Erweitertes Nierenbecken - was hat das zu bedeuten?

Archiv des urbia-Forums Leben mit Handicaps.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Leben mit Handicaps

Stolpersteine im Leben sind manchmal überwindbar, manchmal muss man sich mit ihnen arrangieren. Hier ist der Ort, um darüber zu sprechen: Entwicklungsverzögerung beim Kind, ADHS, das Down-Syndrom, Spina Bifida, Leben im Rollstuhl ...

Beitrag von molle78 11.09.06 - 12:32 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

da Maximilian vergangenen Sonntag eine ziemlich starke Verstopfung hatte, wurde heute vom Kinderarzt ein Ultraschall des Bauches gemacht.

Dabei hat der Arzt bei Max auf der linken Seite ein erweitertes Nierenbecken festgestellt. Auch ich als Laie konnte den Unterschied der beiden Nieren erkennen. In der linken Niere war mehr Flüssigkeit. Man weiss noch nicht, ob es sich um einen Rückfluss handelt. Der Arzt meinte, ich solle mir mal keine Sorgen machen und einfach in 4 Wochen wieder kommen. Da wir noch einmal ein Ultraschall gemacht. Es kann sein, dass bei der Verstopfung der Harnleiter etwas in Mitleidenschaft gezogen wurde und daher ein erweitertes Nierenbecken besteht. In der Schwangerschaft ist das jedenfalls noch nicht aufgefallen und nach der Geburt hiess es auch, es sei alles in Ordnung.

Hm. Gedanken mache ich mir natürlich trotzdem. Was bedeutet denn ein erweitertes Nierenbecken?

Vielleicht kann mir der ein oder andere dazu was sagen...

Viele Grüße
Steffi

Beitrag von carolynca 11.09.06 - 15:52 Uhr

Hallo,

ein guter Startpunkt wäre hier:


http://www.dr-mellin.de/nieren


Vielleicht hilft das schon etwas weiter.

Lieben Gruß,#niko

Beitrag von 463 12.09.06 - 11:22 Uhr

Hallo erstmal,

ich kann nur folgendes berichten:

Unser Sohn (heute 5) hatte diese erweiterten Nierenbecken schon während der Schwangerschaft. Ich mußte deswegen ab der 18. SSW alle 3 Wochen zur Kontrolle in die Uni-Klinik Bonn und es hieß damals, daß er eigentlich noch im Mutterleib operiert werden sollte. Allerdings verlief sich das Thema von Kontrolle zu Kontrolle und nach der Entbindung bildete sich das ganze binnen 1/2 Jahr vollständig zurück.

Nierenbeckenerweiterung heißt: die Nieren sind voll mit Urin und gestaut und der Urin kann nicht richtig abfließen, da die Leiter zu eng sind. Bei Jungens (so wurde mir wenigstens gesagt) kommt das sehr häufig vor und verläuft sich evtl. wieder.Sonst wird ein kleiner Eingriff vorgenommen und das wars. Mir wurde damals ein Röhrchen eingesetzt und gut wars. Hab den Mist selbst auch gehabt und mein Vater auch. Wurden beide operiert und meinem Sohn blieb dies erspart. Muß aber jedes Jahr mit ihm zur Kontrolle, da es im Vorschulalter (also ab jetzt) wieder auftreten kann. Dann muß was gemacht werden.

Also keine Angst davor!

Gruß, Marina

Beitrag von molle78 12.09.06 - 16:41 Uhr

Hallo Marina,

vielen Dank für deinen Eintrag. Der beruhigt mich doch erheblich. :-)

Viele Grüße
Steffi

Beitrag von pedolino2001 14.09.06 - 13:45 Uhr

Hallo Steffi,

ich "litt" selber seit Geburt, an einem erweiterten Nierenbecken. Ich hatt bis zu Pubertät gar keine Probleme. Danach hatte ich hin und wieder Nierenbeckenentzündungen. Der Fehler wurde bei mir erst mit 26 während meiner ersten Schwangerschaft entdeckt. War dann ganz schön heftig, da ich ständig Entzündungen hatte. Ich bekam zwar eine Ureterschiene, aber auch das half nicht wirklich viel. Nach der Geburt habe ich mich dann operieren lassen, sprich das Nierenbecken wurde verkleinert. Seitdem lebe ich total beschwerdefrei und kann alles tun und lassen was ich will. Der einzige Knackpunkt ist, dass meine Tochter, vermutlich durch die vielen Entzündungen währen der Schwangerschaft, starke
Entwicklungsverzögerungen und Dysfunktionen hat.

Beitrag von nico15 08.05.07 - 15:11 Uhr

Hallo steffi!

Komme eben mit meinem kleinen luca (5 Wochen) vom KA und hat auch eine Nierenbeckerweiterung bds. festgestellt. Hab jetzt Deinen Artikel gelesen und wollte nur wissen, wie es bei Euch weitergegangen ist. Bin jetzt auch ein bißchen beunruhigt, weil ich bisher von einer Nierenbeckenerweiterung nichts wußte.
Wäre nett, wenn Du mir kurz antworten könntest.

Liebe Grüße

Nicola und Luca