Mit Schnupfen in den Kindergarten

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von snake1379 11.09.06 - 14:53 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

würdet Ihr Eure Kleinen mit Schnupfennase in den Kindergarten geben?? Ich steh wirklich vor einem riesen Problem. Erik ist relativ stark verschnupft, aber gut drauf. Okay heute Nacht konnte er nicht unbedingt so gut schlafen wegen der verschnupften Nase aber tagsüber ist das kein Problem. Fieber hat er noch keins.

Er geht jetzt seit ca. 1 Monat in den Kindergarten, es gefällt ihm wirklich sehr sehr gut.

Und ausgerechnet diese Woche wird er mir krank, habe nämlich ebenfalls seit 1 Monat nen neuen Job(Schreibwarenladen), unter der Voraussetzung, dass ich zum Schulanfang vier volle Tage arbeiten kann, da wird jede Kraft gebraucht. So, diese Woche wärs soweit, ab morgen muss ich vier Tage voll ran, sprich, ich muss den Kleenen ab 7.00 im Kindergarten abliefern, um 16.00 Uhr holt ihn dann mein Männe ab.

Nur, kann ich ihn eigentlich "verrotzt" in den Kindergarten geben? Ich habe hier leider keine andere Betreuungsmöglichkeit. Meine Mutter muss ebenfalls arbeiten und die Schwiegerleute haben "keine Lust" bzw. wird ihnen der Kleine für den ganzen Tag zuviel. Wenn ich diese Woche aber nicht arbeiten geh, kann ich den Job in den Wind schießen, dann werde ich sozusagen "gegangen werden", nachdem es ziemlich schwer war für wenig Stunden in der Woche nen relativ gut bezahlten Job zu finden möcht ich ihn natürlich nicht riskieren, da wir auf das Geld angewiesen sind.

Was würdet Ihr machen??

Danke schon mal,
eure Marina und Erik (17 Monate, der grad selig schlummert)

Beitrag von lady_chainsaw 11.09.06 - 14:55 Uhr

Hallo Marina,

na klar, kannst Du ihn mit Schnupfen in den KiGa bringen #pro

Wenn jedes Kind mit einer Schnupfennase zu Hause bleiben würde, dann wäre es ganz schön leer im Winter im KiGa ;-)

Solange er sich ansonsten gut fühlt und kein Fieber hat...kein Problem.

Spätestens im Winter haben sowieso 99% der Kinder im KiGa Schnupfen.:-)

Gruß

Karen + Luna (3 Jahre)

Beitrag von snake1379 11.09.06 - 15:14 Uhr

Hi Karen,

na Gott sei Dank#freu, hoffentlich wächst es sich wirklich nicht zu einer richtigen Erkältung aus. #heul

Dann kann ich mir den Job, so blöd sich das anhören mag, abschminken. Um Himmels willen bitte nicht falsch verstehen, die Gesundheit meines Kleinen geht über alles, aber das was ich verdien ist wirklich von Bedeutung, darauf können wir nicht verzichten.

Wie machst Du das eigentlich, wenn Deine Kleine krank ist und Du auf Arbeit nicht fehlen dürftest, hast Du ne extra Kinderfrau?? Sollte ich mir vielleicht auch suchen, allerdings hebt sich dann wahrscheinlich der Verdienst mit den Betreuungskosten für den Kleinen auf.

Ist schon schwer, einerseits soll und will man berufstätig sein, andererseits bekommt man die Kinder in dem Alter noch so schwer unter.

Liebe Grüße
Marina

Beitrag von lady_chainsaw 11.09.06 - 15:23 Uhr

Hallo Marina,

ich habe da Glück.

Luna war zar in der ersten KiGa-Zeit viel krank, 8 Mittelohrentzündungen #heul - aber seit dem nix mehr, außer 1x Windpocken halt #augen

Zur allergrößten Notfall hat mir meine Firma es so eingerichtet, dass ich das Nötigste auch bei mir zu Hause am PC machen kann - ist halt der Vorteil am Büro-Job.

Gruß

Karen

Beitrag von mischu 11.09.06 - 15:19 Uhr

Hab meinen heute auch voller Panik im Kiga abgegeben. Er geht erst seit 1 Woche hin und ich hab befürchtet, ich müsste ihn zuhause behalten. War aber kein Problem. Solange er kein Fieber, Durchfall oder Erbrechen hat "nehmen sie ihn mir ab".;-)

Beitrag von katzeleonie 11.09.06 - 15:35 Uhr

Wenn er fit ist, kann er in jedem Fall hin, man kann die Mäuse nicht wegen jedem Schnupfen daheim laßen, wenn man berufstätig ist.
lg
leonie

Beitrag von ratzundruebe 11.09.06 - 17:17 Uhr

Hi, hi
entschuldige wenn ich kichern muss, aber ich arbeite im Kiga und wenn die Kinder die Schnupfen haben zu Hause bleiben sollten hätten wir nichts mehr zu tun.
Das ganze Jahr über rennen unsere Zwerge mit Schnupfennasen rum, das gehört dazu. Gerade am Anfang.
Solange kein Fieber oder ein dicker grippaler Infekt dazu kommt schick ihn ruhig. Kinder stecken sowas besser weg als wir denken.

Das einzige was du machen kannst:
Spende ´ne dicke Packung Taschentücher für die Gruppe. Da freuen sich bestimmt die Erzieherinnen. Bei uns im Kiga sind Tempos z.B. immer Mangelware.

LG und alles Liebe für deinen kleinen Mann

Kerstin

Beitrag von .claudi. 11.09.06 - 21:04 Uhr

Hallo!

Mir hat mein Kinderarzt Esberitox N bei Erkältung empfohlen. Meine Tochter geht seit einer Woche in den Kindergarten und hat schon einen Schnupfen. Ich habs dann ausprobiert und bin begeistert davon.

Allerdings mußte ich es selber zahlen, es schmeckt nicht sehr toll und es ist Alkohol drinnen, aber es hilft super! Im Beipackzettel steht, daß man es auch schon Säuglingen geben kann. Frag doch mal bei Deinem Kinderarzt, vielleicht ist das ja auch was für Deinen Kleinen.

Gute Besserung
Claudia

Beitrag von snake1379 12.09.06 - 12:01 Uhr

hallo ihr lieben,

danke für die vielen vielen antworten. ich bin jetzt ruhig blut arbeiten gegangen, der kleene spielt sicherlich wunderschön bei dem schönen wetter im kiga.#freu

aber so sind die lieben "kleinen männer", haben einen schnupfen und geben sich so als würden sie daran sterben, an einer verstopften nase, gott sei dank gibt es mittelchen dagegen (keine sorge nur für nachts).;-)

ich wünsch euch noch einen wunderschönen tag heute,#sonne

eure marina