Muss ich wegen schambeinschmerzen zum Fa?? kann meinem wurm

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jaro01 11.09.06 - 18:37 Uhr

was passieren?? hallo ihr lieben. hab seit gestern schmerzen am schambein. bei bewegung. wenn ich liege und sitze nicht, muss ich damit zum arzt. hat das nochjemand?? kann es wurmi schaden?? vielleicht gehört es ja auch einfach als dehnungsschmerz dazu??? über antworten würd ich mich freuen.

lg chris 25 ssw

Beitrag von ninchen11 11.09.06 - 18:59 Uhr

ich selber hatte das nicht, aber meine Freundin.
Der kleine drückt vielleicht irgendwo drauf, das kann ganz schön unangenehm sein!
Wenn Du je Angst hast, geh zum Arzt, ich denke aber, dass es eher unangenehm aber nicht schlimm ist!!

Alles Gute! Nina

Beitrag von sadi_sy 11.09.06 - 18:59 Uhr

Hallo chris,

Du hast wohl eine leichte Symphysenlockerung, was im prinzip in der SS physiologisch ist.
Bei manchen Frauen jedoch treten starke schmerzen auf, und ggb. kannn sich das ganze becken lockern und ( Keine Angst) wieder schief zusammenwachsen!
Deinem Schatz kann aber gar nichts passieren, es ist nur für dich unangenehm, da du nur bei Bewegung schmerzen hast, wird es wohl nnoch nicht so schlimm sein, Mir tut aufgrund von Symphysenlockerung momentan ständig das scham(kreuzbein) weh.Und zwar höllisch . Ich muss einen Beckengurt tragen(muss im Sanitätshaus angepasst werden)
Du solltest dich schonen , nicht Heben (versuchen!!) und auf jeden Fall deinen Gyn berichten. Der schickt dich dann zum Orthopäden , der dann den Grad der Symphysenlockerung misst und dir evtl. Bettruhe oder einen Beckengurt verordnen. Ansonsten kann man daran leider nicht viel machen.
Geh damit aber auf jeden Fall zum Arzt und schone dich , denn so eine Beckenverschiebung kann böse sein.
Dies ist aber nicht die Regel,meist verschwinden die Schmerzen nach der Geburt :-)
Wünsche dir alles Liebe, hast ja noch recht lange , hoffe du kommst mit den Schmerzen zurecht!!!!
LG
Sadi, die leider Bettruhe halten muss#schmoll und #baby 33 SSW dem es trotzdem prima geht!!!

Beitrag von jaro01 11.09.06 - 19:06 Uhr

hallo,

lieben dank für deine antwort. muss ich diese woche deswegen zum arzt oder reicht es auch nächste woche. hab da nämlich eh einen termin am mittwoch!!!! reicht das wenn ich ihm das dann berichte?? ja die schmeren sind im liegen oder sitzen nicht. vielleciht geht das ja auch wieder weg. hab viel getan in den letzten tagen und ausuhen mit einer 3 jährigen ist auch nicht möglich.

lg

Beitrag von sadi_sy 11.09.06 - 19:53 Uhr

ja , wenn die Schmerzen auszuhalten sind, dann kannst du ruhig warten bis zum nächsten termin!
Bin auch nur als "Notfall" letzte woche zum gyn weil ich nicht mehr laufen konnte#augen
Wünsche dir, dass es besser wird!!
Alle liebe
Sadi

Beitrag von suppenhuhn 11.09.06 - 19:14 Uhr

Hallo Chris!

Bei mir gingen die Schmerzen auch schon in der 25. SSW los, allerdings war es bei mir am schlimmsten wenn ich nach längerem Liegen wieder aufgestanden bin. Geholfen hat in dem Fall ein Stillkissen als Stütze (falls das bei Dir auch noch vorkommen sollte...) Meine FÄ meinte jedenfalls, dass ich damit leben muss, da es zur Beckendehnung dazu gehört. Ca. 10 Tage nach der Geburt waren die Schmerzen dann weg.

LG, Conne

Beitrag von jaro01 11.09.06 - 19:18 Uhr

hallo,

danke für deine antwort. also muss ich deswegen nicht zum fa?? reicht es nächste woche aus ja?? wenn ich vu hab.

lg chris

Beitrag von sonja10 11.09.06 - 20:53 Uhr

Hallo Jaro!

Ich war auch mit diesem Problem bei meiner Ärztin. Sie hat mir erklärt, dass das durchaus vorkommen kann. Gerade bei Mehrfachmamis, weil bei denen schon alles "ausgeleiert" ist. manche Frauen spüren es kaum und manche ganz extrem.
Es weitet sich alles und wird locker.
Ich habe jetzt einen Gürtel verschrieben bekommen, der bestellt werden mußte (wird angepasst).
Ich habe gemerkt, dass es besser wird, wenn ich mich öfter mal entspannt hinlege (nach Möglichkeit) und nichts schweres hebe (sofern das mit Kleinkind möglich ist).

Spreche mal mit Deiner Ärztin, vielleicht verschreibt sie Dir ja auch so einen Gürtel. MEine Ärztin meinte, dass sie mir einen bestimmten verschreiben darf (Rezept hab ich z.Zt. leider nicht vorliegen).

LG und gute Besserung!

Sonja (20. SSW)