Sonntags Besuch bei Oma

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von dani875g 11.09.06 - 13:37 Uhr

Hallo Ihr Lieben.War gestern mit meinen Mann und unsere beiden Kinder bei Oma ,sie wohnt 70 km entfernt von uns.In diesem Dorf wohnt aber noch mein Bruder mit seiner Familie,aber mit denen haben wir Funkstille.Naja,da meine Kinder (6 und 1 Jahr) die Oma nur ca.alle 4 Wochen sehen,haben wir gedacht fahren wir mal zum Kaffee rüber,war ja auch alles schön,wir haben im Garten gessen und Omi hat mit den beiden Kindern gespielt.Dann kam der große Ärger,es machte Dingdong an der Tür und wer stand da,natürlich die Frau von meinen Bruder mit den beiden Kindern:-(.Wollte was von Oma wissen#bla und hat natürlich ihre Kinder auch da gelassen:-(,na toll .Die Frau hat wirklich keinen Anstand.Ihre Kinder sind fast jeden Tag bei Oma,und sie gönnt es unseren Kindern nicht,das Oma jetzt mal für unsere beiden Kinder da ist.Ich hoffe ich habe mich einigermaßen deutlich ausgedrückt.Was haltet ihr davon?Ich war richtig sauer gestern#schmoll.Liebe Grüße Dani.

Beitrag von anyca 11.09.06 - 14:48 Uhr

Freu Dich doch, daß Deine Kinder ihre Cousins oder Cousinen sehen konnten!

Beitrag von dani875g 11.09.06 - 14:58 Uhr

Warum soll ich mich freuen,meine Kinder kennen deren Kinder kaum.Mich regt es nur auf sie gibt ihre Kinder zusätzlich bei Oma abgibt, obwohl unsere da sind.Madam hat ihre Ruhe und wir sitzen bei Oma mit 4 Kindern.Verstehe mich Bitte nicht falsch.

Beitrag von sissy1981 11.09.06 - 15:02 Uhr

bei aller Liebe aber das kann man sehr leicht sehr falsch verstehen.

Wenn die Oma es zulässt oder begrüßt ist das deren Sache und nicht deine und wenn du Streit mit deinem Bruder hast hat das weder mit seinen noch mit deinen Kindern was zu tun.

Deine Kinder kennen deren Kinder kaum - und? Dann lernen sie sich eben kennen! Wo ist denn da ein Problem??

LG sissy

Beitrag von anyca 11.09.06 - 15:23 Uhr

Aber gerade wenn sich die Kinder kaum kennen, ist es doch um so wichtiger, daß sie sich mal kennen lernen! Also daß Du mit Deinem Bruder Krach hast, ist schade, aber warum sollen die Kinder das ausbaden?

Ich freue mich jedes Mal, wenn ich bei meinen Eltern bin und auch mein Bruder mit seinem kleinen Sohn kommt! Klar hat meine Tochter dann nicht mehr die volle Aufmerksamkeit, aber das ist doch nicht schlimm!

Beitrag von dani875g 12.09.06 - 13:35 Uhr

In gewisser Hinsicht gebe ich euch ja auch recht,aber seht doch mal bitte die seite aus meiner Sicht.Ich habe hier wo wir wohnen wirklich von keinen Hilfe,Eltern,Schwiegereltern wohnen alle weiter weg.Meine schwägerin kann ihre Kinder zu jeder Zeit bei Oma abgeben,diese möglichkeit habe ich nicht,und ich finde wenn wir dann mal zu Oma fahren muß sie nicht ihre Kinder dort auch noch abgeben.Und sie geht nach Hause und hat ihre Ruhe,das sehe ich auch irgentwo nicht ein tut mir leid.#gruebel

Beitrag von aggie69 12.09.06 - 14:09 Uhr

Sei doch froh, daß sie nach Hause gegangen ist und nicht auch noch da geblieben ist.
Und mal ehrlich, die Kinder hatten doch sicherlich Spaß! Das ist doch die Hauptsache.

Beitrag von dani875g 12.09.06 - 15:43 Uhr

nein sie hatten keinen spaß.

Beitrag von marie68 11.09.06 - 15:01 Uhr

So ganz seh ich das Problem jetzt auch nicht #kratz

Die Kinder haben sich doch verstanden, oder?

...und der Rest, ob die anderen Kinder jetzt eh schon oft bei der Oma sind oder nicht, geht dich ja letzendlich nichts an.

Wo war denn nun der grosse Ärger? #kratz

Hat sie in deinen Augen nur keinen Anstand, weil du sie nicht magst...?
Wenn du sie mögen würdest, hättest du doch bestimmt kein Problem damit gehabt.
Ist wohl nicht ganz fair...hm ;-)

LG

Marie #blume

Beitrag von carolynca 11.09.06 - 15:12 Uhr

Hast du noch andere Sorgen?
du schreibst andauernd, wie schlecht alle zu dir sind, aber dann hängst du trotzdem mit denen herum.
Hör doch auf mit dem Jammern, sondern mach etwas aus deinem Leben.

