Milch wieder da?!!!

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von jamines 11.09.06 - 16:23 Uhr

Hallo hatte ja schon mal geschrieben ,das am Sonntag morgen eine weiße milchige Flüssigkeit aus meiner Brust kam,( trotz Mens, dazu gesagt) und mir alle hier geraten haben das ist die vormilch mach nen test geh zum Arzt. Heute morgen war alles weg und jetzt nach der Arbeit kribbelt die Brust und kommt schon wieder die Flüssigkeit. Habe gleich beim Arzt angerufen am Mittwoch habe ich dann nen Termin. Jetzt ist mir mulmich weiß garnicht was ich jetzt denken soll, schon komisches Gefühl.
LG Jamines

Beitrag von bienchen0815 11.09.06 - 16:34 Uhr


Hallo Du!

Ich habe das auch, seitdem ich meine Pille abgesetzt habe.
Da liegt ein erhöhter Prolactinwert vor, d.h., dein Körper denkt du hast entbunden und deswegen kommt die Flüssigkeit.
Ist nix schlimmes, nur meine FÄ meinte, das man diesen Wert senken muss, sonst werden zwar Eizellen gebildet, diese sind aber nicht unbedingt befruchtungsreif.

Mach dir aber keinen Kopf, halb so schlimm.
Am besten du läßt Blut abnehmen, dann wird der Wert bestimmt.

Hoffe konnte dir helfen.

LG Antje

Beitrag von jamines 11.09.06 - 17:03 Uhr

Ja nur ich nehm die Pille schon drei Jahre nicht mehr , könnte es trotzdem damit zusammenhängen?

Danke, das hat mich schon Aufgebaut ...

Beitrag von bienchen0815 12.09.06 - 13:39 Uhr


Das kann schon damit zusammenhängen, weil ein erhöhter Prolactinwert vom Gehirn gesteuert wird, das kann auch durch Streß passieren.

Also alles in Ruhe und keinen Druck.
Wir versuchen auch gelassen damit um zu gehen.
Ein Baby wär echt fantastisch, aber es kommt dann wenn es kommen soll.
Sind ja auch erst im 3.ÜZ.

Und ihr?

lg

Beitrag von jamines 13.09.06 - 10:00 Uhr

Wir versuchen es schon fast 3 Jahre ein Baby zubekommen aber bisher noch nichts. Wegen der Flüssigkeit gehe ich jetzt gleich zum Arzt, habe dort angerufen und ich soll vorbei kommen. Jetzt bin ich total hibbelig was er sagt , mal schauen.
Wir "VERSUCHEN" auch gelassen damit umzugehen, aber jetzt im Moment bin ich nicht sehr gelassen muss ich sagen .
Lg Jamines