Wer ist trotz schlechtem SG natürlich schwanger geworden?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von dunki 11.09.06 - 14:47 Uhr

Hallo,
mein Mann hat leider ein sehr schlechtes Ergebnis beim SG bekommen. Es sind zwar 9 Mio. Spermien vorhanden (ok nicht super viele, aber ausreichend), doch leider schwimmen sie nicht. Der Urologe sieht unsere Chance nur in der künstlichen Befurchtung. Irgendwie kann ich mich aber mit dem Befund nicht endgültig anfreunden. Immer heisst es ein SG ist eine Momentaufnahme. Bei meinem Mann hat man extrme Entzündungsherde festgestellt, die jetzt 20 Tage mit Antibiotika behandelt wurden. Der Urologe wollte jetzt als nächstes eine Hodenbiopsie und Blutanalyse erstellen.
Heute haben wir den Termin für die Biopsie abgesagt, da wir noch etwas warten wollen, jetzt will er die Blutanalyse auch nicht mehr machen, da diese beiden Untersuchungen wohl nur zusammen abrechenbar sind. ??? ( Geht es hier vielleicht wieder nur um Geld?)
Wir haben jetzt auf ein weiteres SG bestanden, denn vielleicht haben ja auch die Entzündungsherde die schlechten Ergebnisse verursacht. Da hat er jetzt zugestimmt, neues SG 3 Wochen nach letzter Einnahme des Antibiotikas.

Hat jemand vielleicht von Euch ähnliches erlebt, und war dann trotzdem schwanger, oder zumindest die Wert wieder ok?

LG
dunki

Beitrag von arnissa80 11.09.06 - 15:01 Uhr

Hey dunki,

lasst den Kopf nicht hängen und vorallem verliert den Glauben nicht an euch selbst.
Nun zu unserer geschichte:
Spermiogramm gemacht: 16 Mio davon nur 10% Beweglich, das heißt es ist ein eingeschränktes gewesen.
Außerdem hatte mien Mann noch eine Entzündung in der Prostata. Dabei hatte er nix gemerkt.
Dann musste er auch 21 Tage Antibiotika nehmen...hat ihm zwar nicht gefallen aber musste sein!
Das war im April. Dann meinte der Urologe, das nächste Spermiogramm kann man erst nach 3 Monaten machen, weil sich ca.alle 90 Tage neue Spermien bilden und er nach 90 Tagen einmal alle erneuert hätte.
Und dann könnte er auch sehen ob die Entzündung auch weg ist. Dann hatte ich auch noch dazu Hormonprobleme und zuviele männl.Hormone,d.h.Eisprungprobleme.
Mein FA wollte aber das 2. Spermiogramm abwarten um dann meine BEhandlung weiterzuführen.(hatte vorher 4 Monate Clomi genommen)Also hieß es für uns beide, wir können momentan nix machen und müssen abwarten.
Tja und Ende april hatte ich meine letzte periode und im juni einen positiven Schwangerschaftstest in den Händen!!!
Nach 1 Jahr probieren! und nur einmal #sex im Mai.:-)))))
Unsere Körper haben es ganz von alleine geschafft ohne stress und mittelchen und wir sind sowas von froh und dankbar daß der Urologe so eine gute Antibiotika verschrieben hat.denn so hätten wir ja noch ewig warten können.
GIb die Hoffnung nicht auf, vielleicht hilft deinem Mann die Behandlung jetzt und ihr schafft es auch so!
Aber was mich wundert ist, dass der Arzt so schnell ein 2. Spermiogramm machen lässt....ich würde mir an eurer Stelle eine 2. meinung einholen!
Das 2. SG hat mein MAnn übrigens noch nicht machen lassen, aber wird er bald um zu sehen ob die Entzündung wirklich weg ist..wir wollen nicht bei einem Kind bleiben!:-)

Ich drück euch echt alle meine daumen, ich weiß wie euch zumute ist....haben wir auch durchgemacht...
Glaubt an euch selbst...
VIEL ERFOLG UND GLÜCK UND GESUNDHEIT EUCH BEIDEN!!!
lg#liebdrueck
arnissa 19.SSW

Beitrag von schnurzel77 11.09.06 - 15:03 Uhr

hallo dunki,

ist bei deinem mann erst ein sg gemacht worden?
mann sollte mind. 3 stück machen, da es wirklich nur eine momentaufnahme ist.

