Wie wird das Baby krankenversichert?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von velvet24 11.09.06 - 18:55 Uhr

Hallo ihr lIeben,

wißt Ihr wie das Baby krankenversichert wird, wenn ich im Mutterschutz bin und der Mann privat versichert ist? Normalerweise, wenn man staatlich versichert ist, wird das baby automatisch mit versichert. Kennt sich da jemand aus?
Lieben Gruß
Velvet

Beitrag von ninchen11 11.09.06 - 18:57 Uhr

Hallo Velvet!

Wenn Dein Mann privat versichert ist, musst Du Dein Kind bei seiner Krankenkasse anmelden, wenn es geboren ist (ich glaube ein Anruf genügt vorerst, aber frag mal nach). Die Kinder kosten um die 90 EUR im Monat, man sollte es kaum glauben, aber das ist weniger als bei den staatlichen.

LG, Nina

Beitrag von marion2 11.09.06 - 18:59 Uhr

Hallo,

du forderst ein Formular bei deiner KV an, meldest das Kind nach der Entbindung mit der dazugehörigen Geburtsurkunde an und fertig.

LG Marion

Beitrag von plia28 11.09.06 - 19:01 Uhr

Hallo,
es kommt auf die Höhe des Einkommens Deines Mannes an. Und wenn es über einer Bemessungsgrenze liegt und er mehr verdient als Du, dann muss es privat versichert werden.
Geht uns leider auch so.

Deine Krankenkasse gibt aber bestimmt auch Auskunft.

LG plia

Beitrag von schnuffikatze 11.09.06 - 19:09 Uhr

Hallo Velvet,

du schreibst dein "Mann", daher gehe ich davon aus, dass der Kindsvater dein Ehemann ist. Zuerst meldest du das Kind nach der Entbindung bei deiner GKV an. Diese schicken dir dann irgendwann einen Fragebogen und wollen Angaben zum Vater des Kindes und deinem Ehemann haben. Diese prüfen dann, anhand des Einkommens deines MAnnes, ob das Kind bei dir kostenlos familienversichert wird oder ob du es kostenpflichtig bei deinem Mann privat versichern musst. Ist dein Mann selbständig? Dann solltest du mit den Fragebögen zu seinem Steuerberater gehen, der weiß was zu tun ist, damit ihr nicht fälschlicherweise mit dem Zwerg aus der Familienversicherung rausfallt - da ist Vorsicht geboten, das kann teuer werden!

Liebe Grüße

Annett + #babygirl (26+4)

Beitrag von finnya 11.09.06 - 19:19 Uhr

Wenn dein Mann mehr verdient als du, muss das Kind wohl leider in die Private.
Ist bei uns auch so und ärgert und tierisch, denn es wird sehr teuer, besonders, wenn man mehrere Kinder hat und jedes einzelne extra bezahlen muss.
Aber du kannst natürlich auch versuchen, es erstmal in deiner Versicherung unterzubringen, wenn du Glück hast fragen die nicht weiter oder es geht so durch..

Beitrag von suri76 11.09.06 - 22:06 Uhr

ich glaube nicht, dass das kleine beim mann mitversichert werden muss.
du bist doch auch versichert, geht das nicht bei dir?

bist du sonst bei der GKK?

also, bei meiner PKV wird das #baby um die 40€ kosten.

lg. suri ( 24.ssw )