Nochmal ich wegen BV

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mellimei 11.09.06 - 13:47 Uhr

Hab grad nacgelesen das der arzt in dem Schrieb für den Arbeitgeber genau im kurzen Text beschreiben muß warum er BV erteilt? Bei mir stand nur: "hiermit erteile ich der u.g. Patientin Beschäftigungsverbot bis zur Überprüfung MuSchugesetz,da sonst Gefahr für Mutter und Kind besteht."
So etwa waren die Worte. Stand das bei Euch auch so??
Ich hoffe es hat jemand eine Antwort für mich!!!!!!!!
#danke

Beitrag von zaupel 11.09.06 - 14:05 Uhr

hallo,
bei mir stand nur: bei frau ..... besteht eine risikoschwangerschaft und deshalb......#bla
das geht doch deinem arbeitgeber auch überhaupt nichts an warum das so ist.
gruß zaupel :-)

Beitrag von perserkater 11.09.06 - 15:34 Uhr

bei mir stand als begründung, das das musch gesetzt nicht eingehalten werden kann, da ständig schweres gehoben werden muss. so ähnlich zumindest

lg
sylvia + krümel 28ssw

Beitrag von keimchen 11.09.06 - 16:31 Uhr

Hi...

bei mir hat der Arzt reingeschrieben, dass er das BV wegen vorzeitiger Wehen erteilt.

LG Susi mit #sonne Leon inside (34+5)

Beitrag von moehre74 11.09.06 - 16:37 Uhr

offenbar wird bei deiner arbeitsstelle das muschug nicht eingehalten! bis das überprüft wurde, hast du ein bv! das bv hat anscheinend in erster linie nichts mit deiner gesundheit, sondern mit der arbeitssituation zu tun!

kann das sein??

lg

dani

Beitrag von kerstinhb 12.09.06 - 20:06 Uhr

Das BV muß nicht begründet werden!!! Habe auch gerade eines bekommen und bin mir ganz sicher.

alles Gute

Kerstin