HPV und 2 Konisationen...trotzdem sichere SS???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von echse1977 11.09.06 - 17:13 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Dies ist die Frage, die ich meinem FA am 25.09. stellen will. Wollte mal wissen, ob jemand von euch Erfahrungen damit hat/hatte? Bei mir wurde der Highriskvirus festgestellt. Wurde letztes Jahr zweimal operiert. Konisation und Ausschabung. Die erste OP im Februar, die zweite im Juli, da immer noch veränderte, bösartige Zellen am Mumu waren. Mein Arzt sagte zwar immer, sieht alles "wie neu" aus, aber ich bin doch son klein wenig verunsichert...vielleicht lese ich zuviel#hicks
Kann ich eine normale SS haben oder werde ich mich mit einer Cerclage(schreibt man das so?) anfreunden müssen#gruebel? Habe irgendwo mal gelesen, man könnte bei HPV auch nur per KS entbinden#kratz

Freue mich über eure Antworten;-)

Kerstin 9+1#sonne

Beitrag von malibu69 11.09.06 - 18:36 Uhr

hallo Kerstin,

genau das hatte ich auch. Erste Konisation im April letzten Jahres, (auf Grund eines Pap IVa's), high risk HPV-Viren, leider nicht alles im Gesunden entffernt, deswegen folgte Konisation Nr. 2 im Juli. Dann war aber auch alles gut.
Jetzt bin ich in der 37. Woche schwanger - ohne Cerclage, und alles ist schön.

Gruss, Nicole

Beitrag von echse1977 11.09.06 - 18:57 Uhr

Hallo Nicole!

Vielen Dank, dass du so schnell geantwortet hast. Da hatten wir ja beide das gleiche Schicksal. Deine Worte machen mir Mut#liebdrueck. Ich hoffe, mir geht es ähnlich wie dir in der SS.
Und ich wünsche dir und mir, dass es das war mit negativen Ergebnissen;-)

Schöne Rest#schwangerschaft und eine tole Geburt wünsch ich dir:-)

Kerstin#sonne

Beitrag von melenegun 11.09.06 - 21:20 Uhr

Hallo Kerstin,
meine Schwester hatte eine Konisation nach PAP IVa und hat im letzten Oktober ihren Sohn ohne Probleme und weitere Hilfsmittel auf die Welt gebracht.
Sie musste während der SS regelmäßig zum Abstrich (alle 3 Monate), weil die Konisation noch nicht so lange her war.
LG
melenegun #blume (28. SSW)

Beitrag von terrortoertchen 11.09.06 - 22:18 Uhr

hi kerstin!

hatte zwar nur eine konisation, aber das ist super verheilt, hat mir in der schwangerschaft gar keine probleme bereitet und obwohl ich morgen(!!!) einen KS bekomme (allerdings aus anderen gründen) sagte meine FÄ, ich hätte es unter diesem aspekt auch "normal" versuchen können!

im übrigen hatte ich eine völlige bilderbuchschwangerschaft ohne jegliche komplikationen!

dir alles gute!

lg
terrortörtchen ET-1