aber ich will dich auch etwas aufmuntern :-)
bei meinem mann waren alls sg´s nicht sehr toll und wir hatten uns bereits für eine kunstliche befruchtung entschieden. ja, und was soll ich sagen, kurz vorher bin ich doch noch auf natürlichem weg #schwanger geworden. also die hoffnung nie aufgeben ;-)

ach ja, was dein mann nehmen kann ist zink und vitamin C, ebenso sollte er auf solarium, heiße bäder, sitzheizung in auto usw. verzichten. das kann den #schwimmer schaden.

euch viel #klee beim #sxhwanger werden

lg
sandra und #baby 15. ssw

Beitrag von drineli 11.09.06 - 15:22 Uhr

Hallo Dunki

Ich geb Dir mal die "Horrorwerte" meines Mannes durch (Dezember 05 und März 06):

4.6mio/ml
77% vital
3% beweglich
1% schnell beweglich
94% pathologische Formen #schock#schock#schock

Es hiess: Nur IVF/ICSI könnte ev. Erfolg haben...

Ich bin aber heute #schwanger und das auf völlig natürlichem Weg!!!

Mein Mann hat 3 Monate lang x Vitamine, Spurenelemente und Proteine zu sich genommen und schwupps, schon hats geklappt!
Er hatte kurz nachdem ich ss wurde ein Kontroll-SG und der Urologe hat gemeint, bei diesen Werten würde es Ihn nicht wundern, dass ich #schwanger wäre!

Also, nicht den Kopf hängen lassen und wenn Du weitere Fragen hast, melde Dich einfach bei mir! Ich gebe Dir auch gerne unser Erfolgsrezept (die Liste der Vitamine usw.) durch, wenn Du möchtest.


lg
#herzlich
Martina

Beitrag von dunki 11.09.06 - 15:26 Uhr

Hallo Drinelli,
herrrlich so eine Nachricht. Ich gratuliere ganz herzlich.

Natürlich nehme ich Deine Erfolgsrezepte nur zu gerne.
Du kannst mir hier antworten, oder unter biarei@web.de
( da gucke ich aber nur 1x am Tag rein, daher dauern antworten etwas länger).

Vielen lieben Dank im Voraus!

LG
dunki

Beitrag von drineli 11.09.06 - 19:30 Uhr

Das hat mein Mann alles in sich reingestopft:

Acetyl L-Carnitin 500mg
L-Carnitin 100mg
L-Arginin 500mg

Coenzym Q10 60mg

Vit. C 1000mg
Zink 30mg
Multivitaminpräparat (Folsäure, Vit. B6, B12, A, E, Selen, Mangan)

Maca Fit 2 x 900mg

Das ist die ganze Ladung, die wir nach langen Recherchen so zusammengestellt haben. Wegen allfälligen Überdosierungen haben wir bei einem sehr seriösen Hersteller nachgefragt und wirklich kompetente Auskunft erhalten, dass man diese Kombination bedenkenlos einnehmen kann.

Wir wollten wirklich alles versuchen, um die kleinen auf vordermann zu bringen und siehe da! Damit eine Wirkung erzielt werden kann, muss mann mindestens 3 Monate Geduld haben, da die Spermaproduktion ja so lange dauert. Und exakt nach 3 Monaten wurde ich #schwanger !

Ich wünsche Dir genau soviel Glück und vorallem, dass Dein Mann bereit ist, soviel zu schlucken, das ist nicht ganz ohne!
Und kosten tuts auch ganz schön viel... aber offenbar wars zumindest bei uns nicht umsonst!

Lass mal hören, wies so läuft, ja?

Lg
Martina

Beitrag von drineli 11.09.06 - 19:35 Uhr

Sorry bei L-Carnitin habe ich eine 0 vergessen, es sollte 1000mg heissen!

Beitrag von babypebbels 27.02.07 - 13:56 Uhr

Hallo bei uns sieht es leider auch nicht sehr gut aus unter 10% sehr langsam aber wenn ich deinen text lese bekomme icxh hoffnung . Kannst du mir vielleicht sagen wieviel er jeweils protag genommen hat dein mann und was ist mit Multivitaminpräparat (Folsäure, Vit. B6, B12, A, E, Selen, Mangan gemeint ist das ein medikamint wo dies alles drin ist ? kann man das alles ohne rezept in der apo holen ? schonmal danke und noch herzlichen glückwunsch

Beitrag von drineli 28.02.07 - 13:28 Uhr

Hallo Babypebbels

Die Angaben oben sind die Tagesdosen. Da es soviele Tabletten sind, hat er sie auf morgens, mittags und abends verteilt.

Da es soviele verschiedene Multivitaminpräparate gibt, habe ich die wichtigen Inhaltsstoffe aufgezählt. Die waren alle in diesem einen Präparat von Burgerstein.

