Umfrage: Was habt Ihr gemacht/wo wart Ihr --> 11.09.2001

Archiv des urbia-Forums Medienwelt.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Medienwelt

Für alle Themen aus der bunten Film- und Fernsehwelt, für Diskussionen über Stars und Sternchen, großes und kleines Kino - aber auch für eine tolle Buchempfehlung ist hier der richtige Ort!

Beitrag von khia26 11.09.06 - 13:15 Uhr

Hallo an alle!

Angesichts der Tatsache, dass sich die Terroranschläge des 11.09.2001 zum 5. Mal jähren, möchte ich mal eine Umfrage starten.

Man sagt ja, dass jeder weiß, was er in dem Moment gemacht hat bzw. wo er war, als er von den Anschlägen in New York erfuhr.

Wo wart ihr?
Was habt ihr gemacht?
Wie habt ihr davon erfahren?

Ich habe damals noch im T-Punkt als Kundenberaterin gearbeitet. Nachmittags rief uns ein Kollege an, der die Berichterstattung im Fernsehen verfolgte. Als ich gerade mit ihm sprach, brach der erste Tower in sich zusammen und mein Kollege brach am Telefon in Tränen aus. Ich konnte das gar nicht einordnen, da ich ja noch nichts gehört hatte, keine Bilder sah und nun hatte ich da einen gestandenen Mann am Telefon, der hemmungslos weinte angesichts der Bilder, die er im Fernseher sah.
Es war ein echter Schock.

Würde mich über Antworten freuen.

Liebe Grüße
Catrin

Beitrag von lady_chainsaw 11.09.06 - 13:16 Uhr

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&tid=563524&pid=3635061&bid=11

Gruß

Karen

Beitrag von khia26 11.09.06 - 13:18 Uhr

Uuups.... sorry, mein Fehler. #schock

Ich ziehe alles zurück! ;-)

Danke für den Hinweis!

Beitrag von firewomen73 11.09.06 - 13:19 Uhr

>>Wo wart ihr?<<

-zuhause auf dem sofa


>>Was habt ihr gemacht? <<

-kind gefüttert


>>Wie habt ihr davon erfahren? <<

-durch die eilmeldungen,im TV


lg nicole

Beitrag von gucknur 11.09.06 - 13:48 Uhr

ich stand gerade im wohnzimmer, und packte meine tasche, weil ich am nächsten morgen nach berlin zu einem tv-auftritt sollte...pro7 lief....talkshow oder so...

meine schwester rief mich an, und meinte ich soll den tv anmachen.....bzw umschalten.....auf die frage "wohin" kam nur....egal...es läuft überall!!!!

ich musste mich erstmal setzen...bis dahin dachte ich noch an einen unfall......da kam auch schon das zweite flugzeug, und da war alles klar.....

ich war fassungslos......wie kann sowas nur passieren....wie kalt können menschen sein???

als der erste turm einstürzte, legte ich einfach auf...ich konnte nichts mehr sagen.......

genauso geht es mir noch heute, wenn ich diese bilder sehe#heul

Beitrag von serefina 11.09.06 - 14:00 Uhr

Wir lagen auf dem Sofo es war Mittagsschlaf zeit bei uns meine Tochter schlief also noch und wir waren gerade so am erzählen und kuscheln!

Beitrag von kaskla 11.09.06 - 14:21 Uhr

Hallo,
war auf Arbeit - im World Trade Center Dresden - als unser Chef reinkam. "Ganz Manhattan liegt in Schutt und Asche". Wir wußten gar nicht, was los ist. Haben dann Radio angemacht und nach Hause telefoniert und uns alles berichten lassen, was im TV läuft.
Da wir ja, wie gesagt, im WTC arbeiteten, hatten wir natürlich riesige Angst, daß uns jetzt auch was passiert. Haben uns dann mögliche Flutwege ausgedacht.....

gruß,
klaudia

Beitrag von ninoschka2601 11.09.06 - 14:40 Uhr

Hallo,

Wo wart ihr?

Auf der Arbeiten

Was habt ihr gemacht?

Gearbeitet

Wie habt ihr davon erfahren?

Wie ich nach Hause kam lief bei mein Vater n-tv und ich habe ihn gefragt,was passiert war,und dann hat er mir das erzählt.Und ich war sehr erschrocken,wie ich es hörte.

Ich zünde eine #kerze für alle opfer an.

Ninoschka83



Beitrag von larili 11.09.06 - 14:54 Uhr

Hallo Carin,
ich hatte am 1 September einen Autounfall und bin am 11 September aus dem Kh entlassen worden.
Wollt mich grad in mein Bett legen als mein Vater total aufgeregt in mein Zimmer kam.
Mir kam das alles wie im Film vor.
Lg Larili

Beitrag von bienchen1975 11.09.06 - 15:28 Uhr

Hi,

ich war auf der Arbeit und habs im Radio gehört. Meine Kolleginnen und ich konnten es nicht glauben.

