An die Nürnberger, Fürther und Ansbacher Mamis

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von manu0312 11.09.06 - 14:43 Uhr

Hallo liebe (werdenden) Mamis,
wohin geht man denn am besten zur Entbindung?
Bei meiner ersten Tochter war ich in Nürnberg im Theresien Krankenhaus, aber dort möchte ich nicht nochmal entbinden. Ich fand die Wochenstation und die Schwestern absulut schrecklich. Nun bin ich auf der Suche nach einer anderen Klinik.
Wohin geht ihr denn- oder wo habt ihr entbunden?
Über eure Erfahrungen, Ratschläge und Meinungen würde ich mich sehr freuen.
Lg und danke für Eure Mühe,
Manu mit #baby-Tobias inside, heute 24+6 SSW.

Beitrag von dalmi1609 11.09.06 - 16:18 Uhr

halloele manu,

ich werde im martha-maria entbinden. hab dort auch schon meinen sohnemann vor gut 6 jahren entbunden und bin sehr zufrieden. einzigster "nachteil" ist, dass es belegaerzte sind.

südklinikum is unter alles sau, hallerwiese genauso. moegen vielleicht nette kinderaerzte haben, aber des wars dann auch schon.

lg
miri ET-5

Beitrag von tinebine 11.09.06 - 17:34 Uhr

Hallo Manu,

ich kann mich meiner Vorrednerin gar nicht anschließen. Ich habe im Südklinikum letztes Jahr meine Süße bekommen. Wir waren sehr glücklich dort:-). Obwohl es bei uns einige Komplikationen gab, haben wir uns immer super aufgehoben gefühlt. Sowohl Ärzte, Hebammen als auch Schwestern waren alle supernett und sehr bemüht. Außerdem gibt es dort Familienzimmer, was wir sehr toll fanden#huepf. Da hast Du mit Deinem Mann zusammen ein Zweibettzimmer. Er bekommt komplett Essen und das ist billiger als ein Einzelzimmer. Am Samstag hat eine Freundin von mir auch im Südklinikum entbunden. Sie ist auch super zufrieden.

Liebe Grüße und alles Gute für Euch 2

#liebdrueck

Tine mit Vincenza

Beitrag von coconut05 11.09.06 - 17:37 Uhr

Hallo,

ich komme aus Nürnberg, habe aber in Fürth entbunden und war sehr zufrieden. Die Wochenstation ist zwar etwas "altmodisch", aber die Schwestern waren nett und haben sich Zeit genommen.

Bezüglich Südklinikum und Hallerwiese kann ich mich meiner Vorrednerin nur anschließen.

LG
Sandra + #baby Moritz

Beitrag von sohnemann_max 11.09.06 - 18:45 Uhr

Hi Manu,

das Fürther KH soll nicht schlecht sein.

Südklinikum kann ich nicht wirklich empfehlen - medizinisch ja, menschlich von einigen Hebis nein.

Ich wollte eigentlich in der Hallerwiese entbinden - hab es mir aber bei dem Vorstellungsgespräch anders überlegt. Der Arzt war alles andere als interessiert... inzwischen habe ich auch schon von einigen gehört, dass die Hallerwiese gar nicht mehr so toll sein soll. Hat zwar ne neue Wöchnerinnenstation - nützt aber während der Entbindung auch nicht wirklich was. Und ein großer Vorteil ist halt, dass die Kinderklinik gleich dabei ist.

Ich habe in Schwabach entbunden. Es ist ein kleines Stadtkrankenhaus und wird familiär geführt. Hatte zwar einen KS gehabt, aber ich habe mich immer rundum wohlgefühlt. Die Schwestern und Hebis sind echt nett dort. Angucken würde ich es an Deiner Stelle auf alle Fälle mal.

Wenn Du noch Fragen hast, melde Dich über die VK bei mir. Ich gucke nicht immer in Urbia rein..

Liebe Grüße
Caro mit Max 25 Monate

Beitrag von philo 12.09.06 - 08:13 Uhr

Hallo,

meine Tochter kam vor 4 Jahren in der Hallerwiese zur Welt.

Es war eine ambulante Geburt, daher kann ich über die Wöchnerinnenstation nichts sagen. Die ist jetzt wohl sowieso neu.

