Bitte helft mir - was hat er denn nur?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mondschaf75 11.09.06 - 13:15 Uhr

Hallo erst mal!

Ich bin neu in diesem Forum - meine VK werde ich bei Gelegenheit ergänzen.

Mein Sohn (6 Monate) ist irgendwie voll neben der Spur. Normalerweise ist er ein total fröhliches, aufgestelltes Baby. Er lacht viel, kann sich gut alleine beschäftigen und wenn er lächelt, geht die Sonne auf! #sonne

Aber seit etwa 3 Tage ist alles anders. Von morgens bis abends ist er nur am quängeln - egal, was ich auch mache, es ist falsch! Wenn ich ihn wickle fängt er an zu schreien. Wenn ich ihm während der Breimahlzeit mal die Hände oder gar das Gesicht wasche, ist der Teufel los. :-[
Im Moment kann ich nicht mal aufs Klo, ohne, dass er anfängt fürchterlich zu quängeln, dann zu schreien und schliesslich zu weinen! Auch schläft er tagsüber so gut wie gar nicht - egal wie müde er auch ist - nicht mal an der Brust kriege ich ihn zum einschlafen. Da turnt er dann ständig herum, quängelt, reibt sich die Augen und ist einfach nur ätzend! #heul Tschuldigung - natürlich liebe ich meinen Kleinen über alles - aber ich bin grad sowas von genervt und kaputt - was hat er denn nur? Er ist nun 28 Wochen alt und ich dachte eigentlich, der 26 Wochenschub sei um!! 2 Zähne hat er auch gerade erst bekommen - da können ja nicht schon wieder welche unterwegs sein, oder? #schock
Alles was ich mache, muss ich im Eiltempo und unter Druck machen - Bad putzen, so, als ginge es um einen Wettbewerb weil er nicht warten mag! Küche aufräumen; aber schnell!! #schwitz Irgendwie macht grad alles keinen Spass mehr!!
Nicht mal spazieren oder einkaufen mag ich mehr mit ihm, denn er fängt sofort an zu meckern und maulen - sogar neuerdings, wenn ich ihn im Ergo rumschleppe!

Hilfe - was mache ich denn falsch? Ich habe das Gefühl, ein todunglückliches Kind zu haben!! Und dabei tu ich alles, damit er sich wohl fühlt und nun?#heul #heul #heul

Liebe Grüsse
Mondschaf & #schrei

Beitrag von tanteju78 11.09.06 - 13:26 Uhr

Hallo Mondschaf,

genau solche zwei Wochen habe ich auch hinter mir, nur dass ich weiss, dass es am schub UND am zahnen lag.

Den einzigen Tipp den ich dir geben kann ist: Mach im haushalt nur das allerallernötigste und ruh dich aus, wann immer es geht. Immerhin fordert dich dein Kleiner momentan ständig, so dass du deine kraft dafür brauchst.

Nur so habe ich die zwei Woche irgendwie überstanden.

Achso: und wann immer dir danach ist, heul dich hier aus! Hier findet sich immer jemand, der zuhört und tröstet! Und den Trst kannst du dann bei der nächsten verzweifelten mama weitergeben!

LG,
Ju :-)

Beitrag von tanteju78 11.09.06 - 13:32 Uhr

Achso, ich hab ja doch noch 3 tipps mehr:


1. Dein Sohn liebt dich, er tut das nicht um dich zu ärgern, sondern weil er sich momentan unwohl fühlt, warum auch immer. Du bist ihm die beste Mutter die er haben kann, weil du für ihn da bist und ihn nicht alleine lässt! Und das spürt er, deswegen klammert er auch so, weil er durch dich Halt bekommt!

2. Müttermantra: "Es ist bloss eine Phase und geht vorbei!!!"

3. wenn ich total genervt von ihm bin, singe ich ihm das auf irgendeine kindermelodie vor. ZB auch alle meine entchen: "du blöder kleiner jerik, ich hab die nase voll, du treibst es grad zu doll, hör auf jetzt mit dem schreien, ich kann nicht mehr so toll!"
so kann ich ihn "anmeckern" und mir luft verschaffen, ohne dass er das mitbekommt ;-)

LG, Ju

Beitrag von mondschaf75 11.09.06 - 13:37 Uhr

Hallo Ju!

DANKE!!!!!!!!!! Das mit dem Meckergesang werde ich fdemnächst mal in die Tat umsetzen! ;-)

Ja, manchmal fühlt es sich tatsächlich so an, als würde er es mit Absicht tun - Würde mein Mann mich sooo an die kurze Leine nehmen..... ich würde......du weisst schon....

Liebe Grüsse
Mondschaf

Beitrag von beni76 11.09.06 - 13:45 Uhr

Hallo Mondschaf

Das hört sich ja ganz nach einem Entwicklungschub an!#schwitz

Lino hatte den ersten Schub (den wir bemerkt haben) auch erst mit sechs Monaten! (der erste ist mit 5 Wochen)

Er hat kaum noch gelacht #schmoll #heul (und sonst machte er das immer so oft!!!)
Wollte nie alleine sein #schwitz
Wollte am liebsten den ganzen Tag auf den Arm #schock
Hat jede Nacht Wachphasen von 2-3 Stunden gehabt, in denen ich nicht von seiner Seite weichen durfte #gaehn
War allgemein superweinerlich und unausgeglichen!
Ja, und nach genau 5 (#schock #schock #schock) Wochen war der Spuk vorbei und mein Kind war wieder "normal" #freu #huepf

Lies doch mal hier:

http://www.beebie.de/service/entwicklung/wachstum.htm

Ansonsten im Buch: Oje, ich wachse! Steht alles noch viel genauer drin!#gruebel

Dein Kind ist ganz normal, es macht einfach grade "nur" ne Phase durch und seine vertraute Welt steht Kopf!!! #liebdrueck

Augen zu und durch! #cool
Prober ihm soviel Nähe und Halt zu geben wie nur möglich!!!

LG

#blume beni und ♥ lino ♥ 23/11/2005 der seit über 2 Stunden schläft #freu

PS: Grüß "meine" Schweiz von mir!!!!#freu#huepf#freu#huepf