Zu Hause saß ich dann wie gebannt vor dem Fernsehen und die Tränen liefen mir runter.

Später Abends war ich dann am Reitstall. Wir standen alle draußen im dunklen und habe uns die Flugzeuge angesehen die grade in Frankfurt gelandet/gestartet sind. War ein soooo mulmiges Gefühl.

Eine Freundin war grade zu der Zeit un N.Y. und niemand konnte sie erreichen. Was da einem für Gedanken kommen. Gott sei dank ist ihr nix passiert.
(und genau die gleiche Freundin war bei dem Tsunami in Thailand. Sie hatte grade einen Tauchgang und hat es unter Wasser nicht mitbekommen. Mit ihr werde ich nie Urlaub machen!!;-))

#kerze für die Opfer und deren Angehörigen

Bienchen

Beitrag von lady_mia 11.09.06 - 15:35 Uhr

Ich war da mit meinem Zwerg Hoschschwanger und wollte auf sat 1 Startrek schauen, als die dann ihr Programm wegen den Anschlägen unterbrochen haben. Im ersten Moment habe ich mich auch tierisch geärgert, daß ich auch mein heißgeliebtes Enterprise verzichten mußte #hicks Aber als man dann so langsam realiesiert hat was da los war, fand ich es absolut erschreckend und wir haben dann noch den ganzen Abend Fern geschaut. Und nu is das schon wieder 5 Jahre her. Es ist einfach der Wahnsinn wie die Zeit vergeht....


Gruß Mia

Beitrag von __puma1983__ 11.09.06 - 15:49 Uhr

Hallo,

ich hatte in meiner Ausbildung einen Fortbildung und grade auf dem Weg dorthin mit dem Auto. Habe es dann im Radio gehört und nach 4 Stunden dann zu Hause im Fernsehen gesehen #heul

Beitrag von yilyane 11.09.06 - 15:54 Uhr

Hallo,

ich war zu diesem Zeitpunkt gerade in Key West. Wir saßen in einem Burger-Restaurant und es lief ein Fernseher an der Wand. (Mittags 13h) Uns ist auf der Fahrt zu Key West nur aufgefallen, daß keine Musik im Radio lief, obwohl wir mehrere Sender ausprobierten. Es war garnicht so einfach zu erfahren, was passiert ist. Mir ist nur aufgefallen, daß alle gebannt zum TV schauten. Als wir weiterfuhren gab es keine Musik mehr im Radio, nur noch Berichte auf Amerikanisch. Da wir nicht so super Englisch sprachen (nur Schulenglisch) hat es einige Zeit gedauert bis wir das Wichtigste erfahren haben.
An diesem und in den nächsten Tagen habe die Nachrichtensender (Radio) ein wunderschönes Lied gespielt. Bis heute weiß ich nicht wie dieses Lied heißt und habe es nie wieder gehört, obwohl ich fast das ganze Internet durchsucht habe.
Einen Tag nach dem Anschlag fuhren in ganz Miami die Autos mit Flaggen durch die Gegend. Der Nachrichtensprecher/Auto hat eine Schweigeminute einberufen. Fast alle Autos fuhren an den Rand und es wurde eine Gedenkminute eingespielt mit genau diesem Lied. Wir haben geheult wie die Schlosshunde.
Unser Flughafen u. viele Sehenswürdigkeiten waren geschlossen.
Irgendwie waren wir froh, als wir 1 Woche später wieder in Deutschland waren.

Yil

Beitrag von khia26 11.09.06 - 16:00 Uhr

Hallo Yil!

Ich verbinde mit dem 11. September immer das Lied "Only Time" von Enya.

Schau mal hier, vielleicht ist das ja (Lautsprecher anmachen):
http://www.mshepp.com/onlytime.htm

Liebe Grüße
Catrin

Beitrag von toffifee007 11.09.06 - 16:04 Uhr

Hallo!

Schule war schon aus, ich saß also aufm Sofa und guckte eine Sendung, keine Ahnung, was für eine... #gruebel

Jedenfalls wurde diese Sendung dann von einer Live-Berichterstattung unterbrochen...

LG
Ina

Beitrag von pipilotta20 11.09.06 - 17:14 Uhr

Hallo

Ich war auch auf der Arbeit . Stand in der Konditorei und das Radio lief. Mein Chef kam dann auch rein und hörte mit.
Um 17 Uhr war ich zuhause und dann hab ich Fernseh geschaut.

