beim sex gefimlt

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von wummale 11.09.06 - 15:01 Uhr

mein fast-freund hat mich ohne mein wissen beim sex gefilmt. er ist 28 und ich 22. wir kennen uns seit 4 jahren

ich bin so fertig, was soll ich denn jetzt machen? ich traue ihm keinen meter mehr. es ist so niederträchtig von ihm.

ich liebe ihn und möchte nicht dass es zu ende geht, aber so kann ich nicht weiter machen!

Beitrag von bluehorizon6 11.09.06 - 15:06 Uhr

und was sagt er dazu?

Lass dir den Film geben oder die CD, bestehe darauf das alle Dateien gelöscht werden. Er hat kein Recht ohne dich zu informieren und dein ausdrückliches Ja zu erhalten, dich zu filmen.

Und ich würde das auch nicht auf die leichte Schulter nehmen. Aus dem Grund sollte er dir erklären was ihn da geritten. Das fällt unter die Rubrik Respekt in der Partnerschaft.

Ob du ihm den Vorgang verzeihen kannst liegt glaube ich an dem wie sich verhalten wird und letztlich an dir.

blueH6

Beitrag von scullyagent 11.09.06 - 15:44 Uhr

Soweit ich weiß ist das strafbar. Also Anzeige erstatten!

Ist das Filmchen gar im I-Net gelandet hast Du zivilrechtlich sogar Schadensersatzansprüch!

Scully

Beitrag von volkstribun 11.09.06 - 15:49 Uhr

***

Beitrag von scullyagent 11.09.06 - 16:44 Uhr

Fehler macht????

Sag mal gehts noch!
Wenn mich nen Typ unfreiwillig zur weiblichen Hauptrolle in nem Porno macht, dann ist das sexueller Mißbrauch! Und mal ganz nebenbei eine gravierende Verletzung meiner Persönlichkeitsrechte!

Der Typ gehört empfindlich bestraft. Damit der lernt, was er Frauen da antut. Frauen sind nämlich nicht nur Frischfleisch, auch wenn Leute wie Du das nicht erkennen wollen oder können!!!!!

Aber ja, es gibt sie offensichtlich immernoch, die Frauen, die nach übelsten Verletzungen ihrer Menschenwürde Schwachsinn von wegen "ich liebe ihn aber so" labern müssen.

Vermutlich würdest Du Deinen Vergewaltiger nach den Akt auch noch fragen ob`s schön für ihn war

kopfschüttel

Scully

Beitrag von volkstribun 11.09.06 - 17:02 Uhr

Ja ist klar....mach' Dich weiter zum Kasper und versteh' Deine Mitmenschen so, wie Du sie verstehen willst.

Ob der Ausgangsposetrin geholfen werden kann, weiss ich nicht, Dir aber sicherlich ist nicht zu helfen.......

Beitrag von scullyagent 11.09.06 - 18:12 Uhr

Was mischst Du dich eigentlich ein???

Oder biste selbst so`n perverses Schwein??

Scully

Beitrag von volkstribun 11.09.06 - 18:15 Uhr

***

Beitrag von wummale 11.09.06 - 17:05 Uhr

also bitte... so schlimm ist es auch wieder nicht.

wir haben im vorfeld schonmal über die filmsache geredet und ich hab ihm versprochen darüber nachzudenken owohl ich von vornherein schon eher dagegen war.

ja es ist verletzung meiner privatsphäre und ja es ist ein erheblicher vertrauensmissbrauch...

aber es würde mir persönlich nichts bringen ihn anzuzeigen weil er mir das material ja schon gegeben hat und außerdem ich nicht so fertig bin weil er mich gefilmt hat (das wäre mir eher noch egal)

es ist rein die tatsache dass er es gemacht obwohl er wusste wie ich dazu stehe... und dass er es so hintelistig gemacht hat.

also bitte, er ist kein ausgebrochener sexualtäter oder soetwas!

und, natürlich werde ich keine beziehung mit ihm eingehen, ich hoffe mal dass er sich jetzt in den arsch beisst weil er wegen soetwas alles aufs spiel gesetzt hat.

Beitrag von scullyagent 11.09.06 - 18:11 Uhr

Richtig. Nein heißt nein!

Und wers nicht kapiert kann gehen!

