwerten: 1: 2454. Mein Altersrisiko würde aber normalerweise bei 1:124 liegen. Da kann ich mich doch über das Ergebnis freuen!!!

Übrigens bin ich jetzt auch in der 15.SSW.

Viel Glück weiterhin für Dich und wenn Du gerne noch was wissen willst, melde Dich einfach!

Gruß Yvi