Cola light koffeinfrei?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von birke77 11.09.06 - 16:14 Uhr

Hallo zusammen,

mein Sohn ist 1 1/2 Jahre alt und durfte letztens von Papa's Cola probieren #augen Da mein Mann Diabetiker ist und noch spät Abends COla trinkt, haben wir ständig dieses Getränk zu Hause: Cola light koffeinfrei ;-)

Nun ja... jetzt ist Aaron wie bessen von dem Zeug und wenn er auch nur eine leere Flasche sieht oder ein Getränk, was annähernd die gleiche Farbe besitzt, will er unbedingt Cola!!

Ist das nicht zu früh für solche Getränke? Trinkten eure Kinder so etwas in Aaron's Alter? Wie ist es mit Vita Malz?

Lieben Dank für Meinungen und Tips!!

Vicky

Beitrag von sissy1981 11.09.06 - 16:21 Uhr

Ich bin der Ansicht von probieren dadran sterben sie nicht ;-)

Aber nein in diesem Alter würde ich das auf keinen Fall geben. Zum einen beides ist pappsüß und es ist nicht der Geschmack an den Kindern geprägt werden sollten - und beim Malzbier ist es ja nicht nur pappsüß sondern es ist eine Menge Zucker und Kalorien drin.

Nicht wirklich was für ein Kleinkind.

Also nach meiner Meihnung

LG sissy

Beitrag von wencke78 11.09.06 - 16:33 Uhr

Hallo Vicky,

ich muss sagen, ich war entsetzt, als ich deinen Beitrag gelesen habe!

Wie kannst du nur in ERwägung ziehen, deinem Sohn mit 1,5 Jahren Cola anzubieten? KLar steht er auf das zuckersüße Zeug.

Meine Tochter ist auch 1,5 Jahre alt und trinkt lediglich Wasser.

Wie meine Vorrednerin schon richtig erwähnte, enthält Cola viel zu viel Zucker- der Rest ist Chemie!

Inzwischen wird sogar in den Medien das Aufstellen von Coca- Cola- Automaten in Schulen diskutiert, da es immer mehr Übergewichtige und Kinder mit schweren Zahnschäden gibt.

Das Thema ist für mich absolut indiskutabel und ich finde es verantwortungslos.

Eine solche Frage solltest du dir selbst beantworten können- und zwar mit NEIN!

PS: Gilt auch für Vitamalz, etc

Beitrag von birke77 11.09.06 - 17:05 Uhr

Hi Wencke,

langsam an ;-) :

1. Ich habe meinem Kind das Getränk nicht angeboten, sondern er durfte vons einem Vater probieren - steht auch genau so da! #augen

2. Spreche ich hier von ZUCKERFREIER (da light) Cola - steht auch so da! #schwitz

Beim Vitamalz ist es anders - danke für deine Meinung...

Gruß,


Vicky

Beitrag von kimmi1969 11.09.06 - 17:23 Uhr

Hallo Wencke,

auch wenn ich die in der Sache recht gebe. Ich finde, dass wir hier im Forum höflicher miteinander umgehen sollten und empfinde deine Mail als sehr vorwurfsvoll und emotional.
Seien wir doch froh, wenn überhaupt solche Fragen diskutiert werden! Wenn ich so eine Antwort bekäme, würde ich mich nicht mehr trauen, einen Beitrag ins Forum zu stellen. Und das wäre ja mehr als kontraproduktiv.
Darum: Lasst uns hier nett und wertschätzend diskutieren!

Kimmi

Beitrag von ixama 11.09.06 - 20:20 Uhr

Hallo Wencke.

Schön entspannen!

Sehr schade, dass man nicht ungezwungen mal interessante fragen stellen darf.


Grüsse.

Beitrag von melli0327 12.09.06 - 07:21 Uhr

morgen,

also ich denke das es nur eine Kritik war u. das man damit ungehen muss wenn man das hier so schreibt.
Übrigens Cola Light hat sehr wohl viel Zucker.

lg

Melanie

Beitrag von melli0327 12.09.06 - 07:22 Uhr

ich meinte natürlich süssstoff.

lg


Melanie

Beitrag von strangie 11.09.06 - 17:16 Uhr

Hallo Vicky,

hm, bin zwar selber leidenschaftliche Cola light Trinkerin, aber mir ist das noch nicht in den Sinn gekommen Lea mal probieren zu lassen....bin froh das Lea nur Wasser trinkt #schwitz