Scully

Beitrag von eineve 11.09.06 - 18:25 Uhr

>>wir haben im vorfeld schonmal über die filmsache geredet und ich hab ihm versprochen darüber nachzudenken owohl ich von vornherein schon eher dagegen war. <<

und das nächstemal zückt er die cam - und sagt:


ja aber schatzi - das letztemal hast du ja auch nix dagegen unternommen... auch sonst nix gesagt oder gar eindeutig bewiesen es nicht zuwollen - weil das was du sagtest war ja nicht so von dir gemeint - du liebst mich ja!
also - alte zier dich nicht - halt hin gefälligst - weil du ja mich nicht verlieren willst und mich abgöttisch liebst...



jajaja... die einstiegstdroge für alle vergewaltiger und die ach so sich vor lauter liebeverzehrenden frauen - die ihnen auch noch recht geben...


danke herzi - jetzt weiss ich warum ich damals einfach so vergewaltigt wurde... der typ hatte ja keine andere ansicht von frauen... verständlich ... ist zu respektieren... von allen frauen die so behandelt wurden - diese typen wurden schliesslich aus liebe so gemacht gelle? danke danke danke herzi!

Beitrag von buffalo_girl 11.09.06 - 18:34 Uhr

vergleiche wie du sie ziehst, zwischen heimlicher videoaufnahme und vergewaltigung, sind eine verhöhnung von wirklichen vergewaltigungsopfern....

erst denken dann schreiben.

Beitrag von eineve 11.09.06 - 18:40 Uhr

ach weisst du nicht - das vergewaltigungsopfer mehr wissen als du gerade behaupten möchtest?

frag mich. oder lebe mein leben. und wenn du das geschafft hast - dann reden wir weiter - und du hast mut dich mit deinem wahren nick zu melden!

Beitrag von agostea 11.09.06 - 18:44 Uhr

Hi Elke !

#kratz meinst du nicht,das das bissel übertrieben ist - der Vergleich heimlich filmen = vergewaltigung ??....#kratz

Gruss
agostea

Beitrag von eineve 11.09.06 - 18:51 Uhr

nein mein ich nicht. wer etwas heimlich macht - spielt den aus mit dem er das macht. und wird das immer wieder tun. ich kenne einen solchen fall. und solche fälle verwenden äuserst gerne die ausreden wie von der eingangsposterin geschildert - und leider musste ich am eigenen leib erfahren was darauf zugeben ist.

aber gerne doch las ich andere menschen die in einer derartigen situation kommen sind oder gerade sich befinden alleine und las sie nicht an meinen erfahrungen und erkenntnissen partizipieren - wenn es den sooooooo unglaublich ist, das sich tatsächlich menschen getrauen zu wagen sich zu äusern über genau das wovon andere schreiben sie sind in dieser situation und wissen nicht genau was sie tun sollen.


bin gerne bereit zu verbreiten - neinein ist ja nix überhaupt nix - neinnein - und wen jemand behauptet der tut dann noch heimlich sein begehren ausbauen und es könnte dadurch ja ne frau oder ein mädchen oder ein jung oder sonst ein mensch zu schaden kommen - der spinnt eindeutig .. neinenin



sucht euch auch was euch gefällt. dann sollen eben solche typen weiter gepflegt werden und kein einhalt geboten werden - und sollen sich doch die nachrichten halten! mir doch schnuppe ich habs ja durch mich kann das ja nicht mehr! was kümmern andere.


besser so?

Beitrag von agostea 11.09.06 - 18:58 Uhr

Mmmhh...#kratz

Ich weiß nicht...sicher ist das nicht ok und ein irrer Vertauensbruch...aber eine Vergewaltigung oder der Anfang eines Gedankens an eine Vergewaltigung erscheint mir - angesichts der Tatsache,das die beiden einige Jahre schon zusammen sind - etwas weit hergeholt.

Sicher - es gibt nix was es nicht gibt. Und keiner schaut hinter die Fassade. Dennoch, das ist mir ne Spur zu dramatisiert.

