würdet ihr ihn früh wecken wenn er zu lange schläft?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von hasenmami 11.09.06 - 15:08 Uhr

hallo ihr lieben

ben schläft früh meist bis ca. 6,30 uhr manchmal schläft er durch manchmal nicht.so heut früh schlief er bis 5,30 uhr da hab ich ihm ne #flasche gegeben und er schlief dann nochmal bis 8,30 uhr auf einer art gut für mich #freu endlich mal lange schlafen aber auf der anderen art blöd weil er ja da nicht mittags schläft.

mittags leg ich ihn zwischen 11,00 uhr und 12,00 uhr hin da schläft er meist so 3 std so nun war es ein theater weil er ja bis halb 9 schlief er ist erst halb 2 eingeschlafen jetzt pennt er immer noch und ich will doch raus mit ihm bei dem schönen wetter#schmoll

würdert ihr da 5,30 uhr mit ihm aufstehen#gaehn so das er mittags rechtzeitig 11 uhr ins bett
kommt oder ihn so 7,00 uhr wecken?weil halb 9 ist echt viel zu lang

liebe grüße
claudi die endlich raus will und benny der de schläft

Beitrag von ayshe 11.09.06 - 15:29 Uhr

das ist eine frage, die man sich auch noch nach 2 jahren stellt ;-)

ich finde das sehr schwierig.


ich habe schon versucht, meine tochter morgens auf eine gewisse zeitspanne zu ziehen, damit der restliche tag und die abendsliche einschlafzeit besonders so einigermaßen regelmäßig bleiben.
denn wenn sie morgens zu lange schlief, war sie natürlich abends bis in die puppen munter.


aber du mußt selber sehen, wie er reagiert, wenn du ihn um 7.00 weckst,
wenn er dann völlig genervt ist und 2 stunden nur schlechte laune hat, wäre es auch nicht so toll, vltl wäre dann eine haleb std früher oder später besser, keine ahnung.
bei uns macht das jedenfalls viel aus.

du kannst es wohl nur ausprobieren #kratz


lg
ayshe

Beitrag von lila_80 11.09.06 - 15:53 Uhr

Hi Claudi

Ich lasse Emilia schlafen, solange sie will. Nachts schläft sie von 19.30-6.30, diese Zeiten hält sie meist genau ein.
Tagsüber haben wir keine fixen Zeiten, ich lege sie schlafen, wenn sie müde wird. Auch wenn so die Tag-Schlafenszeiten jeden Tag etwas anders sind, schläft sie trotzdem jeden Abend pünktlich um 19.30 ein.
Wecken tu ich nur im äussersten Notfall, also wenn ich dringend weg muss.

LG Franziska & Emilia 17.01.06

Beitrag von gori_mama 11.09.06 - 17:23 Uhr

Also ich würde ihn gar nicht wecken. Er muss seinen eigenen Rhythmus finden. Das spielt sich bald ein.

Beitrag von marion75 11.09.06 - 20:46 Uhr

Hallo,

also ich mache es auch so, dass ich Lara wecke. Sie ist jetzt 13 Monate alt und kommt nicht mit nur einmal am Tag schlafen aus ( noch nicht). Bei uns klappt es am besten wenn ich sie morgens um 7:30 wecke. Sie ist dann auch gut gestellt und wir bringen dann auch noch gemeinsam meinen Sohn in den Kindergarten. Dann geht sie noch mal um 10 Uhr schlafen. Auch da muß ich sie dann wecken, spätestens um 11:10 Uhr.
Dann macht sie später nochmal von 14-15:10 Uhr ein Schläfchen. Abends geht sie um 19:30 ins Bett. So klappt es bei uns am besten. Habe schon Mal probiert sie ausschlafen zu lassen, nur dann fällt der Vormittagsschlaf natürlich weg und sie ist dann sehr schnell sehr nörgelig.
Da mußt Du ausprobieren was für Euch das Beste ist.
LG
Marion