Akkupunktur von Hebamme,wer zahlt???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von anto04 11.09.06 - 15:22 Uhr

HalloIhr Lieben,
habe heute die 3. Sitzung mit Akkupuntur wegen meiner Rückenschmerzen. Werde sie später wegen Bezahlung ansprechen, bis jetzt hat sie noch nichts gesagt. Wir hatten irgendwie noch nicht die Gelegenheit, würde es ja auch selbst bezahlen, es hat geholfen.
Wie waren eure Erfahrungen?Zahlt jeder privat oder kann man es hinterher über die Krankenkasse abrechnen? Was kostet sowas???
Liebe Grüße und alles Gute für euch!!
Anja 28SSW#danke

Beitrag von sedonia 11.09.06 - 16:07 Uhr



Hallo,

ich hatte heute meine 3. Akkupunktursitzung. Also bei meiner Hebi kostet mich das nichts... Ist wohl im Preis mit inbegriffen.
Also, ich denke sie wird es über die Krankenkasse abrechnen.

LG Sedonia

Beitrag von hopserle81 11.09.06 - 16:10 Uhr

Hallo Anja,

Ich habe Akupunktur gegen Übelkeit bekommen. 15 Sitzungen oder so. Meine Hebammen meinte, ich solle meine Krankenkasse fragen, ob die einen Teil übernehmen, da es doch in der Summe sehr teuer ist. Eine Sitzung kostete 7,50 €. Die Krankenkasse meinte, ich solle der Rechnung ein Schreiben von der Ärztin beilegen, in dem sie bestätigt, dass ich auf ihr Anraten zur Akupunktur gegangen bin und sie dieses nur empfehlen konnte bei meiner Situation.

Ich bin mal gespannt, wie viel die Krankenkasse übernimmt.

Viele Grüße und noch eine schmerzfreie Schwangerschaft

Daniela 15+4