Er hat sie nur gefilmt....#kratz

Beitrag von eineve 11.09.06 - 19:26 Uhr

ja - weisst was alles mit

- sooo lange schon zusammen (eine tochter zb ein ganzes leben mit papa) - da kann das doch nicht sein das sowas aufeinmal passiert

- soooo lange zusammen - hat sowas noch nie getan - und aufeinmal kommt raus - es wurde nur erfolgreich die ganze zeit verheimlicht.


und auserdem - wieviele haben "nur" was getan? und es war wesentlich mehr - weil ja alle anderen abwiegeln?

nene in der zeitung lesen ist ja ok - DA passieren nur solche dinge - ab in der unmittelbaren umgebung #schock wie waas - das gibts tatsächlich? - was meinst du wie oft ich derlei "überraschte" reaktionen beobachtete. und alle die ich kenne - die mit ihren lebens"events" zu leben haben - haben einen gleichen satz - ähnlich wie im märchen das mit "es war einmal" beginnt:

er hat nur... - ja er hat nur so agiert - das die grenzen fliessend wurden und verwaschen - für den mit dem er das ja "nur" gemacht hat nicht mehr erkennbar - weil ja das offensichtliche das heimliche überlagert...

Beitrag von agostea 11.09.06 - 20:00 Uhr

Naja...da kann ich nicht viel zu sagen,Elke - hatte ich bisher (Gott sei Dank) wenig berührungspunkte mit dieser Problematik.

Von daher will ich mich nicht so aus dem Fenster lehnen...

Beitrag von eineve 11.09.06 - 20:19 Uhr

:-) am offenen fenster zuhören ist auch ok.

Beitrag von wummale 11.09.06 - 18:41 Uhr

also bitte sind wir hier im kindergarten?

ich bin sehr dankbar für alle gutgemeinten tipps aber das ist schon lächerlich.

ja die todesstrafe für den mann, hängen wir ihn auf!

wie schon gesagt, wir kennen uns seit 4 jahren und haben seit 3 jahren sex.

und eine vergewaltigung mit so etwas zu vergleichen ist echt eine frechheit!

Beitrag von volkstribun 11.09.06 - 20:20 Uhr

***

Beitrag von wummale 11.09.06 - 20:38 Uhr

danke @ volkstribun

du hast mir echt weitergeholfen. er ist 28 und ich mache mir bestimmt keine sorgen dass ich demnächst im web zu sehen bin!

ja wir sehen uns nur ca 3 mal im monat und er wollte nach seinen aussagen den film weil er dachte es gefalle mir wenn ich mich auch anfangs nicht getraut hab. er ist heut auch schon ganz aufgelöst vor mir gestanden und hat sich tausendmal entschuldigt. er war immer gut zu mir...

was nichts daran ändert dass ich ihm keinen meter mehr vertraue und mit ihm keine feste beziehung eingehn werde.

aber dass ich unfreiwillig als hauptdarstellerin eines pornos im web gemacht werde oder ich mit einem vergewaltiger verkehre wage ich zu bezweifeln.

ps: es tut mir leid für die anderen damen wenn sie gleiche oder schlechtere erlebnisse mit männern machen musste, aber es wäre sehr ungerecht sie allen in eine schublade zu stecken.

Beitrag von volkstribun 11.09.06 - 20:52 Uhr

Sei nicht zu streng mit ihm, er ist ja noch recht jung. Wenn er Dir glaubwürdig sein Bedauern klar machen kann, gib Euch noch eine Chance...

Und wenn er Dich für sich haben wollte auf Celluloid, ist das ja auch ein Kompliment für Dich....mal positiv betrachtet.

Menschen machen Fehler und jeder hat eine zweite Chance verdient.

Toi toi toi!

Beitrag von susanday 11.09.06 - 21:49 Uhr

Ja Scully ich muß Dir mal zu Seite springen. Lassen wir doch mal den "Ton" jetzt hier zur Seite und befassen und mit dem Inhalt Deiner Aussage.

Und da hast Du in der Sache völlig Recht. Es geht gar nicht, das man seinen Partner heimlich beim Verkehr filmt, ganz egal ob da vorher drüber gesprochen wurde oder nicht. Bevor man die Cam anschmeisst hat man um Erlaubnis zu fragen. Das ist ein massiver Eingriff in die Intimsphäre eines Menschen und in seine Persönlichkeitsrechte und das geht gar nicht.

Männer neigen leider dazu solche Dinge runterzuspielen und zu verharmlosen. "Ach ist ja alles halb so schlimm, was regt die Tussi sich auf".

Nee, nee liebe Leute das ist nicht harmlos, ganz und gar nicht.

Beitrag von agostea 11.09.06 - 18:42 Uhr

Unmöglich,was du für einen Ton am Leib hast....#schock

Kannst du auch bissel freundlicher sein ? Total unangemessen,wie du dich hier aufführst...#bla

agostea

  • 1
  • 2