Ab wann Tee zugeben?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von girl1980 11.09.06 - 12:12 Uhr

Hallo ihr lieben, #freu

ich bin jetzt seit Mittwoch stillende Mama. #freu#freu#freu
Ich würde gern wissen ob ich auch schon Tee geben soll oder nur Muttermilch.#kratz
Außerdem trinkt meine kleine Maus zwar oft aber wenig, da sie immer einschläft. Wie haltet ihr eure Kinder wach?#gruebel
Danke für eure Antworten.#danke

Liebe grüße Anja+Zoe

Beitrag von sparrow1967 11.09.06 - 12:20 Uhr

Nur Milch. Stillkinder brauchen keinen Tee.

Sie haben noch einen ganz kleinen magen- da paßt ja noch nicht soviel rein ;-) und stillen macht müde- esist anstrengend.

Kitzel sie leicht an der Wange oder am Kinn- wenn nixhts hilft, dann laß sie schlafen.

Auch stündliches stillen ist ganz normal.

sparrow

Beitrag von vanny82 11.09.06 - 12:24 Uhr

Erstmal Herzlichen Glückwunsch!Ich gebe jetzt erst tee, mein wurm ist gerade 6 Wochen!damit kann man ja nichts falsch machen!Also warum nicht!
ich wickle Leon immer Zwischendurch! Und danach ist er wach und es kann weiter gehen!
Alles Gute
Vanessa

Beitrag von sparrow1967 11.09.06 - 14:13 Uhr

Doch , kann man. Wenn man stillt ,braucht es keinen Tee. Die Brust produziert alles, was die Babys brauchen. Außerdem KANN ( nicht muss) es zu Saugverwirrungen kommen, wenn man die Flasche gibt.

sparrow

Beitrag von lexa83 11.09.06 - 12:26 Uhr

Hallo Anja,

erstmal #herzlichen Glückwunsch zur Geburt.
Wenn du voll stillst brauchst du keinen Tee zugeben da reicht die Milch voll aus.
Die Milch verändert sich während des stillens. Am Anfang löscht sie den Durst und nach paar Minuten wird sie fetthaltiger und somit sättigender.
Meine Kleine kam vor 4 Wochen und sie ist auch stänig, sobald sie an meiner Brust war, eingeschlafen. Ich hab sie dann immer abgekitzelt (unterm Arm, an den Füßen und unterm Kinn).
Meist hilft es auch, sie nicht zu warm beim stillen einzupacken, sonst fühlen sie sich so wohl, dass sie nur "andocken" und eingeschlafen sind sie (einfach die Decke weglassen, aber nicht frieren lassen).
Anlegen solltest du nicht zu oft, damit sich die Milch regenerieren kann und deine Maus nicht nur die Anfangsmilch trinkt (alle 2 Std. reicht). Es ist aber normal, dass sie oft ankommt, sie haben noch keinen Rythmus.
Viel Glück und Spass beim weiterstillen.

LG Alexandra und Marie

Beitrag von sissy1981 11.09.06 - 12:39 Uhr

kann mich Sparrow nur anschließen!

Solange du voll stillst brauchst keine zusätzliche Flüssigkeit

Beitrag von kleinschnappi 11.09.06 - 13:53 Uhr

Hallo,

ich windel immer beim Stillen wenn meine Maus eingeschlafen ist oder aufhört zu trinken-danach ist sie wieder voll da,trinkt weiter und kommt nur alle 4 Stunden (oder ich muss sie sogar wecken zur Mahlzeit sonst macht sie mir die Nacht zum Tag).
Wenn Du jede Stunde stillst komst Du ja gar nicht mehr zur Ruhe-also halte die kleine Maus munter das Du wenigstens einen Rhythmus von 2-3 Stunden hin bekommst.

Janine und Jasmin (10.08.2006)