Bei uns in der Schweiz bekommt man das alles frei in der Apotheke, ausser dem Maca, das haben wir im Internet bestellt.

Ich drücke die Daumen!

lg
#herzlich
Martina

Beitrag von lala77 11.09.06 - 15:45 Uhr

Mit genauen Werten kann ich Dir nicht dienen. Ich weiß nur, dass bei mir ein Postkoitaltest gemacht wurde, mit dem Ergebnis, dass KEINE einzige lebende Spermie gefunden wurde #schock.

Genau dabei ist aber unsere Tochter entstanden #huepf.

Also nicht unterkriegen lassen. Wir haben mittlerweile 3 Spermiogramme mit dermaßen unterschiedlichen Werten. Der Urologe gab uns auch ganz klar zu verstehen, dass die Werte in den Kinderwunschpraxen immer schlechter wären. Das gab mir echt zu denken....#gruebel.

LG, Caro + Lene Charlotte 28. SSW

Beitrag von sweetheart83 11.09.06 - 17:40 Uhr

Hi Dunki,

es gibt Hoffnung, bei uns war es so ein Fall.

Zur Vorgeschichte: Mein Mann hatte als Baby "leere" Hoden, d. h. der Hodeninhalt ist nicht aus dem Bauchraum automatisch nach unten gewandert, weiß nicht, wie ich das besser beschreiben sollte, aber ich denke, du verstehst es?! :-) Jedenfalls ist dies kein Problem, wenn es gleich im Babyalter festgestellt wird, seine Kinderärztin hat es nicht bemerkt und so wurde es erst mit 8!!! Jahren von einem anderen Arzt bemerkt und er dann auch umgehend operiert.

Er war nun vor kurzem wieder mal beim Urologen und von ihm bekamen wir die Mitteilung, dass er wohl zeugungsunfähig ist und wir auf "normalem" Wege keine Kinder bekommen können. Das saß recht tief, habe tagelang nur geweint, weil ich mir sehr ein Kind gewünscht habe und ihn hat es natürlich auch mitgenommen.

Naja, wir hatten dann im ersten richtigen ÜZ nur ein einziges Mal Sex einen Tag vor dem Eisprung und jetzt bin ich in der 6. Woche....es gibt also doch noch Wunder und man sollte die Hoffnung nie aufgeben!!

#herzlich

Nadine + #baby 5+4

Beitrag von kleinmausi25 11.09.06 - 20:32 Uhr

Hallo,

Nachdem wir ca 1,5 Jahre versuchten und nix klappte, lies mein Freund auch sein Sperma untersuchen.
Der 1. Test brachte schlechtes Ergebnis. Laut den Werten wären die Werte ganz knapp an der Grenze. Wäre also sehr schwer, schwanger zu werden. Im Nachhinein ist uns eingefallen, daß er einen Tag zuvor gesoffen hatte ;-) Arzt sagte, war Ausrutscher, nochmal testen.
Beim 2.Test sagte der Dr. ganz trocken, nach den Werten hattet ihr gestern Sex. Wir natürlich im Duett verneint. Danach fand man eine Entzündung (Blutwerte waren so schlecht) Nachdem der Arzt davon ausging, daß wir Sex hatten, sollte nochmal einen Test gemacht werden.
Beim 3. Test hat mein Freund aus lauter Angst nie die Werte abgeholt.
Und jetzt sind wir schwanger #huepf
Im Prinzip reicht ja ein #schwimmer zum #schwanger werden, daher muß das nicht immer stimmen, was da raus kommt.

Viel Glück beim #schwanger werden

Liebe Grüße
kleinmausi25 + Schatz (18.SSW)

Beitrag von farina 22.09.06 - 10:08 Uhr

Hallo,

was soll ich sagen, vor sechs Jahren war mein Mann beim Urologen, nachdem wir es schon drei Jahre versucht hatten. Ergebnis war, sie haben keinerlei Spermien! Zweiter test, selbe Ergebniss, mein Mann hat anschliessend eine Hodenbiopsie machen lassen, Ergebnis war, das er Spermien im Hoden hat, diese aber unbeweglich ! Qir hatten dann nach mehreren Erfolglosen ICSI Behandlungen den Kinderwunsch ad acta gelegt. Was soll ich sagen, zwei Monate danach bin ich schwanger geworden, ganz natürlich. Nach der Geburt meiner ersten Tochter sagte ich zu mienem Mann, komm lass es uns noch mal versuchen, wenn es wieder fünf Jahre dauert. Und schwupps im selben Monat war ich wieder schwanger.


Also, die Hoffnung nie aufgeben.


liebe Grüße

Farina