Trotzdem muss ich meinen 2 Vorrednerinnen widersprechen Zucker ist absolut keiner drin, deswegen heißt das Zeug ja "light" ;-) :-p aber dafür sind etliche Zuckerersatzstoffe drin....und das ist meist pure Chemie (kotzurbini)

Hm, ich würde sagen es ist keine gute Idee Aaron Cola light koffeinfrei zu geben (oder ähnliches ;-) )

Lea mag auch immer alles haben, aber sie muss sich halt schon jetzt dran gewöhnen, das man nicht alles haben kann was man sieht #hicks

Liebe Grüße
~strangie~ + Lea Marie *26.8.2005

Beitrag von stoepsy 11.09.06 - 17:18 Uhr

hallo vicky,

ich denke schon, daß sowas zu früh ist!

ich gebe nils nur wasser zu trinken (tee mag er irgendwie nicht). das verlangen nach süßem kommt noch früh genug, denke ich.

bei vitamalz bin ich derselben meinung!
klar, muß das jede mama selber wissen,aber ich würds meinem kleinen nicht geben!

liebe grüße
//stoepsy mit nils (14 monate) und baby (15.ssw)

Beitrag von sunflower.1976 11.09.06 - 17:47 Uhr

Hallo!

Limo, Cola, Malzbier und Co. wird André noch lange nicht bekommen - auch wenn er´s irgendwann im Kleinkindalter vielleicht möchte. In Cola light ist zwar kein Zucker aber dafür jede Menge Süßstoff.
Meiner Meinung müssen die Kleinen ja lernen, dass es auch Sachen gibt, die NUR für Erwachsene oder "große Kinder" sind.
Auch wenn sie protestieren...

LG Silvia

Beitrag von birke77 11.09.06 - 17:52 Uhr

Hallo Mädels,

danke für eure Meinungen!

Nur mal vorsichtshalber noch ein mal: Aaron trinkt weder Cola, noch Cola light oder Sonstiges. Es probierte ein mal von Papa und weiß jetzt halt genau, was Sache ist ;-) Ich habe auch nicht vor, ihm das Zeug in die Pulle zu füllen oder ihn becherweise davon trinken zu lassen, wie Manche dies vielleicht zwischen den Zeilen gelesen haben möchten...

Aaron trinkt auch meist Wasser, noch lieber Milch und aber auch Fruchtsäfte (meist verdünt)- auf die zu verzichten finde ich persönlich absolut übertrieben! Wir alle haben sie als Kinder auch bekommen und die Hälfte von uns hat Kariesprobleme, die andere Hälfte (wie ich #schein) hat total gesunde Zähne :-)

Also dann... noch mal besten Dank und allen eine schöne WOche!

Vicky

Beitrag von elofant 11.09.06 - 19:41 Uhr

Stefan ist 3 und er bekommt ab und zu das Zuckerzeuch...
Ich steh dazu! Er hat weder den Hang zum Übergewicht, noch hat er kaputte Zähne.

Ich denke die Ausgewogenheit der Nahrung ist wichtig! Und somit kommt bei uns auch mal was Süßes auf den Tisch.

Beitrag von ximaer 11.09.06 - 19:43 Uhr

Hallo,
bei der klassischen Zuckervariante hätte ich weniger Probleme als bei der Light-Form - denn Süßstoff ist für Kinder NICHTS.
"Greifen Sie keinesfalls zu Süßstoffen oder Lebensmitteln, die Zuckeraustauschstoffe enthalten. Diese "Kunstzucker" gehören nicht in die Kindernahrung! Auch Limonaden oder Säfte mit Süßstoff sollten Sie meiden. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat für künstliche Süßungsmittel so genannte duldbare Mengen festgelegt, die ADI-Werte. Sie geben die Menge je Kilogramm Körpergewicht an, die ein Mensch täglich, ohne gesundheitliche Risiken einzugehen, zu sich nehmen darf. Die duldbare Menge wird bei Kindern mit ein paar Streifen Kaugummi schnell erreicht."

Zudem ist Süßstoff ein Appetitanreger.

Und gerade bei Cola gilt: Je früher drauf getrimmt, desto höher später der Konsum. Kinder, die in ihrer Jugend gar keine Cola bekamen, sind später weitaus weniger an dem Getränk interessiert.

Suse

Beitrag von debuggingsklavin 11.09.06 - 20:59 Uhr

Hallo Suse!

