Schlafen eure kleinen von ganz allein ein????

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von tohabi 11.09.06 - 15:07 Uhr

Hallo,

ich war heute beim Kinderarzt und der sagte mir, dass ich selbst schuld sei das meine Maus (8 Mon.) Nachts so schlecht schläft.

Sie braucht ungefähr 50 ml #flasche dann ein bißchen "La, le, Lu" beim schunkeln bis die Augen zufallen und ab ins Bett. Abends lesen wir aber noch vor dem schlafen.

Wenn sie Nachts wach wird was im Moment ca.4-10mal vorkommt, gebe ich ihr ihren Schnulli, ihren Schnuffel und wenn es nicht anders geht gebe ich ihr auch die#flasche.

Nun meint der KIA, ich soll die #flasche, das schunkeln abschaffen, damit sie "wieder einschlafen" nicht mit schunkeln, singen und #flasche verbindet.

HA HA Sie ist noch ne von allein eingeschlafen, dann gabs immer#schrei#schrei#schrei.
Ich war schon froh drüber das sie überhaupt einschläft.

Was haltet ihr davon und schlafen eure auch von ganz allein ein???

Lieben Dank im Voraus!!!!!!
Ruth und Sarah Sophie ( die gerade friedlich schläft)

Beitrag von tinchen1202 11.09.06 - 15:11 Uhr

hallo

allso mein kleiner schläft fast nie von alleine ein, ich sing immer was oder mus ihn dan auch mal ein wippen.
und nachts bekommt er auch noch essen ,das kommt auch jede nacht vor.

By tina und kevin( der auch gerade schläft)

Beitrag von kathyherzchen 11.09.06 - 15:14 Uhr

Mein Söhnchen ist zwar erst 15 Wochen, aber er schläft nicht alleine ein. Es ist mir 2x passiert, da ist er einfach eingepennt. Ohne Vorwarnung. Naja ich liege immer bei ihm und kraule seinen Kopf. Und wenn ihm die Augen zufallen streiche ich über seine Augenbrauen. Ich bin IMMER bei ihm, wenn er schlafen will/soll.
Liebe Grüße
Kathy + ~~♥Julian♥~~

Beitrag von lila_80 11.09.06 - 15:17 Uhr

Hi Ruth

Emilia schläft abends in ihrem Bett ohne Geschrei alleine ein und nachts braucht sie nur den Schnulli, wenn sie mal erwacht. Ich nehm sie auch nicht hoch, denn an das würde sie sich sofort gewöhnen.
Tagsüber, wenn ich merke sie wird müde, trag ich sie im Zimmer hin und her, bis sie einschläft und kann sie dann hinlegen, geht meist ganz schnell und stellt für mich auch kein Problem dar (sie ist mit ihren noch-nicht-einmal-7-kilo ja noch leicht zu tragen ;-))

LG Franziska & Emilia 17.01.06

Beitrag von gaku 11.09.06 - 15:23 Uhr

Hallo,
Dein Arzt hat da wohl ein bißchen Recht.
Bis vor kurzem haben wir vor jedem Schlafen auf dem Gymnastikball gesessen und Enie in den Schlaf "gehüpft". Es war einfach bequem, sie schlief gut ein und wir brauchten sie nur weg legen. Allerdings schlief sie max.30min nachdem sie weg gelegt wurde. Irgendwann nachts fing sie dann aber an, daß sie sich ohne Ball nicht mehr beruhigen ließ. Wir hatten keine Lust mehr uns die Nächte um die Ohren zu schlagen, also haben wir Enie wach ins Bett gelegt. Sie weinte 30min, zwischendurch sind wir hin und haben sie beruhigt. Die ersten Tage haben wir dann noch Händchen gehalten, damit sie schlafen kann. Das brauchte sie dann nicht mehr und sie schlief allein ein. Jetzt bin ich froh, daß wir das so gemacht haben. Sie schläft 1,5h-2h am Stück. Nachts wird sie nur noch einmal wach und bekommt eine Flasche, danach schläft sie ohne viel Gemecker ein. Ich muß noch sagen, seitdem sie so gut schläft, sind die Tage viel entspannter.


