Zuerst Gemüse- oder Obstbrei?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von dada77 11.09.06 - 12:27 Uhr

Hallo Mamis,

unser Miguel ist jetzt 22 Wochen alt.
Habe vor ca. einer Woche angefangen mit Babygriesbrei. Er bekommt ihn mittags.
Nun meine Frage: Wie gehts weiter, soll er erst Gemüsebrei bekommen oder erst Obstbrei?
Vielleicht ist es auch egal#gruebel
Ich habe keine Ahnung#kratz
Mit was für Obst- bzw. Gemüsesorten habt ihr angefangen?

Werde ihm dann erstmal die entsprechenden Gläschen kaufen und dann in ca. 3-4 Monaten selbst die Breie zubereiten, soll glaube ich nicht so gut sein wenn man am Anfang selbst kocht wg. Vitaminen die ja genau abgestimmt sind bei den "Fertigbreien".
Bitte könnt ihr mich aufklären.

Vielen lieben Dank und viele Grüße
Dada & Miguel 22 Wo.

Beitrag von dawn79 11.09.06 - 12:34 Uhr

Hallo,
das ist völlig egal, mit was Du jetzt weitermachst. Als Obst empfehle ich Dir Birne, da die Kleinen bei Beikostbeginn gerne mal festeren Stuhl haben. Wenn Du mit Gemüse anfängst, dann am besten keine Karotte, die ist recht allergen und stopft gern mal. Lieber Pastinake, Fenchel oder Kürbis. Mit 1 Gemüse dann anfangen. Und natürlich kannst Du auch von anfang an selbst kochen, Fenchel z.B. lässt sich prima zubereiten.

Beitrag von cldsndr 11.09.06 - 12:55 Uhr

Hallo Dada,

Gemüse wird normalerweise aus zwei Gründen zuerst genommen:
+ Babys mögen gerne Süßes und könnten auf die Idee kommen, daß alles Essen süß sein muß wenn sie zuerst den süßeren Obstbrei kriegen
+ Aus dem Gemüse wird ja mal ein Gemüse-Fleischbrei und bei den meisten Babys geht so um den 7. Monat der Eisenvorrat langsam zu Ende.

Karotten sind ein geeignetes Anfangsgemüse für Babys ohne Stuhlprobleme. Ansonsten besser mit Kürbis anfangen. Nach einer Woche kommen Kartoffeln dazu, noch eine Woche später Fleisch.

Entgegen der Werbemeinung, enthält selbstgekochtes häufig sogar mehr Vitamine und Mineralstoffe als Gläschenkost. Die Hersteller sind sich auch gar nicht so einig was denn nun gebraucht wird (die Zusätze geschehen mehr oder weniger nach Lust und Laune). Wenn Du Gläschen benutzen möchtest, solltest Du darauf achten, daß diese salzfrei sind. In den meisten Gläschen ist auch zu wenig Fett (soll 8g pro Mahlzeit) und sehr wenig Fleisch.

Babybrei Grundrezept nach Dortmunder Kinderernährungsinstitut:
25g Fleisch
90g Gemüse
40g Kartoffeln
30g Obstpüree (oder Saft)
8g Fett (Butter oder Öl)

Gruß
Claudia