Hast Du ein paar Quellen zu dem Thema?
Mein Mann denkt immer, ich reagiere über. ;-)

Außerdem glaubt er mir nicht, dass Süßstoff den Appetit anregt ("Das ist doch gar nicht erwiesen." und sowas bekomme ich dann zu hören.).

Wäre Dir sehr dankbar.

Apropos: Kennst Du Stevia?

LG,

Kai Anja

Beitrag von die.kleine.hexe 11.09.06 - 22:32 Uhr

hallo,

ich bin zwar nicht suse, aber ich kenne stevia !

ich arbeite in einer apotheke und vor einigen jahren war stevia in mode gekommen als zuckerersatz....wurde aber dann verboten, weil der verdacht bestand krebserregend zu sein - jetzt ist es wohl wieder im handel als nahrungsergänzungsmittel - wir kommen aber über den großhandel nicht sonderlich leicht an das zeugs ran

benutzt du das als zucker-ersatz ?

lg,
hexe

Beitrag von debuggingsklavin 11.09.06 - 22:38 Uhr

Huhu,

neee, ich lese mich gerade ein.

Es ist zum Beispiel in der Schweiz erlaubt. Nur in der EU nicht. *kopfkratz*
Ich weiß, dass man es als "Badezusatz" bekommen kann.
In flüssiger Forum, als Tabs, als Pulver.

Durch diesen Artikel bin ich wieder drauf aufmerksam geworden:
http://www2.onleben.t-online.de/dyn/c/89/01/55/8901550.html

LG,

Kai Anja

Beitrag von nudelnmitsosse 11.09.06 - 22:35 Uhr

Hallo!

Google doch mal!


http://www.oekotest.de/cgi/ot/otgs.cgi?doc=2505

http://www.ediets.de/news/article.cfm/article_id,250


Schönen Abend noch!

Britta

Beitrag von debuggingsklavin 11.09.06 - 22:40 Uhr

Hey Danke!
Das ist doch schon mal was.

Werde ich meinem lieben Männe doch gleich mal zur Arbeit mailen, dann hat er morgen in der Pause was zum Lesen.

LG,

Kai Anja

Beitrag von nudelnmitsosse 11.09.06 - 22:28 Uhr

Hallo!

Ich habe auch eine Meinung!! #freu


Also light Getränke regen den Appetit an, da der Körper nach deren Genuß Insulin ausschüttet und das geht so:
die Zunge signalisiert "hey da kommt gaaanz viel Zucker!" und das dann ausgeschüttete Insulin bewirkt, daß der vorhandene Zucker aus dem Blut vom Körper aufgenommen wird (gespeichert oder verbraucht wird), - denn es kommt ja gleich noch mehr! Denkste aber, es kommt ja gar kein Zucker nach, der Körper unterzuckert, was ein Hungergefühl auslöst.
Light Getränke, also eigentlich reden wir hier im speziellen von den Zuckeraustauschstoffen sind eben auch nicht für Diäten geeignet, wenn man allerdings als Diabetiker darauf zurück greift ist das eben was ganz anderes.

Ein lustiger Nebeneffekt! Habt ihr mal bedacht, daß das Zeug bei Kindern höllischen Durchfall verursacht?
(Geheimtip bei Verstopfung: Zuckerfreie Bonbons, drei reichen - ist aber nur eine Notlösung!!)

In Malzbier ist Alkohol, zwar genau soviel wie in Apfelsaft, aber den gibt man selten pur, würde ich nicht machen. Mein 3jähriger bekommt hin und wieder, weil er so dünn ist ein halbes Glas zum Abendbrot, aber NACH dem Essen, denn nach Malzbier ist man satt!! Besteht halt die Gefahr Kinder auf so süßen Kram abzurichten, als Belohnung oder so. Eigentlich sollte man so etwas nicht geben .... naja ....

Ich würde dem Kind, wenn es so wild auf Cola ist Cola anbieten, aber möglichst ungenießbar machen (was kann man da reinrühren? Irgend einen Bitterstoff, Kaffee (entkoff) oder Salz?) oder nimm doch entkoff Kaffee mit Mineralwasser, schmeckt bestimmt total eklig.

Unser Jüngster war immer ganz wild auf Bier, das eine Schlückchen hat ihn so abgeschreckt, daß er sich jetzt immer tot lacht wenn er Bier sieht und sich schnell versteckt. Ist für mich entspannter wenn Besuch da ist.


Schönen Abend noch!

Britta