Gruß Mary

Beitrag von ayshe 11.09.06 - 15:23 Uhr

ein kinderarzt so ganz vom alten schlag- was? #augen



in dem alter habe ich meine tochter in den schlaf gestillt.

und wenn sie nachts wach wurde, was auch so 6-8x war, jedefalls habe ich bei 2 immer uafgehört zu zählen,
habe ich sie wieder gestillt und sie schlief weiter.


und nein, sie hat sich NICHT daran gewöhnt bis ans lebenende.
und nein, sie schläft NICHT nur so ein bis heute ;-)

in der kita schläft sie auch ohne mich ein,
zuhause schläft sie inzwischen nachts auch wieder ohne hilfe selber ein, wenn sie mal wachwird, was sogar schon seltener ist.

und sie will manchmal ohne mich einschlafen, hat aber erst 2x geklappt.


ja, sie ist SCHON 28 monate, aber NICHTS von diesem ganzen "gewöhnt sich dran", "wird sie IMMER so wollen" hat sich bestätigt ;-)
kinder entwickeln sich ja schließlich auch selbst!



lg
ayshe

Beitrag von norddeich 11.09.06 - 15:29 Uhr

Hallo Ruth,

also meine Maus Felicia ist jetzt fast 6 Monate alt und sie schläft eigentlich immer alleine ein. Nur im moment nicht aber sie ist auch krank.
Egal ob tagsüber wenn ich merke das sie müde wird lege ich sie hin oder abends da bekommt sie immer um 8 Uhr ihre letzte Flasche und dann schläft sie ohne Probleme ein. Sie erzählt dann noch nen bißchen vor sich hin und dann schläft sie nach 5-10 min. ein.

Wir hatten das Problem am Anfang das sie nicht alleine einschlafen konnte, ist ein Frühchen und war aus dem KH gewohnt das sie auf dem Arm einschläft. Aber das haben wir nach 4 WOchen zu Hause auch geschafft.

Liebe Grüße
Melanie und Felicia 19.3.2006 in der33+6 SSW geboren

Beitrag von schocokruemmel 11.09.06 - 15:48 Uhr

HAllo!
Jana ist nun 6 Monate alt und schlief bisher immer von alleine ein. Wie meine Vorrednerin leg ich sie auch immer dann tagsüber in ihr Bett wenn ich merke das sie müde ist. JEtzt ebend auch. Tagsüber schläft sie ca. 2x. Abends gegen 7 Uhr bekommt sie die letze Flasche und dann gehts ab in die Heia und das ganze ohne Gebrülle.
Gruß Sandra

Beitrag von dawn79 11.09.06 - 16:49 Uhr

Hallo,

bitte vergiß die 50er Jahre Ratschläge Deines Kinderarztes! Ich hab hier das lebende Beispiel, dass das alles Quatsch ist! Jonah ist bis er 8 Monate alt war hauptsächlich beim Stillen und auf meinem Arm eingeschlafen. Dann ist er auch mal so eingeschlafen, auf meinem Arm oder im KiWa oder mit Danebensetzen im Bettchen. Heute schläft er einfach in seinem Bett ein, nach einem Schluck Wasser, ich sitze manchmal am Fußende, manchmal nicht. Ich muss aber nichts tun, er wälzt sich halt ne Weile und nestelt an seinem Hasen rum, und nach etwa 10 Min. schläft er. Er ist jetzt 17 Monate alt, und wir haben nie ein Schlaftraining gemacht, er durfte auch zu uns in Bett. Heute wacht er nachts 1x auf um was zu trinken, das wars.
Also, lass Dir keine Panik machen, Dein Kind entwickelt sich weiter und wird früher selbständig als es einem als Mama manchmal lieb ist. ;-) Es sind nur 3 oder 4 Jahre wo Dein Kind so klein und auf Dich angewiesen ist, genieß die Zeit und die Nähe zu ihm ohne schlechtes Gewissen!

Beitrag von efeu 11.09.06 - 19:28 Uhr

Hi!

Also finn ist jetzt fast 16 wochen alt und schläft eigentlich immer von alleine ein. und wenn er mal wach ist, schläft er ein, sobald auch wir schlafen gehen! fütter ihn meist nochmal vor dem schlafen und ziehe ihm abends immer schlafanzug und schlafsack an, aber das kann immer auch mal etwas früher oder später sein.
nachts nehme ich ihn nur höchstens einmal zum füttern raus , sonst ab und zu schnulli in den mund und dann ist er auch wieder ruhig ;-)
lg, maya

Beitrag von hh1975 11.09.06 - 20:41 Uhr

Hallo!
Die Einstellung Deines Kinderarztes finde ich ein wenig hart. Solange die Babies so klein sind, brauchen einige von ihnen einfach unsere Hilfe beim Einschlafen.

Merle ist jetzt 5 Monate alt und schläft zwar von alleine ein, aber NUR, wenn sie vom Brummen der elektrischen Zahnbürste ins Land der Träume begleitet wird :-) Auch tagsüber ist das so. Wenn wir zu Hause sind, schläft sie nie ohne ihre Zahnbürste ein. Unterwegs im Kinderwagen oder im Ergo ist es kein Problem, da gehts auch ohne.

Ich finde es gar nicht schlimm. Die Kleinen erleben tagsüber so viel und sind so damit beschäftigt groß zu werden, dass sie sich ein wenig Hilfe beim Einschlummern einfach verdient haben. Und jeder Zwerg hat da eben seine bevorzugte Methode

Liebe Grüße
Rena