L.g pipilotta20#stern#stern#stern

Beitrag von kawie2106 11.09.06 - 17:21 Uhr

Hallo Catrin,

ich war auf Arbeit und in unserem Kundenbereich lief das Radio (aber nur ganz leise) und da hörte ich immer so weinend erzählende Stimmen und hab gedacht was soll das denn? Hatte aber keine Zeit mir das genauer anzuhören. Irgendwann kam dann jemand und hat erzählt das zwei Flugzeuge ins WTC geflogen sind. Als wir daraufhin das Radio lauter stellten, haben wir gehört was passiert war. Zu diesem Zeitpunkt waren alle vier Maschinen bereits "am Boden".
Wir waren alle geschockt. Keiner konnte sich das richtig vorstellen. Ich hatte dann 18.00Uhr Feierabend und bin auf dem direktesten Wege nach Hause gefahren und als ich ins Wohnzimmer kam, sass mein Mann leichenblass auf der Couch und verfolgte die Sondersendung. Als ich die Bilder sah wurde es mir schlecht. Mein Mann hatte es damals auf dem Nachhauseweg bereits im Radio gehört. Er war gerade auf der Autobahn und musste am nächsten Rastplatz anhalten, weil es ihm schlecht wurde. Die vielen, vielen Menschen....

Mein Bruder hat am 11.09. Geburtstag. Er meinte das dieser Geburtstag der schlimmste bisher war.

Wenn ich heute die Bilder sehe, dann bekomme ich immernoch Gänsehaut...

lg Katrin

Beitrag von anita_kids 11.09.06 - 17:24 Uhr

ich war schwanger mit unserem ersten kind (mittlerweile haben wir 4...wie die zeit vergeht) und schaute grad gemütlich pro7 *andreas türck* (ich war süchtig nach ihm), als es schon dauernd am obersten bildrand als laufschrift lief, aber ich hatte das da noch gar nicht so richtig realisiert, was da passierte, erst als dann ab 16:00 ausführlich (und das über stunden!!) darüber berichtet wurde, sass ich nur noch mit aufgerissen augen und total geschockt und erschüttert vor dem tv.

und obwohl ich eigentlich so 22:00-22:30 ins bett gehe, heute bleibe ich länger munter und werde mir die doku auf rtl ansehen.

lg anita mit darline, jasmin, laura und sophie

Beitrag von sabrina_24 11.09.06 - 17:55 Uhr

Dann reih ich mich auch noch ein!!

Ich habe zu der Zeit noch in einer Bank gearbeitet. Da haben wir so einen Fernseh-Computer-Terminal für die Kunden!! (zwechs Börsen-News usw.)

Plötzlich waren lauter Leute um die Fernseher versammelt. Wir haben dann abwechselnd gearbeitet und fernseh geschaut.
Um 16:00Uhr raus in den Zug und ab nach Hause. Dort auf die Couch und so lange geschaut, zwischendurch geweint, bis ich eingeschlafen bin!!!

Wir waren 4 Monate vorher noch in New York urlaub machen. Waren auch auf der Aussichtsplattform vom WTC!! genau zu der Uhrzeit, als am 11.09. die Anschläge passierten!!!
Da kanns einem schon schnell mal anders werden.

Ich schaue jetzt noch oft den Film an den wir gemacht haben. Da stehen wir unter den Twin Towers und filmen dem Gebäude entlang nach oben in den Himmel!!
Ich hab da immer Tränen in den Augen so nimmts mich mit!!

#kerze

Sabrina

Beitrag von eowynflynkfinger 11.09.06 - 18:27 Uhr

Ich war an diesem Tag arbeiten. Als ich Feierabend hatte, bin ich, wie jeden Tag, zum Freiburger Hauptbahnhof gelaufen. Als ich in den Bahnhof reinkam (es ist ein sehr großer Bahnhof), sah ich eine Menschentraube vor dem Bäckerladen stehen. Ich wunderte mich und dachte erst, dass es da vielleicht was umsonst gibt #hicks und bin hingelaufen. Ich muss dazu sagen, dass bei diesem Bäcker Fernseher installiert waren und als ich da war, sah ich das unfassbare. Ich dachte zuerst, dass da ein Film läuft, aber als ich die Laufschrift sah, wusste ich, dass es kein Film ist. #schock Ich bin total erschrocken und brach in Tränen aus. Ich habe alle Meldungen aufgesaugt und meinen Zug verpasst, aber das war mir egal! Ich bin durch den Bahnhof geirrt und habe meine Mum angerufen. Sie hatte auch den Fernseher an und war ebenfalls total geschockt. Mit dem nächsten Zug bin ich dann nach Hause gefahren. Ich hatte das Glück, dass ich ein Miniradio dabei hatte, so konnte ich die Berichterstattung weiterhören. Ich habe die ganze Zug- und Busfahrt über geweint, so fertig war ich. Ich dachte: "Jetzt haben wir Krieg!" Ich bin dann abends die ganze Zeit vor Fernseher und PC gesessen und habe mich im Chat mit anderen ausgetauscht. Das tat gut. Ich habe dann auch die ganze Nacht nicht geschlafen und mein Chef hat mir sogar erlaubt, Radio zu hören, was er sonst nicht erlaubt hätte.