LG

Beitrag von traumwolke 12.09.06 - 09:30 Uhr

Ich sehe das Problem nicht. #kratz Mit den Kindern habt ihr euch doch nicht verkracht und die Kinder untereinander sind doch erst recht nicht zerstritten.

Nur weil Du Dich mit Deinem Bruder und seiner Frau überworfen hast, musst Du ihnen doch nicht ihre Cousins oder Cousinen vorenthalten #augen.

Vielleicht hat die Oma diesen Komplott ja sogar ausgeheckt, damit wenigstens die Kinder sich mal kennenlernen können?

Beitrag von aggie69 12.09.06 - 13:14 Uhr

... und aus solchen Gründen bin ich froh, daß wir Einzelkinder sind!

Beitrag von urmel1984 13.09.06 - 02:49 Uhr

Die Oma ( deine Mutter ? ) hat nicht nur eure Kinder als Enkel. Sie wird sicherlich nicht die anderen Kinder abweisen, nur weil die beiden da sind. Wurscht wie oft oder selten ihr kommt. Ich als Oma würde das auch sagen: Ich habe 4 Enkel und ich schicke keine 2 weg. Was hast du gegen die Kinder?

Es sind immerhin die Kinder deines Bruders, er und du habt vielleicht Streit, aber die Kinder haben nichts gemacht.

Deine Mutter hat zu entscheiden ob es ihr zu viel wird wenn die Schwägerin die Kinder jeden Tag kommen oder nicht.

Ich lese da viel Eifersucht und Besitzdenken raus. Du projezierst deinen Hass und den Streit auf deine Neffen oder Nichten. Wie auch immer. Gut finde ich das nicht.

Neid macht alles kaputt. Das sind die Cousinen oder Cousins deiner Kinder. Du hast nicht das Recht zu verlangen, dass deine Mutter nur für euch da zu sein hat. Wie gesagt, egal wie selten oder oft ihr kommt. Ich bin auch mit der Schwägerin verstritten ( die Frau vom Bruders meines Lebensgefährten ), aber nehme mir nicht raus zu sagen, ich oder meine Tochter kommen nicht wenn sie oder der Sohn ( also der Neffe ) meines Partners da sind. Das ist nicht meine wohnung. Und genauso wenig lass ich mir vorschreiben nicht zu kommen nur weil sie da ist.

Was würdest du davon halten, wenn die Oma sagen würde: Nein heute können eure Kinder nicht kommen denn die Kinder von deinem Bruder sind da?

Eklig find ich das und furchtbar neidisch. Sorry.

Jasmin

Beitrag von urmel1984 13.09.06 - 02:51 Uhr

Nachtrag:

Deine Kinder und die Kinder deines Bruders kennen sich nicht, schreibst du?

Warum wohl? Weil der Kontakt ja auch unterbunden wird. Jara ( mein Kind ) kennt ihren Cousin ( der Sohn des Bruders und der der verstrittenen Schwägerin ) gut. Wir gehen hin wenn er da ist. Denn ich will nicht, dass sie sich nur wegen einem Erwachsenenstreit nicht kennenlernen können. Was ist daran schlimm wenn man mit 4 Kindern da sitzt?

Kinder sollten IMMER willkommen sein und nie dem Hass ausgeliefert sein den man eigentlich auf die Eltern des Kindes / der Kinder hat.

Beitrag von dani875g 14.09.06 - 13:27 Uhr

Danke für eure Antworten.Ich bleibe bei meiner Meinung.Meine Kinder haben auch ein recht die Oma mal alleine zu genießen.#blume

Beitrag von nesthaeckchen 15.09.06 - 17:35 Uhr

Hallo,

Du hast ja recht, wenn Du schreibst, das Deine Kinder auch mal das Recht haben sollten alleine mit der Oma .....
ABER könnte es nicht evtl. ein "Schachzug" von der Oma gewesen sein, das sie zu Deiner Schwägerin gesagt hat wie schön es doch wäre wenn sich wenigstens die Enkel gut verstehen würden usw.?

Ansonsten würde ich mit der Oma mal einen Termin ausmachen wo sie AUSDRÜCKLICH nur mit Deinen Kindern Zeit verbringen soll.
Wieso seht ihr Euch denn nur alle 4 Wochen?

LG Nesthäckchen

Beitrag von dani875g 16.09.06 - 07:02 Uhr

Danke für Deine Antwort.Wenigstens verstehst du mich.Die anderen Leute die hierzu geschrieben haben,sehen das nicht so.Meine Schwägerin bringt die Kinder nur um uns zu ärgern.Wir sehen uns darum nur alle 4-6 Wochen,weil wir unser Haus ausbauen(natürlich alleine),und dann nutzen wir die Wochenenden dafür.Mein Bruder hatte auch ein altes Haus gekauft,da waren meine Eltern da und haben geholfen:-(,naja wir müssen das eben alleine schaffen.Danke nochmal fürs zuhören.Liebe Grüße Dani;-).