Chlamydien

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von pladde 11.09.06 - 17:07 Uhr

Hab da nochmal eine etwas peinlichere Frage:
Was heißt es wenn der Chlamydien-Wert grenzwertig ist? Heißt das man hat nun eine Chlamydien-Infektion oder nicht? Meine FÄ meinte, dass der Wert nochmal kurz vor der Geburt überprüft und im Zweifelsfall mit Antibiotika behandelt wird weil eine Übertragung bei der geburt auf das Kind zur Erblindung des Kindes führen könnte... ganz doll.... #heul
Ist ja alles furchtbar genug, aber das ist doch eine auch sexuell übertragbare Krankheit, oder? Heißt dass das ich meinen Mann irgendwann angesteckt haben könnte? Ich bin 16+5, muss ich jetzt ernsthaft bis zur Geburt mit meinem Ehemann mit Kondom verhüten? :-[ Das frustriert mich ja ganz fürchterlich....

Beitrag von alex_22_nrw 11.09.06 - 17:14 Uhr

hallo,

wurdest du denn schon mit antibiotika behandelt? muß der mann nicht auch behandelt werden? dann hättet ihr das problem doch aus der welt und könntet gv haben ohne kondom!

lg alex

Beitrag von pladde 11.09.06 - 17:28 Uhr

Na meine FÄ sagte dass, weil es grenzwertig ist, kein Behandlungsbedarf besteht.... aber wenn ich drüber nachdenke heißt doch grenzwertig dass die Erreger vorhanden sind, oder nicht?

Beitrag von katibz 11.09.06 - 18:35 Uhr

Halli hallo,
also bei mir hatte man zu Beginn der SS auch bei Chlamydien positiv getestet und wir mussten eine Antibiothika-Therapie machen. D.h. mein Mann und ich. Hat zwar jeder etwas anderes bekommen, wegen der Zusammensetzung für Schwangere, aber es hat geholfen. Ich wurde vor 2 Wochen nochmal getestet und nun ist der Wert wieder negativ.
Viele Grüße
Kati #blume (36+5)

Beitrag von marion2 11.09.06 - 19:18 Uhr

Hallo,

wenn du es hast, hat dein Mann es auch. Ihr müsst also beide behandelt werden, sonst steckt ihr euch immer wieder gegenseitig an. Bis ihr beide negativ getestet seid, solltet ihr natürlich Kondome benutzen!

Chlamydien machen beim Erwachsenen eher selten Ärger, da das Risiko für das Baby jedoch sehr groß ist, solltet ihr auf eine Antibiotikatherapie bestehen!

Grenzwertig? das ist eine merkwürdige Formulierung in Bezug auf ein Bakterium, dass beim Neugeborenen Erblindung hervorrufen kann.

LG Marion