Platter Hinterkopf

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von dori1075 11.09.06 - 12:09 Uhr

Hallo,

unsere kleine Laura schaut mit ihrem Köpfchen grundsätzlich immer nur in eine Richtung (nach rechts). Sie schläft auch so, mit dem Ergebnis, dass die rechte Seite ihres Hinterkopfes total plattgedrückt und verformt ist. Die Haare gehen zwar nicht ab an dieser Stelle, aber es schaut wirklich schlimm aus.

Unsere Hebamme hat uns demnach empfohlen einen Ostheopaten aufzusuchen. Das haben wir auch gemacht und dieser hat im Nacken von unserem Baby ein wenig hin und her massiert um die Halswirbel freizulegen. Das ganze ist jetzt 4 Wochen her und ich habe den Eindruck, das es gar nichts geholfen hat. Morgen haben wir unseren nächsten Termin.

Kennt wer dieses Problem? Wie seit ihr das angegangen? Übrigens, wenn ich Laura ein Handtuch oder sonstwas in den Nacken stopfe und sie gewaltsam auf die andere Seite bringen will, dann wetzt sie solange umher, bis sie wieder ihre "rechte Position" gefunden hat. Toll ..........

Über Tipps würde ich mich sehr freuen.

Gruß
Dori1075:-)

Beitrag von kipra83 11.09.06 - 12:22 Uhr

uns geht es genau so!! morgen haben wir deswegen nen termin beim arzt...
bei dean ist es aber so, dass wenn ich ihn auf den bauch lege er den kopf zur anderen seite dreht (meistens) mir kommt es so vor, als wolle er nur auf der rechten kopfseite liegen, egalin welche richtung er dabei guckt!
wenn wir ihn auf dem arm haben, dann guckt er meistens nach rechts.
lg kirsten

Beitrag von sevilgia27 11.09.06 - 12:23 Uhr

Bei uns ist es genau so gewesen, nur dass meine Süsse nach links geguckt hat.

DAnn bin ich zum Kinderarzt und er hat mir Krankengymnastik (Vojta-Methode) verschrieben.

Zuerst 10 Sitzungen (2x die Woche). Morgen haben wir die 15. Sitzung und es ist AUF JEDEN FALL BESSER geworden. Sie guckt auch immer rechts und schläft auch mit dem Kopf nach rechts. Mit Morgen haben wir noch 6 Sitzungen. Mal gucken, was dann die Krankengymnastn sagt...ob sie nochmal ne Sitzungen (also 10 Mal) braucht oder nicht.

Es ist am Anfang für die Babys anstregend und heulen meistens, aber sobald sie sich dran gewöhnen, gibts kein geheule mehr, sondern nur gemecker..... :-)

Gruß
Sevilgia27 (Aleyna 20 Wochen schon #schock)

Beitrag von junikaefer025 11.09.06 - 12:42 Uhr

Hallo

bei meinem Sohn niklas war das auch so man sollte ja die Babys auf den Rücken legen wegen dem Kindstod da hat meine Kinderärztin drauf bestanden. Also hat er auch so einen flachen hinterkopf bekommen und er hat sich auch nur auf die Rechte seite gedreht. Wir hatten dann 10 mal Physioterapie dann hat er sich auch auf die andere seite gedreht und jetzt wo er 7 Monate alt ist da schläft er meistens auf der Seite rechts oder links und da geht der hinter Kopf wieder in seine alte Stellung zurück es dauert noch ein bischen bis er wieder einen schönen hinterkopf hat. Ich glaube das ist bei deiner kleinen genauso las dir die Physiterapie verschreiben und dann wird das auch wieder.

Meinem Sohn hat die Physioterapie gern gemacht als er fast 4 Monate alt war du hast ja nicht geschrieben wie alt deine kleine Maus ist.

Junikaefer

Beitrag von sevilgia27 11.09.06 - 12:51 Uhr

Ich glaube das war nicht an mich gerichtet oder?????
Eher an Dori #kratz #kratz

Meine Maus ist mittlerweile 20 Wochen alt und wir machen KG schon seit ca. 2,5 Monaten und es auf jeden FAll VIELLLLL Besser geworden. Wenn wir mit den restlichen Sitzungen fertig sind, dann gehe nochmal zum KiArzt, in der Hoffnung, dass er sagt, dass sie es nciht mehr nötig hat. :-)

Beitrag von junikaefer025 11.09.06 - 14:03 Uhr

Oh ja sorry

Aber bei meinen Sohn ist es besser geworden der Kopf formt sich ja noch es ist ja alles noch schö weich. Mir hat man gesagt das sich der Kopf bis zum 18. Lebensjahr wächst und auch Formt.

Junikaefer025

Beitrag von sika79 11.09.06 - 12:37 Uhr

Hallo Dori,

Antonia hatte auch eine bevorzugte Seite.
Der KiA hat uns dann bei der U4, glaube ich, KG nach Voijta verschrieben.
Das erste Mal hat sie die ganze halbe Stunde geschrien. Die restlichen 9 Mal fand sie klasse. Danach war es bei ihr okay.
Sie hat nun zwar immer noch einen etwas platten Hinterkopf,
aber die KG meinte, dass sich das noch verwächst.
Es würde nur etwas dauern, da der Kopf sehr langsam wächst.

Grüßle
Sika

Beitrag von spatz2005 11.09.06 - 12:38 Uhr

Hallo,
:-)
....hatte meine Tochter auch- ich war 2 mal beim Osteopathen und habe insgesamt fast 5 Monate Krankengymnastik gemacht und nun ist alles super. Mein Spatz ist 6 1/2 Monate und wir brauchen nichts mehr machen. Ich war allerdings jede Woche bei der Krankengymnastik und habe die Übungen 3 mal am Tag selbst zu Hause gemacht!#schwitz

Lg Barbara