Wie sieht Euer täglicher Speiseplan aus?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von nougat71 11.09.06 - 15:08 Uhr

Hallo miteinander,
mein Kleiner ist jetzt 13 Monate alt und will seit ein paar Tagen keinerlei Gläschen mehr essen (egal ob Menü, Obst, Joghurt....), sondern nur noch selbst Gekochtes und das Gleiche, was ich und mein Mann so essen.
Ich finde das toll, doch da es so schnell ging, habe ich noch keinen Speiseplan und null Ahnung, ob er genug isst.
Morgens ißt er ein Toastbrot mit Leberwurst oder Käse, mittags gabs heute z.B. Nudeln in Tomatensoße mit ein bissel Putenhack und nachmittags wird meist 1 Banane oder 1 Apfel verdrückt und abends gibt es einen Teller Suppe mit Einlagen und einer halben Scheibe Vollkornbrot. Mein Kleiner ist gerade 82 cm groß und wiegt 12 kg.
Könnt Ihr mir ein paar Tipps geben, was Eure Mäuse in dem Alter oder zu Beginn gegessen haben?
Ach ja und er will den Löffel nur noch selber halten und isst gerne Fingerfood.
Danke von Denise und Hugo (28.7.05)

Beitrag von kleineute1975 11.09.06 - 15:25 Uhr

Hi

also Jonas ist auch 13 Monate alt und ißt#mampf

morgens ein dunkles Brot mit Schmierkäse oder Leerdamer käse, Leberwurst finde ich noch zu früh und zu ungesund

zwischendurch ißt er mal ein Dinkelzwieback oder evtl. mal ein STück Apfel oder so

mittags fangen wir jetzt so langsam an heute ißt er Gehacktes mti Lauch und Reis das mag er gerne, Hühnersuppe und Nudeln auch klar Kartoffeln mit allen Gemüsesorten mag er auch, Erbsensuppe und Grünkohl haben wir im Urlaub versucht, mochte er auch mhhm ist schon ganz schön viel#kratz

Abends ißt er meist ein Butterbrot auch mit käse oder so oder ein Yoghurt oder auch mal nee selber gemachte Hühnersuppe meist bei Erkältung

LG Ute

Beitrag von babysevi 11.09.06 - 22:11 Uhr

Hallo Ute, ich will dich ja nicht angreifen, aber du sagst Leberwurst ist ungesund, gibst deinem Kind aber schon Grühnkohl.... das ist nicht gut für das alter! Frage mal deinen KiA, der wird dir das selbe sagen...
LG Severine

Beitrag von sissy1981 11.09.06 - 15:35 Uhr

Morgens
Sauerteigbrot (Fruchtaufstrich, Butter, Käse, Wurst je nachdem), Milch oder Kakao

Mittags Jogurt und/oder Früchte

Abends: normales warmes Essen (Tischkost eben)

Dazwischen vll. mal Obst, Brezel, Reiswaffel, Keks - wenn überhaupt.

Meine wurden/bzw. werden gerade mit 10 Monaten an die Tischkost gewöhnt - auch in dieser Zeit rum weigerten sie sich gefüttert zu werden. Angelina ist gerade dabei - besorg dir abwaschbare Tischdecken oder Folie um sie unter den Hochstuhl zu legen - spart arbeit ;-)

Übrigens ist sie - nach meiner subjektiven Meihnung- fast gar nichts mehr durch das Selbstlöffeln - aber sie ist satt und wächst und gedeiht - also bekommt es ihr gut ;-)

Schau dass du salzarm bzw. salzlos kochst und nicht zu scharf würzt dann kann er alles mitessen.

Beitrag von zaupel 11.09.06 - 23:09 Uhr

hallo sissy,
bekommt dein kind mittags die früchte oder den joghurt als nachtisch, oder als hauptmahlzeit?
gruß zaupel :-)

Beitrag von sissy1981 11.09.06 - 23:11 Uhr

Als Hauptmahlzeit gegessen (also Warm) wird bei uns abends da dann alle 2 Wochen der Papa mitessen kann (wenn er Frühschicht hat)

LG sissy

Beitrag von sissy1981 11.09.06 - 23:19 Uhr

Herrje wie furchtbar formuliert!

Mittags Obst und Jogurt ist auch Hauptmahlzeit kein Nachtisch wollt ich sagen #hicks

Beitrag von zaupel 12.09.06 - 10:49 Uhr

*g* schon ok, hab dich schon so einigermaßen verstanden!
aber obst und joghurt würde ich doch dann eher als zwischenmahlzeit einstufen...:-)

Beitrag von sissy1981 12.09.06 - 11:02 Uhr

War es früher auch mal - aber sag das mal meinen Mäusen #augen.