Ich habe auf Grund der langen Dauer 4 oder 5 Hebammen kennengelernt, völlig verschiedene Frauen, aber jede einzelne sehr nett und kompetent.

Leider kann ich das von den beiden Ärzten nicht sagen, die fand ich überaus arrogant.

Mein zweites Kind wird wieder dort zur Welt kommen, (bin heute bei ET+8 *grummel*), denn erstens ist die Hallerwiese für uns am einfachsten zu erreichen und zweitens hat sie den Vorteil, dass die Kinderklinik für den Ernstfall gleich dabei ist.

Die Ärztin beim Anmeldegespräch fand ich sehr nett.

Ich muss auch sagen, mir graust es derart vor der Geburt, dass mir das Drumherum schon jetzt sch...egal ist, Hauptsache, es ist endlich vorbei!!!

Liebe Grüße

Philo

Beitrag von kissmet81 12.09.06 - 12:41 Uhr

Hi...

Das du im Theresien nicht nochmal entbinden möchtest, kann ich gut verstehen. Meine Schwester hat ihre 3 Kinder dort bekommen...was ich bis heute nicht nachvollziehen kann.
Ich habe meine Große in Fürth und unsere Kleine in der Hallerwiese entbunden. Ich kann vom Fürther KH nur schwärmen. Von vorne bis hinten war alles Top...besonders das Personal - ob im Kreissaal oder auf der Wöchnerinnenstation.
Hingegen kannst du die Hallerwiese vergessen. Ich bereue es so sehr das ich mich vom guten Ruf der Klinik bei der zweiten Entbindung dort hinreißen habe lassen. NIE WIEDER! Sie wußten ja das ich zweitgebärende bin und habe mich wie das letzte behandelt. So nachdem Motto..."was wollen sie den, sie wissen doch wie das ganze abläuft...und man solle sich nicht so anstellen". Ummöglich!!!

Wen nochmal eine Enbindung ansteht...dann gehe ich wieder ins Fürther. Das Süder ist mir vom Personal her zu unsymphatisch!

LG,
kissmet81 + Marlene 12/03 + Stella wird in 9 Tagen - 1 Jahr alt

Beitrag von bibi0710 13.09.06 - 12:41 Uhr

Hallo Manu,

ich wollte auch zuerst in die Hallerwiese gehen. Aber da meine Hebi im Süder arbeitet und ich dort auch den GVK und die Aquagymnastik gemacht habe, ist unsere Zuckerschnute im Süder zur Welt gekommen.

Also die Gebur war super und auch die Hebis im Kreissaal und die Ärzte sind alle tierisch nett. Auf der Wochenstation musst du allerdings schon wissen was du willst, denn von den Schwestern sagt dir jede was anderes #augen Ich hatte unsere Kleine eh die ganze Zeit auf dem Zimmer und somit konnte ich machen was und vor allem wie ich wollte! Manchmal hab ich mir echt gesagt: "Lass die reden, ich mach es so, wie ich es für richtig halte!" Allerdings gibt es auf der Wochenstation auch sehr nette und Schwestern, die auch wirklich kompetent sind!

Muss aber dazusagen, dass es diesmal mein zweites Kind war. Beim Ersten hätte ich diese Einstellung sicherlich nicht durchgehalten #hicks

Aber wenn du ambulant entbinden möchtest kann ich dir das Süder nur wärmstens ans #herzlich legen!

LG
Berit mit Jörn (der vor zwei Jahren in Gera zur Welt kam) und Jule (die im Süder vor fast 5 Wochen das Licht der Welt erblickt hat)

Beitrag von bambina1602 13.09.06 - 22:26 Uhr

Hallo,

ich bin zwar aus Erlangen und habe auch in Erlangen entbunden, war da im übrigen sehr zufrieden und habe mich gut aufgehoben gefühlt aber ich weiß von vielen Freunden und Verwandten, dass das Fürther KH nicht schlecht sein soll also bislang habe ich noch nichts schlechtes über Fürth gehört und wenn ich nicht in der Uni-Frauenklinik Erlangen gearbeitet hätte dann wäre ich sicher auch nach Fürth.

Zu den anderen KH kann ich leider nichts sagen.

Liebe Grüße

Kerstin mit Mia-Sophie (7 Wochen alt)