Beitrag von jessy02 11.09.06 - 19:01 Uhr

Hallo Catrin,

ich habe heute den ganzen Tag dran debken müssen, was ich damals vor 5 Jahren in dem Moment getan habe....j´komisch, dass man sich bei solch schrecklichen Ereignissen dran erinnert....!

Ich habe Ende Juni 2001 unseren Zweitgeborenen entbunden und am 11. September 2001 saß ich zu Hause im Sessel und stillte unseren Sohn. Unsere Tochter war damals 5 und ich hatte sie gerade aus dem KiGa abgeholt (sie war damals ein Ganztagskind).

Ich saß da also, nichtsahnend. Der Fernseher war aus.

Plötzlich kommt mein Mann herein gestürzt, er kam gerade von seiner Frühschicht und hatte die schrecklichen Ereignisse im Autoradio gehört.
Er war käseweiß im Gesicht und schaltete nur wortlos den Fernseher an....

Ich konnte nicht glauben, was ich da sah...! Ich sah gerade noch die Bilder, wie das zweite Flugzeug in den zweiten Turm raste und der erste bereits brannte!
Es lief RTL und der Peter Kloeppel rang gerade um Worte, um das Unfassbare zu kommentieren....

Ich saß da wie betäubt, das konnte doch alles nicht wahr sein!

Dann der Anschlag auf das Pentagon und schließlich der Flieger, der auf freiem Feld abstürzte! Mein Gott, was mochten die Menschen in dem Flugzeug wohl gedacht haben, als sie erfuhren, was kurz zuvor geschehen war?! Ihnen muss doch schlagartig klar gewesen sein, dass sie die nächsten sein würden.... Dann noch die Kraft zu haben, ein weiteres geplantes Unglück zu verhindern...

Stille Grüße
jessy

Beitrag von veve04 11.09.06 - 19:09 Uhr

Hallo!

Ich war damals noch in der Ausbildung und wir hatten ab ca.14:00 Uhr Stromausfall auf der Arbeit. Wir konnten somit nur abheften und so- es ging auch kein Radio. Ein Kollege war im Außendienst mit dem Auto unterwegs und kam mit der Schreckensmeldung zurück.

Und was sagte da meine Kollegin: "Und deswegen ist jetzt also bei uns der Strom ausgefallen?"

Da bin ich ja fast vom Glauben abgefallen! Wir durften dann auch früher gehen- weil wir eh nix mehr machen konnten. Hab mich dann zu Hause (20 km von der Arbeit entfernt- da hatten wir Strom) an den Fernseher gehängt und konnte es einfach nicht fassen!

Verena

Beitrag von bw1975 11.09.06 - 19:44 Uhr

Hallo,

ich habe zu der Zeit gerade mein erstes Staatsexamen und hatte einen Tag zwischen jeweils 2 Klausuren frei (es war Mittwoch). Also mein einziger freier Tag in der Woche inmitten von schrecklichen Klausuren.

Ich lag im Bett und habe im fernsehen gerade diese Sendung geschaut mit Sonja Zietlow#hicks, in der sie so dominant und streng rüberkam. Ich wollte kurz entspannen und danach weiterlernen.

Dann wurde auf einmal ausgeblendet und die Bilder von new York gezeigt. Ich konnte es nicht fassen#heul Es war so schrecklich, ich habe es zuerst nicht geglaubt und dann raste auch schon das zweite Flugzeug in den anderen Turm#heul#schock

Gelernt habe ich natürlich nicht mehr! (trotzdem bestanden#huepf)

Gruß bw

Beitrag von bw1975 12.09.06 - 19:27 Uhr

also der Mittwoch war frei und es war Dienstag nachmittag!#augen#hicks

Beitrag von steffyh 11.09.06 - 20:55 Uhr

hallo!

ich war auf der arbeit, im supermarkt an der kasse und arbeitete gerade eine neue kassiererin ein. ein kunde fragte uns, ob wir das wtc in amerika kennen. wir schaute ihn ganz verdattert an und meinten dann, ja, warum fragte er? dann erzählte er uns das es das nicht mehr gibt, das da flugzeuge reingeflogen sind!!! ich konnte es nicht glauben und lief in unseren aufenthaltsraum und machte das radio an. und tatsächlich..... er hatte recht.

im markt war dann nichts mehr los und ich konnte nicht abwarten bis es 20.00 uhr war. als ich dann um halb neun zu hause war, läuteten bei uns im dorf die kirchglocken...

mein freund saß schon vor dem tv und als ich die schrecklichen bilder dann auch sah konnte ich endlich realisieren, was geschehen war...

furchtbar. #kerze


lg steffy

  • 1
  • 2