Bis sie so 8-9 Monate alt waren haben sie mir buchstäblich die Haare vom Kopf gegessen und dann machten sie einen Cut und danach war es - wenn ich zumindest 3 Mahlzeiten aufrecht erhalten wollte nur so Möglich - der Kleinen pack ich es zwar schon relativ regelmäßig (alle 2 Tage durchschnittlich) einen GOB aufzuschwatzen aber als Mittagsmahlzeit hat er sich nie durchsetzen können #schmoll

Dafür lieben die zwei aber so ihr Obst dass sie das Mittags tonnenweise verdrücken :-)

Beitrag von zaupel 12.09.06 - 11:14 Uhr

ist ja auch gar nicht so schlecht, obst und gemüse ist ja auch super gesund! was gibst du denn deiner 10 monate alten tochter so an gemüse? meine ist jetzt 1 jahr alt und hat bisher nur obst. habe etwas langsamer mit allem anfangen müßen, da sie allergie gefährdet ist.

Beitrag von sissy1981 12.09.06 - 11:23 Uhr

Klar Karotten und Möhren, Kürbis, Pastinake - dsa Klassische eben *lach* bekommt sie eigentlich fast alles, Mais, Erbsen, Kolrabi, Gurken und Tomaten, sie verträgt auch bisher alle Kohlsorten sehr gut (zum Glück) Spinat mag sie nicht so (isst ihn aber) dafür aber steht sie sehr auf Mangold. Paprika liebt sie - muss ich aber immer aufpassen davon wird sie leider leicht Wund - Rosenkohl hab ich noch nicht versucht - das werd ich aber auch noch ein bisserl aufschieben. Lauch mag sie auch nicht - genauso wie ich auch :-P.

Hm ja und mi Blumenkohl steht sie auf Kriegsfuß - allerdings gilt das nicht für Brokoli und Romanesko und Bobby-Bohnen (mit dem wir angefangen haben und den sie sowas von verschlungen hat :-D)

Haben mit den Seiten Sachen nach Karotte etc. seicht angefangen mit Mais, Erbsen, Gurke und Tomatenund haben uns dann langsam gesteigert, orientiert hab ich mich daran was uns erwachsenen bekommt und was nicht - klar ist keine sichere Methode aber hat bei uns gut funktioniert

LG sissy

Beitrag von mirimaus 11.09.06 - 16:12 Uhr

#blumehi

meine tochter ist 12 monate alt.
Ihr essensplan:
8.00 uhr 1 brot mit schmierkäse,Quark oder einfach butter
12.00 uhr warmes essen.kartoffeln mit gemüse,nudeln mit gemüse oder tomatensosse,suppe mit nudeln + manchmal gemüse und kleine fleischbällchen mit drin.3 mal die woche bekommt sie ein gemüse fleisch gläschen.
16.00 uhr 7 korn brei mit frischem obst,banane mit zwieback gemantscht oder einen joghurt
19.00 nochmal ein brot mit was drauf oder fingerfood von dem was papa und mama essen.z.b. nudeln,ungesalzene pommes sowas eben
und zwischendurch trinkt sie verdünnten kindersaft oder babytee oder auch einfach wasser.
und zwischendurch zum knabbern geb ich ihr ein brötchen,zwieback,´butterkeks oder salzstangen (das salz mach ich ab!)

hoffe waren ein paar tipps bei
gruß stephie und miriam 12 mon

Beitrag von mrs.s 11.09.06 - 18:42 Uhr

Hallo Denise,

hört sich doch gut an.
Leni isst auch alles. Muss aber dazu sagen, dass sie noch nie Gläschen gegessen hat sondern immer selbstgekochtes#mampf
Leni mag ganz gerne Kartoffeln und Spinat,
Toll kommt auch Schlemmerfisch von Iglo an;-)
Eigendlich gib ich ihr alles.
Nudeln mit Sauce, Reis...Was wir so essen halt#gruebel
Ich denke aber, dein Kleiner wird aufhören wenn er satt ist. Und Gewicht und Größe sind doch supi;-)

LG Nicole & Leni 15 Monate

Ach ja, fällt mir grad ein, Leni mochte immer total gerne Suppe. Hühnersuppe oder Rindfleischsuppe mit viel Gemüse. Zwieback oder Brötchen rein und los gehts#mampf