Steuerklassen

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von cateline 11.09.06 - 18:35 Uhr

Hallo,
ich habe eine Frage zu Steuerklassen. Ich lebe mit meinem Lebensgefährten zusammen in einer Wohnung im Dez. erwarten wir Nachwuchs. Ich habe gehört das mein Freund für die Dauer der Elternzeit von der Steuerklasse 1 auf 2 wechseln kann. Ist das so und was bring das überhaupt. Wir werden kein Erziehungsgeld bekommen, weil mein Freund zu viel verdient.Ich hoffe ich konnte mich etwas klar ausdrücken und freu mich auf Antworten.

Cateline

Beitrag von susaheld 11.09.06 - 20:01 Uhr

Hallo,

was Du gehört hast stimmt nicht, St.Kl. 2 gilt nur für allein wohnende Erwachsene mit Kind.
Kannst du hier nach lesen:
http://www.guckmal.de/loh_ste.htm

Ihr bzw. Dein Freund wird weiterhin in der St.Kl. 1 sein, kann aber das Kind eintragen lassen (was aber nicht viel bringt).

Gruß
Susanne

Beitrag von junimond.1969 11.09.06 - 20:10 Uhr

"Ich habe gehört das mein Freund für die Dauer der Elternzeit von der Steuerklasse 1 auf 2 wechseln kann. "

Wenn Ihr Euch trennt, er auszieht und das Kind mitnimmt, kann er das. Die Klasse II ist nämlich die für die allein Erziehenden.

Aber tröste Dich, so doll ist es nicht: Brachte bei mir seinerzeit bei ca. 2.450,- brutto den Vorteil von 75,- € Monat. Soviel hatte ich dann nämlich weniger, als ich nach meiner Heirat in die IV (bei der die Abzüge ja zunächst wie bei der I sind, soweit ich weiß) wechselte.

Gruß
Ch.